Letzte Aktivitäten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Satie -

    Hat die News Ivo Pogorelich 60. Geburtstag geschrieben.

    News
    „Dieser Mann ist ein Genie!“ – keine Geringere als die Klavierlegende Martha Argerich sagte dies über Ivo Pogorelich und sorgte mit diesem Ausspruch 1980 beim Warschauer Chopin-Wettbewerb für einen handfesten Eklat, indem sie wütend den Saal und…
  • Satie -

    Hat die News Premiere ohne Regisseur Kirill Serebrennikov in Zürich geschrieben.

    News
    Seit über einem Jahr steht der russische Film-, Theater- und Opernregisseur Kirill Serebrennikov in Moskau unter Hausarrest. Wegen möglicher Veruntreuung öffentlicher Gelder wurde nun Anklage gegen ihn erhoben. Dieses vermutlich politisch motivierte…
  • Satie -

    Hat die News Lunchkonzert zum Auftakt der MCO Academy in Dortmund geschrieben.

    News
    Das für heute, Samstag, 20. Oktober 2018 um 13.00 Uhr angekündigte Lunchkonzert im Orchesterzentrum|NRW in Dortmund muss aufgrund des kurzfristigen Ausfalls einer für den Betrieb unabdingbar notwendigen technischen Anlage leider in den Reinoldisaal,…
  • Satie -

    Hat die News Absage der Ensemble-Matinee an der Wiener Staatsoper geschrieben.

    News
    Bedauerlicherweise muss die Ensemble-Matinee an der Wiener Staatsoper mit Szilvia Vörös, Lukhanyo Moyake und Thomas Lausmann im Gustav Mahler-Saal am 28. Oktober 2018 aus organisatorischen Gründen abgesagt werden. Bereits gekaufte Karten können an…
  • Nicolas_Aine -

    Hat eine Antwort im Thema Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018 verfasst.

    Beitrag
    0028947419921.jpg BWV 1060, 1041, 1042. Hat mit HIP nix zu tun. Ist auch keine Aufnahme, die ich wirklich weiterempfehlen würde, aber ich mag die Hahn, und so ab und zu geht das schon :)
  • Amonasro -

    Hat eine Antwort im Thema Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018 verfasst.

    Beitrag
    71AJ0c1BrpL._SL350_.jpg Giuseppe Verdi/Salvadore Cammarano: Il trovatore Il conte di Luna - Ettore Bastianini Leonora - Antonietta Stella Azucena - Fiorenza Cossotto Manrico - Carlo Bergonzi Ferrando - Ivo Vinco Ines - Amanda Bonato Ruiz - Franco…
  • tapeesa -

    Hat eine Antwort im Thema Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018 verfasst.

    Beitrag
    513eP-MYsSL._AC_US218_.jpg daraus 1 - Takemitsu: I Hear the Water Dreaming von Patrick Gallois & BBC Symphony Orchestra & Sir Andrew Davis
  • Satie -

    Hat die News Six of the best works by Paganini geschrieben.

    News
    Rating: 0 ‘A blazing comet’ was how Hector Berlioz described Italian…
  • Satie -

    Hat eine Antwort im Thema HAYDN: Welches Stück? (aus Parodie) verfasst.

    Beitrag
    Liberg haut allgemein ziemlich in die Tasten. Aber seine Programme sind fantastisch, er hat eine sehr ironische Sichtweise auf die Musik.
  • Guenther -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Die Tempoangabe aus der Wikipedia ist ungenau und unvollständig. Schau bitte mal hier: ks4.imslp.info/files/imglnks/u…23_Peer_Gynt_4.Akt_fs.pdf Der Teil, um den es hier geht, ist ab S. 207: Nr. 18: "Solvejgs Lied": Un poco andante (= ein wenig…
  • Federkern -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Da kann ich nun nicht so ganz folgen. Zu Solvejgs Lied wird Andante-Allegretto tranquillamente notiert und zur Canzonetta einfach Andante. Ich finde, in der Hinsicht nehmen sie sich aberauch nichts, denn beide werden als Andante präsentiert im Sinne…
  • Knampf -

    Hat eine Antwort im Thema HAYDN: Welches Stück? (aus Parodie) verfasst.

    Beitrag
    Ich find's schön gespielt. Außerdem ist das im Zusammenhang mit seiner gesamten Show. Da passt es dann zu ihm und der Show besser.
  • Guenther -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Naja, das kommt drauf an, wie man hört, ob in größeren Einheiten (Phrasen) oder eher in kleineren. Die Unterschiede sind hier nun doch erheblich. Abgesehen von den unterschiedlichen Taktarten (3/4 bei Tschaikowsky, C bei Grieg) ist die Phrase bei der…
  • Federkern -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Das ist natürlich auch subjektiv, was man als ähnlich empfindet oder wie man Ähnlichkeit formal definieren würde. Warum mir bei Tschaikowskys Canzonetta Griegs Lied eingefallen ist, das liegt wohl nicht nur an der besagten Tonfolge, sondern dass…
  • Guenther -

    Hat eine Antwort im Thema HAYDN: Welches Stück? (aus Parodie) verfasst.

    Beitrag
    Stimmt, aber warum verhunzt er das schöne Stück nur so derart? ;)
  • Guenther -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Vor allem ist in der Melodie von Grieg der Zielton ein anderer: Nach dem Quartenauftakt und Verharren auf dem Grundton kommt der zweite Schwerpunkt auf der Quarte (was dann eine Septime zum allerersten Ton des Stücks ergibt). Die beiden Noten dazwischen…
  • Federkern -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Vielen Dank für eure Kommentare! Daran sieht man, dass ich halt nur ein Gelegenheits-Klassikhörer bin, denn das war mir nicht bewusst, wie weit verbreitet dieses Thema doch ist. Und ja, ich halte es eigentlich auch eher für eine zufällige…
  • Satie -

    Hat eine Antwort im Thema Hat Tschaikowsky bei Grieg ein wenig abgekupfert? verfasst.

    Beitrag
    Ich habe Mal noch etwas gegraben. Es gibt diese sehr informative Seite: en.tchaikovsky-research.net/pages/Edvard_Grieg Dort steht nicht nur, dass sich die beiden Komponisten 1888 begegnet sind, sondern auch, dass in einem der Briefe aus diesem Jahr Grieg…
  • Satie -

    Hat die News Preis der Stiftung Semperoper geht an zwei Sänger geschrieben.

    News
    Im Rahmen des 26. Preisträgerkonzerts vergibt die Stiftung Semperoper – Förderstiftung am Sonntagabend, den 21. Oktober, den Preis der Stiftung an den Bassisten Georg Zeppenfeld und erstmalig den Curt-Taucher-Förderpreis an die finnische Sopranistin…
  • Satie -

    Hat die News Orpheum Stiftung begrüßt Maria João Pires zu Workshop und Konzert geschrieben.

    News
    Als eine der großartigsten Musikerinnen ihrer Generation verzaubert Maria João Pires immer wieder ihr Publikum mit der makellosen Integrität, der Eloquenz und der Vitalität ihrer Kunst. Über ihr Klavierspiel hinaus hat die Portugiesin vor einigen…