Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 175.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hochzeitsmusik Klavier gesucht

    Guenther - - Klaviermusik

    Beitrag

    Hallo Heike, herzlichen Glückwunsch zur bevorstehenden Hochzeit! Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen! Zu der Musikauswahl: Beim Reinkommen ist i.a. gespannte Erwartung, alles sind ein klein wenig aufgeregt. Da wirkt ein ruhiges Stück entsprechend beruhigend. Da es aber ein Eingang ist, sollte vielleicht auch eine Bewegung und ein klarer Rhythmus da sein. Für den Ringtausch sieht die Sache anders aus. Hier hat sich die erste Aufregung bereits gelegt, dennoch sollte die Musik sich hier im H…

  • Möchte noch einmal auf die Vorschläge bei Mozart zurückkommen. Als Beispiel soll mir einmal der erste Satz des K. 414 dienen. Leider konnte ich das Autograph derzeit noch nicht einsehen, ich beziehe mich daher auf die Partitur der NMA: dme.mozarteum.at/DME/nma/nmapub_srch.php?l=1 Die Noten in Takt 2 sind hier ausgeschrieben, so daß hier kein Erklärungsbedarf besteht. In Takt 16 begegnen uns die ersten "Nötgen" (Marpurg et al.) als Vorschläge. In eckigen Kammer darüber die Ausführungsanweisung "d…

  • Spielt das Orchester so schlecht?

    Guenther - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Daß Fazil Say schon mal ein wenig seltsame Gesichtsausdrücke hat, ist bekannt. Hier aber mußte ich dann doch lachen: youtube.com/watch?v=UEPpRAsNOU0 Am Anfang geht's noch gut, er wendet sich dem Orchester zu, schaut sich scheinbar alle an. Ab Minute 0:33 aber wendet er sich wieder ab, schaut auf den Boden, scheint dem Geschehen nicht mehr folgen zu wollen. Ganz witzig: Minute 0:44 zieht er die Wange hoch, und es schien uns hier beim Zusehen so zu sein, als würde ihm da eine Passage gar nicht gef…

  • Eine interessante Übersicht über die Tafelklavier-Besonderheiten gibt es z.B. auch hier: pianomuseum.eu/tafelklaviere.htm Leider ist das Museum/die Sammlung derzeit nicht zu besichtigen, da der Eigentümer gewechselt hat. Einige interessante Stellen aus dem Text: Zitat: „Wie beim (Wiener) Hammerflügel haben Tafelklaviere des 18. und frühen 19. Jahrhunderts keine Pedale, sondern unter dem Instrumentenboden angebrachte Kniehebel, die die "Veränderungen" bewirken. Hierbei treten zwei Formen von Knie…

  • Hallo zusammen, so, hat ein wenig gedauert, weil die Erstellung der Aufnahmen nicht so einfach war und vor allem die Position des Mikros erst nach einigem Herumprobieren ein halbwegs brauchbares Ergebnis gebracht hat. Nun aber. Ein interessantes Stück zum Vorstellen des Klangs ist z.B. die Fantasie in d-Moll von Mozart. Zunächst das Andante in einer Variante ohne Dämpfungsaufhebung: audiomack.com/song/guenther/mo…ie-d-moll-andante-ohne-da Zum Vergleich noch einmal, diesmal aber mit fast durchgän…

  • Paßt zwar nicht in die Szene, aber trotzdem interessant: spiegel.de/kultur/tv/dieter-we…missbrauch-a-1200482.html

  • Ja, diese Aufnahme habe ich vor 20(?) Jahren einmal im Fernsehen gesehen und gleich extrem interessant gefunden. Musikalisch konne ich sie da noch nicht so genießen, da ich auf VHS aufnahm und mein Fernseher nicht Stereo konnte (muß noch länger her sein...), aber das ganze Ambiente hat mir sehr gut gefallen, z.B. wo die drei "Masken" auf dem Boot daherkommen und im Schloß eintreffen. --- Meine bisher einzige Oper, die ich auf DVD gekauft habe, weil sie im Prinzip anscheinend niemals aufgeführt w…

  • Zufällig gefunden: youtube.com/watch?v=4Q6UzbeuKNc Tolle Sache! Hört mal rein!

  • Hier noch ein recht interessanter Artikel über die drei Damen: operanews.com/Opera_News_Magaz…3/Features/The_Women.html Ich finde insbesondere die Fotos extrem gut getroffen...

  • Interessant ist bei dieser Oper, daß Mozart sie als "opera buffa" in sein Werkeverzeichnis schreibt, synonym hierzu "dramma giocoso" auf den Programmzetteln. Kunze ist im übrigen der Ansicht, Elvira ist der einzige Mensch in der ganze Oper, der Don Giovanni wirklich liebt. Auffällig ihre Arie "ah fuggi il traditor" im stile antico, eine Seria-Arie. Elvira klagt uns die ganze Zeit hindurch ihren Liebeskummer. Sie warnt Zerlina vor Giovanni; sie weiß ja, daß er es niemals ernst meint: Warum sich m…

  • Hallo zusammen. Kennt Ihr dieses Archiv: donjuanarchiv.at/home.html Eine wahre Fundgrube zum Thema, und wer einmal in Wien ist, kann es ach Voranmeldung evtl. auch in der Trautsongasse besuchen.

  • Oper als 'Einstiegsdroge'

    Guenther - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Das ist eine sehr gute Frage! Welche "klassische" Musik hört Ihr denn sonst so? Und: Soll auch der Entertainment-Teil nicht zu kurz kommen? Wie lang soll die Einführung sein, wie lang die Musik, wie lang die Nachbesprechung? Eher komische Oper oder eher "Seria"? Eher Barock oder eher Klassik oder eher Romantik? Ansonsten könnte ich neben der Zauberflöte als Einstieg auch sehr gut den Figaro (Mozart) empfehlen: Immerhin sind die Melodien bestens bekannt, so daß "repetita placent" zum Zuge kommen …

  • Liest man diesen Artikel: bostonglobe.com/metro/2018/03/…0EMJcdpYouoPjM/story.html bekommt man einen Einblick in die Psyche nicht nur des Maestros, sondern auch seiner Schüler. M.E. handelt es sich hier um eine Art Religion, Levin wird als neuer Jesus, als Heiland, als Erlöser gesehen. Der "inner circle" sind die Jünger. Ich finde sowohl das eine wie das andere (Heiland spielen und Jünger sein) erschreckend, kann aber - sofern hier ausschließlich Erwachsene beteiligt sind - keinen "Abuse" finden…

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 1

    Guenther - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Hallo zusammen, nachdem ich eine gerissene Saite neu aufgezogen habe, kann ich in Kürze die Aufnahmen starten. Die Leach-Aufnahmen gefallen mir auch sehr gut! Sie spielt auf folgenden Instrumenten: Stodart (c.1823), Broadwood (1789), Astor (c.1800), Longman & Broderip (1787). Restauriert von Andrew Lancaster. Diese Square Pianos haben bereits eine andere Mechanik. Z.B. auch das Broadwood: squarepianos.com/longman.html# Mein kleines Klavierchen hört sich da ganz anders an und geht mehr in Richtun…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Guenther - - Top Themen

    Beitrag

    Schnell WDR3 einschalten: Boccherinis Stabat Mater in der "WDR3 Vesper"!

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 3

    Guenther - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Auf der rechten Seite des Instruments befindet sich der Resonanzboden, die Wirbel sowie eine Einrichtung, um den Klang zu verändern (ich nenne sie einfach mal "Moderator"). Ctj2uQf5.JPG Bei diesem Klangveränderer handelt es sich um ein geschwungenes Stück Holz mit sehr weichen Textilfäden auf der Unterseite. Dieses Holzstück wird mittels zweier Stahlstifte an einem Hebelarm gehalten, der im Gehäuse drehbar gelagert ist. Dadurch kann man die Textilfäden mehr oder weniger auf die Saiten aufsetzen …

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 2

    Guenther - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Weiter geht's... Das Klavierchen ist ein Nachbau eines Vorbilds aus dem Hause Schiedmayer, die Mechanik ist der von Mahr nachempfunden. Die Anfänge der Fa. Schiedmayer & Söhne geht bis auf den Orgel- und Klavierbauer Balthasar Schiedmayer aus Erlangen zurük, der 1735 sein erstes Intrument erbaute. Seine Söhne erlernten Das Handwerk ebenfalls. Johann David Schiedmayer (1753-1805) fertigte ab 1797 in Nürnberg, von ihm sind fünf Hammerklaviere, ein Clavichord und ein Tafelklavier erhalten. Johann A…

  • Beim Liedgesang schätze ich die Sänger, die etwas weniger "Operndramatik" hineinbringen, mit mehr Mittelregister singen. Hier wäre u.a. auch Dobmeier zu nennen: youtube.com/watch?v=V_jXNbdolBA Wen es interessiert, hier die (auch) von ihm genutzte "inhalare la voce"-Technik kurz beschrieben: youtube.com/watch?v=YlazX3ZitIQ

  • Merzdorf Tafelklavier - Teil 1

    Guenther - - Praktisches Musizieren

    Beitrag

    Liebe Klassikfreunde, endlich habe ich ein wenig Zeit gefunden (und meine Kamera nach Verlust wiedergefunden) und habe mein vor einigen Monaten erworbenes Tafelklavier fotografiert. In loser Folge (mehrteilig) möchte ich Euch dieses kleine Meisterwerk gern vorstellen. Hie und da werde ich auch einige Anmerkungen zu den Klavieren der ausgehenden Klassik beisteuern. Das ganze soll keine Bleiwüste werden, daher halte ich die Textbausteine zurück und lasse die Fotos wirken. Natürlich werden später a…

  • Hi Nicolas, meinst Du die Aufnahme von 1936? youtube.com/watch?v=3efQmJu6mKI Die gefällt Dir wirklich? Ich kann diese damals anscheinend übliche abgedunkelte Singweise nicht recht leiden. Auch das übertrieben gerollte "R" hört sich heute eher seltsam an. Dafür sind die Zischlaute unterdrückt, was heute auch kaum jemand noch macht. Außerdem finde ich "Gute Nacht" als zu schnell. Es sollen dort doch eigentlich die Schritte des ausziehenden Verschmähten nachempfunden werden, und so schnell wird der…