Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Nicolas, bei den Schubert-Sinfonien kann ich Dir folgende Einsopielungen empfehlen: - Blomstedt-Staatskapelle Dreden - Manacorda-Kammerakademie Potsdam - Heras-Casado-Freiburgerbarockorchester - bei der 3. Jacobsen-The Knigts Viel Vergnügen Amadé

  • Haydns Streichquartette

    Amadé - - Kammermusik

    Beitrag

    Zitat von Nicolas_Aine: „das kann durchaus auch Absicht sein “ Gut, aber die Quartette, bei denen das so ist, sind doch weit in der Minderheit. Die Quartette op. 76, um die es hier geht, enden alle f oder ff, da finde ich es nicht angebracht. Auch schreibt Haydn keine zusätzliche Pause hinter den letzten Takt. Bei Schubert könnte es anders aussehen, die drei letzten Quartette enden alle ff bzw fff. Beim Streichquintett in C-Dur D.956, das eigentlich fff endet, schreibt der Komponist über das uni…

  • Haydns Streichquartette

    Amadé - - Kammermusik

    Beitrag

    Habe mir die Doppel-CD mit dem Quatuor Elysée vor einiger Zeit auf Cetays Rat angeschafft und Spaß an ihr gefunden, danke für den Tipp. Ein wenig entsetzt bin ich aber über die Unart des Cellisten, der nach vielen Satzschlüssen, mindestens aber bei jedem Werkende die Saiten seines Cellos nicht abdämpft. So klingt der letzte Ton sekundenlang, dabei leiser werdend, nach. Das hätte der Aufnahmeleiter sofort und die Quartettmitglieder beim Durchhören später merken müssen, um entsprechend zu reagiere…

  • Gestern Abend mal wieder aufgelegt: 4011790355320.jpg 4011790355320.jpg Wahrscheinlich die einzigste überlieferte Aufnahme des Tristan mit Kna. Die Besetzung ist gut bis sehr gut. Herausragend Ferdinand Frantz, der hier eine der ergreifendsten Darstellungen des König Marke bietet. Frantz war auch im wirklichen Leben mit Isolde Helena Braun verheiratet. Günther Treptow kann es mit den heutigen Tristan-Darstellern ohne weiteres aufnehmen. Der Klang ist für die damalige Zeit hervorragend. Gruß Amad…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Wieder mal eine Ausgrabung von Klöcker: 51mXf7WXVIL._SY450_PJautoripBadge,BottomRight,4,-40_OU11__.jpg Schöne, gefällige Musik für den Sonntagmorgen. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Sie gehört auch schon lange zu meinen Favoriten. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    61MmTab6D4L._AC_US218_.jpg live 1949 Berlin, Funkhaus an der Masurenallee, d. h. guter Klang. Fritz Lehmann dirigiert Mitgl. des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters Berlin, den Rundfunkchor, den Knabenchor der St. Hedwigskathedrale. Als Solisten sind u. a. zu hören Helmut Krebs als Evangelist und Dietrich Fischer-Dieskau als Jesus. Keine Hip-Interpretation, trotzdem immer werkbezogen, sehr beeindruckend. Grüße Amadé

  • 518oM1TPwHL._AC_US218_.jpg Mitsuko Uchida am Flügel und in Personalunion als Dirigentin des Cleveland Orchesters bei Mozarts Konzerten NR. 9 Es-Due KV 271 und Nr. 21 C-Dur KV 467. Es ist die zweite Aufnahme mit der japanischen Pianistin nach der Philips-Serie mit Jeffrey Tate und dem English Chamber Orchestra. Ich kann der CD nichts abgewinnen, die Musik lebt im Augenblick, ohne den Blick aufs Ganze zu richten, bleibt immer auf einer Ebene, es fehlte die Staffelung, die die Partituren vorgeben. …

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    517KDXCdriL._AC_US218_.jpg Der Klang ist meist doch besser als ich dachte.

  • Heute neu gekauft - Jahr 2016/2017

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Diese Fricsay-Box wird mir diese Woche geliefert. Ich bin gespannt auf den Klang. Erfahrungsgemäß klingen die DGG-Aufnahmen mit Fricsay aus dieser Zeit besser als die RIAS-Studio-Produktionen, auch wenn sie am selben Ort, der Berliner Jesus-Christus-Kirche, aufgenommen wurden (siehe audite-Remakes). Gruß Amadé

  • Finger weg von diesen Aufnahmen!

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Ich habe die Aufnahme vor ein paar Wochen im Radio gehört und kann nur bestätigen, was der Rezensent im rbb-Kulturradio äußert: total nichtssagend, an Schubert vorbei.

  • 51DFjc7i1YL._AC_US218_.jpg Liebe Forianerinnen und Forianer, gestern Abend noch einmal die 4. Sinfonie gehört und beschlossen, sie ad acta zu legen. Der Dirigent versteht es kaum, richtige Spannung zu entwickeln, zum schnellen Vergleich: 4. Satz Mittelteil. Die Idee, das NDR Sinfonie-Orchester in "Elbphilharmonie-Orchester" umzutaufen, war sicher ein Gag, aber es bleibt doch ein schaler Beigeschmack. Haben die Verantwortlichen darüber nachgedacht? Am meisten ärgert mich, dass vom Rundfunk auch d…

  • André Cluytens

    Amadé - - Dirigenten

    Beitrag

    Wer welches Stück mit welchem Orchester einspielen darf, entscheidet in erster Linie der Markt, Böhms Marktwert hatte keineswegs zwischen 1950 und 1960 den Stand wie später, als er mehrmals im Jahr ins Studio gehen durfte. Bei der DGG mischten außer Jochum auch noch andere hochkarätige Dirigenten mit, wie Fritz Lehmann, Paul van Kempen, Ferenc Fricsay. Erst nach dem frühen Tode der Erstgenannten 1956 bzw. 1955 sahen sich die Verantwortlichen nach neuen Talenten um und verpflichteten Lorin Maazel…

  • André Cluytens

    Amadé - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Don Perlimplin: „Aber auch mir ist rätselhaft, warum man damals in Wien einzelne Sätze eingespielt hat. Das hört sich ja verdächtig nach Wunschkonzert an! “ Ja, kaum zu glauben. Übrigens gibt es mit Cluytens und den Berliner Philh. zwei Aufnahmen der 6. Sinfonie, die erste wurde 1955 in Mono eingespielt, noch vor Beginn der Gesamtaufnahme, die zweite 1960 in Stereo. Die Mono-Aufnahme kann heute bei Testament erworben werden, zusammen mit Schuberts Unvollendeter. Gruß Amadé

  • André Cluytens

    Amadé - - Dirigenten

    Beitrag

    Daran bin ich auch interessiert, ich zweifele jedoch stark an der Existenz der Kombination Cluytens/Wiener Philharmoniker bei dieser Sinfonie. Mir ist sie noch nirgends begegnet. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    nochmal Silvestri: 5099972334720.jpg Dvorak Sinfonie Nr. 8 G-Dur

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2017

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    5099972334720.jpg Rimsky-Korssokoff: Scheherazade, Bournemouth Sinphony Orchestra Silvestri hat ein sehr gutes Gespür für diese exquisite Musik Gruß Amadé

  • Brüggen hat sicher bei Mozart gute Arbeit geleistet und man kann sich ihm anvertrauen. Cetay wollte aber die persönlich besten Aufnahmen wissen. Das ist nicht immer leicht, oft gibt es mehrere davon. Gerade mit der HIP-Bewegung ist oft eine neue, erweiterte Sicht auf die Sinfonien eingetreten und hat ältere, einst hoch gelobte Platten, verblassen lassen. Aber auch bei HIP muss man die Spreu vom Weizen trennen. Gruß Amadé

  • Lieber Cetay, ohne lange Vorrede nenne ich Dir meine augenblicklichen Lieblingsaufnahmen, jedoch: nichts für die Ewigkeit. Nr. 25 g-moll KV 183: KLemperer-EMI, KLemperer-RIAS (audite), siehe auch meine homepage klassik-prisma Nr. 29 A-Dur KV 201: Abbado-Orch.Mozart Nr. 33 B-Dur KV 319: Colin Davis-St.Kap.Dresden Nr. 35 D-Dur KV 385: Krips-COA, Szell-Clev.O, siehe auch meine homepage klassik-prisma Nr. 36 C-Dur KV 425: Walter Nr. 38 D-Dur KV 504: Markevitch, Schuricht, KLemperer-RIAS, siehe auch …

  • Die Uraufführung der Metamorphosen fand am 25. Januar 1946 in Zürich statt, unter Leitung von Paul Sacher spielte das Collegium Musicum Zürch, ihnen ist auch das Stück gewidmet. Karajan frühe Wiener Aufnahme vom Okt./Nov 1947 könnte die Erstaufnahme auf Schallplatte sein, jedenfalls ist mir keine andere bekannt. Zur selben Zeit (26./27. Okt.47) führt Furtwängler in seinem 4. Philharmonischen Konzert nach dem Krieg das Werk dem Berliner Publikum vor. Auf Schallplatte veröffentlicht wurde der Radi…