Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 403.

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Raymond Murray Schafer (*18. Juli 1933 in Sarnia/Ontario) rms.jpg Kanadischer Komponist & Klangforscher. Er prägte den Begriff Soundscapes. Damit sind Klanglandschaften, Klanghüllen gemeint, die jedes Wesen abhängig von seinem Standort umgeben. Sein Credo besteht u. a. darin, dass der Mensch sich wandeln solle von demjenigen, der Soundscapes ausgesetzt ist zu demjenigen, der sie mit schöpferischer Kraft umgestaltet, sie verschönert & von Lärm befreit. Dabei beruft er sich bspw. auf John Cages Au…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    th Dieser Tage vermehrt bei mir zu hören: Musik von Richard Flury (1896-1967). Vielleicht kann ich ihn zusammen mit Fritz Brun & Othmar Schoeck zu einer Art Schweizer Dreigestrirn der Spät-bis Nachromantik zählen? Wenn auch seine Strahlkraft wie jene Bruns nicht oder nicht nachhaltig über deren jeweiligen Wirkungskreis hinaus reichte - Brun als Regionalgrösse in Bern & Flury als solche im Solothurnischen. Als ein Aus-der-Zeit-Gefallener schreibt Flury etwa im Stile Regers oder Strauss', in den f…

  • Dem kann ich mich fast ohne Einschränkung anschliessen, lieber Sir John. "Fast", denn: Leidenschaften bremsen - Hand auf's Herz: geht das? Auch bei mir quillen die Regale über. Habe eine Meisterschaft darin entwickelt, die letzten cm3 Raum auszunutzen ohne, dass die Anmut/Gemütlichkeit des Zimmers darunter leidet. Neuzugänge müssen quasi unterm Mantel in die Wohnung geschmuggelt werden damit eine bestimmte Dame keine alttestamentarischen Tobsuchtsanfälle kriegt...meine Devise lautet daher gezwun…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    81CtoKf8hnL._SX342_.jpg Carl Orff - Weihnachtsspiel Elfie Pertramer & Maennerchor des Bayerischen Rundfunks - Hexen Konatntin Delcroix, Maxl Graf, Fritz Strassner, Ludwig Schmid-Wildy & Gustl Weishappel - Hirten Toelzer Knabenchor - Kinder im Schnee Paula Zwinkmann - Stimme der Erdmutter Toelzer Knabenchor, Frauenchor des Bayerischen Rundfunks, Mitglieder des Symphonieorchesters des BR, Muenchen - Kurt Eichhorn (Eurodisc, 1971) Auch das gehoert zu meinem alljaehrlichen Weihnachtsritual. Das bied…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    818J7Rq5PCL._SL1407_.jpg Heinrich Schuetz - Weihnachtshistorie SWV 435a Edith Mathis, Sopran - Engel Georg Jelden, Tenor - Evangelist Claus Ocker, Bass - Herodes Windsbacher Knabenchor, Ein Instrumentalensemble - Hans Thamm Eterna Edition / VEB Deutsche Schallplatten (ca. 1972). Die Ausfuehrenden sind West-Kraefte, dennoch schweigt sich der Klappentext ueber eine etwaige Coproduktion aus. Fuer die Umpolung vom dieser Tage unvermeidlichen barocken Prachtwerk (brauche wohl nicht zu erwaehnen, was …

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Gestern & vorgestern auf meinem Plattendreher: Boccherini - Sinfonien op. 12. New Philharmonia Orchestra - Raymond Leppard (Philips, Anfang 70er, 3 LPs) R-9663062-1484765556-6264.jpeg.jpg Mein Hobby ist es, in riesigen Troedelhallen bis zum Blutstau vor Kisten mit Schallplatten zu kauern & auf Trouvaillen zu hoffen. & wie es dann manchmal so ist: ein gerade aktuelles Thema im Forum winkt einem ploetzlich aus solch einem Schneewittchensarg entgegen. Daheim in die Waschmaschine & schwupps auf den …

  • Der Problemfall Boccherini

    Sfantu - - Komponisten

    Beitrag

    Weitere moegliche Indizien fuer die Nicht-Praesenz Boccherinis: [...] Dieses Schaffen ist von Anfang an von ueberraschender Vollendung [...] Dabei blieb er ueber sein ganzes Leben hinweg, der er von Anfang an gewesen war: seine Eigenart, und das faellt in einem Schaffen, das sich ueber viele Jahrzehnte erstreckte, denn doch auf, entwickelte sich kaum. Fruehe Werke klingen wie spaete. Und darum wurde Boccherini, kaum war er gestorben, rasch vergessen. Klappentext zu einer Jecklin-/Ex Libris-Platt…

  • Der Problemfall Boccherini

    Sfantu - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Nicolas Aine: „In meinem Regal finde ich allerdings nur ein kürzlich erworbenes Cellokonzert mit Starker. “ Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Starker die Bearbeitung des seinerzeit beruehmten Solo-Cellisten des Gewandhauses, Friedrich Gruetzmacher, eingespielt hat. Dies ist das beruehmte Konzert, das Gruetzmacher "arrangierte" & 1895 publizierte. Mit neuen Orchesterritornellen, einer spaetromantischen Orchestrierung & mit dem Adagio des G-dur-Konzertes (G 480) anstelle des langsame…

  • Kuriose Cover

    Sfantu - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    Etwa bei Døvsen?

  • Kuriose Cover

    Sfantu - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    Apropos - auch wenn es hier streng genommen nicht her gehört: gibt es so etwas eigentlich auch als kompositorisches Stilmittel? Dass Fehler absichtlich "eingebaut" werden um den Ausführenden sie erkennen & korrigieren zu lassen?

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Amonasro, danke fuer Deine Eindruecke & weiterhin viel Spass! Mein einzig kompletter Ring auf Vinyl ist der mit Janowski (& ausgerechnet den habe ich auch auf CD). Bei den anderen fehlt jeweils nur noch ein Teil: bei Karajan die Goetterdaemmerung, bei Boulez der Siegfried & bei Solti das Rheingold. Es klingt vielleicht etwas zwanghaft aber: einen Ring werde ich mir erst dann auflegen, wenn ich ihn komplett habe. @ Cetay: zum Wohl! Gruss, Sfantu

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    51wN%2BGNtnOL._SL350_.jpg Lieber Amonasro, bist Du schon beim Siegfried? Wie ist die Klangbalance zwischen Orchester & Solisten ausgefallen? & wie beurteilst Du die Textverständlichkeit, besonders bei den Nicht-Muttersprachlern? Ein herzliches Hojotoho von Sfantu

  • Kuriose Cover

    Sfantu - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    front-small-boxset.jpg 23505.jpg Das Kuriosum sind in diesen beiden Fällen Rechtschreibfehler. Zwar passieren die immer mal wieder & sind am Ende nur allzu menschlich. Peinlich finde ich es aber, wenn sie ausgerechnet – so wie hier - auf der Titelseite vorkommen.

  • Kuriose Cover

    Sfantu - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    4130G5RR2VL.jpg Mikhail Kollontai - Bratschenkonzert op. 8 Boris Tschaikowskij - Symphonietta fuer Streicher / Thema & 8 Variationen Yuri Bashmet, "Tschaikowskij"-RSO Moskwa - Wladimir Fedossejew (1986) 3 Erklaerungsversuche - absteigend in Plausibilitaet von 1 nach 3: 1.) Wir sehen Fedossejew beim Fotoshooting fuer den neuen Kinostreifen "Schatz, jetzt haben wir ein Monster-Orchester!" 2.) Er realisiert nach 90min Probe, dass in seinem Haus am anderen Ende der Stadt die Herdplatten gluehen 3.) …

  • Erschuetternd! Aber glaub' mir - auch und gerade an solch harten Pruefungen wachsen Geist & Glaube. Jedenfalls habt ihr alle der Musik des Erlauchten unschaetzbare Dienste geleistet. Das wahrhaft Grosse musste so oft schon unueberwindbar geglaubte Widerstaende durchbrechen um sich am Ende umso wunderbarer zu entfalten. O wie ich das nachempfinden kann: Gewaltsam wuetende Schlachterstoechter: da brechen alte Traumata wieder bei mir hervor - ach, wenn ihr wuesstet... Uebrigens war dieses einzigart…

  • Zuerne nicht, o Sehender! Sondern lasse uns teilhaben an der Fuelle Deiner Ratschluesse! Wenn das der Meister nur saehe, wie sein Vermaechtnis allhier dem Vergessen entwunden wird. Denn sonst haette wohl nur noch der erwachende Holger Danske solch hoechste Tath vermocht

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    61iaSCmzxlL._SY355_.jpg Othmar Schoeck - Unter Sternen Dietrich Fischer-Dieskau / Hartmut Hoell Claves, 1986 Fi-Di mit Anfang 60 auf der Zielgeraden seiner Karriere - Stimmen-Fans wuerden moeglicherweise sagen: schon beim Ueberschreiten derselben (erinnere mich an teils neckische, teils Leichen fleddernde Rezensionen, bspw. im FonoForum Ende 80er/Anfang 90er). In diesem Falle finde ich: der Schmelz ist noch da, die Hoehen vielleicht nicht mehr so strahlend wie einst, die tiefen Lagen waren, wie …

  • Wertester Satie, vortrefflichster Sir John, darf Brüder im Geiste ich euch heissen?? Es steht uns Grosses noch bevor!! Übrigens: "Sturmfahrt nach Lummerland": unvergessen - dieser aus tief empfundener Blähung genährte Odem, diese Emphase bei doch strengster Zurücknahme - hach...doch fügt es sich leider in das Bild unseres verkannten Genius, dass nach dem Hinscheiden des Meisters der BR sich erdreistete, aus eben diesem Meisterwerk, diesem Schlüsselwerk des mittleren Døvsen, den Abschnitt "Glückl…

  • ENDLICH!!!! Längst überfällig kommt diese Ehrenrettung eines der ganz Grossen! Ohne Døvsen wären buchstäblich alle weiteren Entwicklungen in der Kunstmusik ab 1900 nicht denkbar. Nach den Dodekaphonisten-Pogromen 1912 des Landes verwiesen, war Døvsen auf Freunde & Gönner angewiesen. Zeitweise von seinem Schüler Schönberg in Wien beherbergt, bereitete er seine Rehabilitierung & seine schliesslich triumphale Rückkehr in die Heimat vor. Anlässlich der Krönungsfeierlichkeiten für Knut XXIV schrieb e…

  • Na, da hat's mir ja endlich mal wieder jemand so richtig mit der bewährten Fräulein-Rottenmeier-Pädagogik gegeben - wirklich amüsant. Auch diese Hellsichtigkeit: aus 10 Zeilen eines Wildfremden gleich sein Wissen beurteilen zu können - phänomenal (und dabei so sympathisch & kein bisschen anmassend)! Dein Wissensstand in inflationärem Einfügen von Bildchen & Tagebuchsentenzen erscheint jedenfalls eindrücklich eben in Form von inflationärem Einfügen von Bildchen & Tagebuchsentenzen - Respekt! Fall…