Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hochzeitsmusik Klavier gesucht

    Satie - - Klaviermusik

    Beitrag

    Liebe Heike, da gratuliere ich Dir erst einmal ganz herzlich!!! Ich habe einmal bei einer kirchlichen Trauung ein Stück von Purcell gespielt, Ground in G. Hier mit Orgel, geht aber auch auf Klavier: youtu.be/n5tqwWJjoW4 Damals war es zum Hereinschreiten. Verstehe ich richtig, dass beim Ringtausch ein etwas schnelleres gewünscht ist? Wie wäre sowas?: youtu.be/7OYHrCLsKR8 (Ramsau: Les Sauvages) Und als Schluss: youtu.be/AsStmTHA_6c Vielleicht ist was dabei? Herzliche Grüße Satie

  • Hier nun die Fortsetzung in der Causa Siegfried Mauser: zeit.de/2018/22/siegfried-maus…-sexuelle-noetigung-metoo Drei Jahre haben sie ihm nun aufgebrummt. Dass der Fall kontrovers ist, ist bekannt. Ich bin jetzt gespannt, was mit Hans-Jürgen von Bose wird, das kann allerdings noch dauern.

  • Literatur

    Satie - - Bibliothek

    Beitrag

    Hallo MaJu, ich heiße Dich an dieser Stelle herzlich willkommen im Forum! Herzliche Grüße Satie

  • Hallo und willkommen im Forum, Violina! Ich freue mich auf Deine Beiträge! Herzliche Grüße Satie

  • Dieter Schnebel gestorben

    Satie - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    deutschlandfunk.de/musik-kompo…e.html?drn:news_id=884617 Soeben habe ich gelesen, dass Dieter Schnebel im Alter von 88 Jahren gestorben ist. Da ich ihn persönlich kannte, will ich hier an ihn erinnern. Zum ersten mal "live" erlebte ich ihn in einer Vorlesung. Es war eigentlich der Kurs von Elmar Budde, der die Vorlesung eröffnete mit dem Satz: "Es ist so, als hätte ich eigentlich etwas über Mozart erzählen wollen, und dann kommt Mozart selber her." Dieter Schnebel erzählte dann aus seinem Leben,…

  • Da habe ich unterschiedliches gehört. Manche sollen zumindest Testate bekommen haben für Unterricht, der nicht stattfand, was zumindest nicht ganz koscher wäre aber natürlich im Sinne der Damen gewesen sein mag. Er soll zumindest verbal einige Grenzen überschritten haben. Natürlich war damals es noch nicht so, dass die durchschnittliche Studentin unter 18 war. Mittlerweile wird sich ein solcher Lehrer schwer tun, nicht wegen Sex mit Minderjährigen belangt werden zu können. Aber nein, das war led…

  • Gestern habe ich - allerdings auf den Seiten des "Spiegel" - folgendes gelesen: focus.de/kultur/musik/professo…s-ausmass_id_8916317.html Es geht darum, dass nun zwei wichtige Persönlichkeiten der Musikhochschule in München angeklagt sind, Student*innen sexuell missbraucht zu haben. Der eine ist Siegfried Mauser, der Hochschuldirektor war, der andere ist der Komponist Hans-Jürgen von Bose, Kompositionsprofessor. Die komplette Geschichte kann man sich unter dem Link durchlesen, es ist ziemlich sch…

  • Zitat von Nicolas_Aine: „ Zu den Vorschlägen: Ich hatte vor ein paar Tagen dass leider nur sehr kurze, aber umso größere Vergnügen, mit Reinhard Goebel darüber zu sprechen. Er meinte, bei Mozart müssten fast alle Vorschläge kurz ausgeführt werden, und man könnte anhand der Notation (im Autograph, nicht im Urtext!) genau erkennen, welche man wie spielen müsste. Leider bin ich nicht dazu gekommen, weiter nachzufragen “ Das ist mir vor kurzem ebenfalls aufgefallen, im D-Dur-Rondo für Klavier. Meine…

  • Spielt das Orchester so schlecht?

    Satie - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Mein Liebling... ich frage mich bei diesem Pianisten immer wieder dieselben Dinge: 1. Trat, tritt oder wird er jemals nicht bekifft auftreten? 2. Warum hat er sich Fou Ts'ong als Stilberater und nicht lieber als Klavierlehrer ausgesucht? 3. Wird er sich jemals mit Dynamik ernsthaft auseinandersetzen und nicht nur Mätzchen damit treiben? Zur Mimik: am Anfang dachte ich, er würde sich gleich in Richtung Publikum übergeben müssen, gepaart mit einem Heulkrampf. Wahrscheinlich war ihm das Gras doch n…

  • Das Bewusstsein für diese Belastung ist noch immer nicht wirklich ausgeprägt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ein Verlust des Gehörs für einen Musiker im Allgemeinen (Phänomene wie Beethoven mal außen vor gelassen) das berufsmäßige Aus bedeutet, ist das schon eigenartig. Ich bin kein Orchestermusiker, aber selbst beim Unterrichten habe ich Momente, wo ich mein Gehör schütze: ich habe mir vor ein paar Jahren einen angepassten Gehörschutz machen lassen für 200 Euro, ich konnte den Grad der Lauts…

  • Oper als 'Einstiegsdroge'

    Satie - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Zitat von Johann Sebastian Bach: „Zitat von Falstaff: „Und wem es nicht gefällt, der ist sowieso für die Oper verloren. “ Oh je, mit Verdi würde man mich verjagen und zwar für immer! “ Mir hat man es durchaus tatsächlich mit Verdi verdorben...ein Kindheitstrauma, irreparabel. Aber ich zähle als Nicht-Opernliebhaber ohnehin nicht... Es gab eine Zeit, da hatte ich durchaus öfters Opern gehört, und vielleicht ist ja daraus eher eine Empfehlung für Nicht-Opernhörer/Kenner abzuleiten. Die erste Oper,…

  • Oper als 'Einstiegsdroge'

    Satie - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Willkommen im Club der hoffnungslosen Fälle! Ich bin genau so einer auch...

  • Herzlich willkommen, Meister der Meister, welch Ehre, Dich in unserem Kreis begrüßen zu dürfen! Herzliche Grüße Satie

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Satie - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Dekyi. willkommen im Forum! Ich freue mich auf interessante Beiträge. Herzliche Grüße Satie

  • Der letzte Satz sagt es schon: Da bleibt ja aber die alte Frage, ob denn wirklich die Musik per se das transportiert oder ob sie nur zum Symbolträger gemacht wird durch Kontext und letztlich Text. Wenn weder Titel noch Zitate (und wieder deren Ur-Kontext) etc. nicht bekannt sind, sind die bloßen Töne niemals fähig, faschistisch, rassistisch oder sonst etwas zu sein. Martialisch, ja, brutal allenfalls auch, aber viel konkreter ist Musik allein eben nicht. Der Kontext ist es erst, der die oft weit…

  • Zitat von Falstaff: „Aber eigentlich soll das gar nicht die Intentionen dieses Threads sein. Mir geht es eigentlich um eine andere Frage. Neulich sagte jemand zu mir, er möchte Levine nun eigentlich nicht mehr hören, weil eben... Ist das richtig? Gesetz den Fall alle Vorwürfe stimmen, sollte das unser Hören ändern? Ist eine Trennung zwischen Werk und Person möglich oder darf das nicht sein? Wo ist da die Grenze? Fließen persönliche 'Abgründe' vielleicht auch ins Werk oder in Interpretationen ein…

  • Kompositorische Kehrtwenden

    Satie - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    Zwar ist es schon ein paar Tage her, aber offenbar hat niemand geringerer als Helmut Lachenmann beim diesjährigen ECLAT-Festival so manchen Jünger erzürnt oder zumindest verwirrt mit einer "Marche Fatale" in Es-Dur, die zwar sicher bewusst ironisch, ja fast schon brutal daherkommt, aber eben doch die Frage aufwirft, ob der Meister nun komplett zum Paulus (oder eher zum Saulus?) geworden sei, nachdem er ja nun schon eine kontinuierliche Entwicklung hin zur Integration "normaler" Instrumentalkläng…

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 1

    Satie - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Lieber Janus, besten Dank für den Tipp! Das sind in der Tat interessante Aufnahmen, die ich noch nicht kannte. Herzliche Grüße Satie

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 1

    Satie - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Lieber Guenther, ich darf sagen: ein sehr schönes Instrument! Bin gespannt auf die Klangproben! Herzliche Grüße Satie

  • Woher stammen denn die Aufnahmen? Für mich klingen die Beispiele teilweise nach Filmmusik, teilweise nach Chatschaturjan o.ä. Die Herkunft der Audios könnte hilfreich sein.