Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 276.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Onegin in Wien

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Lieber Nikolaus! Der Onegin ist noch viel älter, ich glaube, er stammt aus den 70er Jahren. Wenn ich das recht im Kopf habe, hat ihn Grischa Asagaroff irgendwann einmal mit Brendel, Freni, Shikoff, Ghiaurov und Yachmi wiederbelebt. Der ist dann in wechselnden Besetzungen ziemlich lange noch gelaufen (unter anderem auch mit Hampson und Pieczonka). (aber das ist ja bei weitem nicht die ältestete Inszenierung, die in Wien fröhliche Urständ feiert - den Rekord hält, glaub ich, die Butterfly, die sta…

  • Eugen Onegin

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Wir kriegen in Wien im März ja auch einen neuen Eugen Onegin (Keenlyside, Vargas, Ivery - mit Wermutstropfen Ozawa- Inszenierung Falk Richter). Bisher hatten wir russischen Landhausstil auf der Bühne. Das wird sich sicher radikal ändern, es wird vermutlich deutlich kälter und ungemütlicher im zaristischen Russland. Bin schon gespannt, wie sich die Vorstellungen anlassen werden. Ich werde euch berichten (allerdings eben erst im März). lg Werner

  • La Traviata

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Liebe Solitaire, lieber Dulcamara, lieber Bastibariton! Ich hab zwar die eine oder andere Traviata im Regal stehen, aber die von dir angesprochene kenn ich nicht. Generell kann ich nur zu Beczala sagen, dass ich ihn für einen der interessantesten Tenöre der neueren Generation halte - , so weit ich ihn halt von zwei CD - Einspielungen kenne - und das sind Raritäten ohne wirkliche Vergleichsmöglichkeiten. Aber entledigt sich jedes Mal seiner Aufgabe mehr als anständig. Das eine Mal als Arnim von G…

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Gratuliere! Damit habt ihr das Benelux-Rätsel ruhmreich gelöst lg Werner

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Edgar ist korrekt (in Wien gab's übrigens erst vor 3 Wochen eine Aufführungsserie dieser Oper) und auch Don Carlos und das Hollandweibchen stimmen. Der Hinweis bei Carlos bezog sich auf die häufig gestrichene Totenklage über der Leiche des Posa. Diese Melodie verwendete Verdi später in seinem Requiem für eben das Lacrymosa. zu 10: Die hollänische Stadt Zaanstad erwähnt bei Wikipedia, dass sie das Lokalkolorit für die gesuchte Oper geliefert hat. lg werner

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Gratuliere!!! Damit habt ihr die Lösung gefunden. Frage 4 war der lustige Krieg. Die berühmteste Nummer daraus war der satirische Walzer "Nur für Natur hegte sie Sympathie" - die dann allerdings darin gipfelt, dass Gräfin Melanie eben dort regelmässig ihren Mann mit ihrem jüngeren Cousin betrügt. Dieser Naturwalzer ist dann zum "Kusswalzer" geworden, der ausnahmsweise nicht aus einer Walzerkette besteht, sondern seine Rondoform beibehält. Auch die Lösung "Il Duca d'Alba" stimmt natürlich - eine …

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Eine weitere Hilfestellung zu Nr.4: Das Werk wurde 2005 im Rahmen der Bregenzer Festspiele aufgeführt. Eine Radioübertragung einer anderen Vorstellung in Wien 1999 wurde aufgrund des problematischen Titels und des Konflikts im ehemaligen Jugoslawien abgesagt. Frage 6: es handelt sich um das eher unbekannte Werk eines sehr bekannten Komponisten, der dazu neigt, am Ende seiner Opern hauptsächlich Frauenleichen auf der Bühne zurückzulassen.

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Ich wusste ja, ich kann mich auf dich verlassen, Nordolf. Die tote Stadt war's. Und Korngold hat auch Werke des Komponisten, der Nr 4 komponiert hat, bearbeitet. Vielleicht hilft euch das weiter. Werner

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Danke, Satie, für die geniale Geschichte! Gratuliere, Nordolf, auch der Lohengrin ist natürlich richtig! Hier kommen noch ein paar Hilfestellungen. Die Werke der Fragen 8 und 11 sind die jüngsten hier - beide 1920 entstanden. Bei könnte ich mir auch vorstellen, dass Nordolf draufkommt - es handelt sich um das berühmteste Werk dieses Komponisten. 11 ist wirklich nicht sehr bekannt - die Hilfestellung ist hier ausnahmsweise nicht verschlüsselt. Der Komponist stammt aus Ungarn und hatte auch mit un…

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Macht bei Frage 3 aus "Dokumentdiebstahl" besser "Dokumentenbesitz". lg Werner

  • Musik Rätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Liebe Rätselfreunde! Freut mich, dass euch das Rätsel unterhält. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass es so schwierig ist (no na, Kunststück, wenn man es sich selbst ausgedacht hat :D). Also so obskur find ich sie gar nicht (La muette de Portici mag ich z.B. sehr gern) @Gamameh: Alle drei Lösungen sind richtig! Frage 1 ist Zar und Zimmermann. Die beiden Peter aus Russland bringen den überheblichen und aufgeblasenen Bürgermeister van Bett völlig aus dem Konzept und hält beständig den Desserte…

  • Hallo Rachmaninov! Die Aufnahmen sind sehr unterschiedlich. Beide sind sehr feinfühlig und exakt dirigiert, die Unterschiede sind in der gänzlich anderen Besetzung zu suchen. Für die Studioeinspielung hat Giulini ein Ensemble mit Stimmen wie aus dem Hochglanzmagazin. Alles spiegelt und glänzt, es gibt kaum Unebenheiten - eine perfekte Studioeinspielung. In Covent Garden schaut es ganz anders aus. Die Stimmen sind durch viele Furchen gekennzeichnet. Das bedeutet, dass die vokalen Gesichter der Pr…

  • Benelux-Opernrätsel

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Liebe Rätselfreunde! Hier kommt ein neues Rätsel. Alle gesuchten musikdramatischen Werke stehen in Zusammenhang mit jeweils einem der Benelux - Länder - sei es, dass sie den Schauplatz dafür abgeben, dass die Personen aus diesen Ländern stammen oder dass sie in historischem Zusammenhang mit einem dieser Länder stehen. Gesucht ist jeweils der Originaltitel des Werks. Die Zahl hinter der Klammer gibt an, welcher Buchstabe für das Lösungswort gebraucht wird. Frage 1: Gastarbeiter mit gefälschter Id…

  • Sopranstimmen oft gleichklingend?

    manrico - - Sänger

    Beitrag

    Ich glaube, ich sehe deinen Punkt, Bastibariton, und ich finde die Frage nicht uninteressant. Für mich stellt sich die Sache folgendermaßen dar: Wenn ich eine Gruppe unbekannter Menschen vor mir habe, die ich für kurze Zeit sehe, werde ich mir ihre Gesichter nicht merken, sie sind für mich eine mehr oder minder anonyme Masse (ich habe ein gutes Namensgedächtnis und ein jämmerliches Gesichtergedächtnis). Wenn ich diese Leute eine halbe Stunde später sehen, werde ich sie nicht mehr erkennen. Dann …

  • Meine 10 Top Opern

    manrico - - Das Spielzimmer

    Beitrag

    Hallo Dulcamara! Herzlich willkommen im Klassikforum. Schön, dass wir Verstärkung in der Opernfraktion bekommen. Interessantes Programm, das du da erwähnst - vor allem die Adelia hat mich erstaunt, ist sie doch eine eher unbekannte Donizetti - Oper, aber mit grossartigen Melodien. Mehrere Nummern daraus stammen allerdings aus einer anderen - leider auch völlig vergessenen Oper: der zweiten Fassung von Gabriella di Vergy - wenn du Donizetti magst, gefällt dir die Gabriella sicherlich auch gut. Ic…

  • Eugen Onegin

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Hallo Hebre! Ich finde den Onegin gerade eben deshalb so interessant, weil er eine komplexe Persönlichkeit ist, nicht einfach nur gut oder böse, sondern ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Und seine Überheblichkeit, sein Narzissmus sind sicher seine Schwächen. Das ist eben wie bei Azucena, Benvenuto Cellini, Norma oder anderen grossen Gestalten der Opernbühne, die sich nicht so einfach in ein Schema pressen lassen. Ich will die beiden Protagonisten jetzt nicht gegeneinander ausspielen, aber ge…

  • Eugen Onegin

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Hallo Solitaire! Also, ich wäre überglücklich, wenn mehrere Tenöre den Lenski so wie Wunderlich singen könnten (und noch besser ist er als Herrmann - zumindest das, was er von dieser Rolle aufgenommen hat). Aber zugegeben, Dermota war noch eine Spur besser, er hat mehr slawisches Timbre in der Stimme, und das kommt ihm beim Lenski natürlich sehr entgegen. Was Tatjana und Onegin anlangt, so finde ich tatsächlich, dass Tatjana keine innere Wandlung, sie bleibt immer in der Rolle verhaftet, die ihr…

  • Eugen Onegin

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Vielen Dank für die Eröffnung dieses Threads. Eugen Onegin zählt für mich zu den interessantesten Figuren auf der Opernbühne (gemeinsam mit der Norma, Azucena, Simon Boccanegra, Rigoletto, Posa, Benvenuto Cellini, Hoffmann), weil hier die Zuordnung gut/böse nicht funktioniert und ein mit Fehlern behafteter Suchender und kein Held auf die Bühne gestellt wird. Ich bin der Ansicht, dass Onegin sehr wohl gute Menschenkenntnis besitzt, dass er aber nicht liebesfähig ist. Gleich im ersten Quartett ("S…

  • Die MET im Kino

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Zu Wagner hat meine Musiklehrerin in der Schule einmal gemeint: Wagner ist wie Buttercremetorte. Ein kleines Stück ist köstlich - zuviel davon schlägt sich ungeheuer auf den Magen. Ich finde, so unrecht hatte sie nicht lg Werner

  • Tito Gobbi

    manrico - - Opern- und Operetten

    Beitrag

    Liebe Solitaire! Ich habe Gobbi in 2 Don Carlo - Aufnahmen: einmal in der Santini - Einspielung (1954) und einmal in der Giulini-Aufnahme 1958 aus London. Gobbi bereitet mir Kopfzerbrechen. Seine gebrochene Stimme ist faszinierend aber nicht schön. Mir klingt alles ein wenig unzulänglich, herb und rau. Passt aber gut in Giulinis Konzept mit dem ebenfalls sehr eigenwilligen Vickers als Carlo. Insgesamt hat die Stimme wenig Kern und wird rasch hauchig. Mit trockener Stimme kämpft ja beispielsweise…