Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 586.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • D-dur Hob I Nr. 4 Wie sich die Bilder doch scheinbar gleichen - ebenso wie bei Hoboken I 1, 18 & 2 hören wir auch hier einen Dreisätzer im Fahrwasser der italienische Opern-Sinfonia. Doch halt! Es wäre nicht Franz Joseph Haydn, würde er uns nicht am Schlawittchen packen, wollten wir hier gemütlich verallgemeinern...Am interessantesten für mich der Presto-Kopfsatz: mit unwiderstehlichem Schwung geht es hier ohne Umschweife mitten ins Getümmel - beinahe meint man es schon mit dem Geist des Stürmer…

  • Es brauchte einen freien Tag wie heute, um endlich einmal mit der nötigen Ruhe, Deinem Hinweis, lieber Amonasro, auf die "Iris"-Vorspiele nachgehen zu können. Ich wollte nicht einfach die drei Stücke einzeln anhören, sondern die ganze Oper, damit sich ihr Charakter & ihre Bedeutung / ihre Funktion im Gesamtzusammenhang erschließt. Auch sind sie mehr noch als bei Pfitzners Palestrina so sehr mit dem Werk verwoben, daß man sie nur schwer separat hören kann - es sei denn, es wurden Konzertfassungen…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Durch Inspiration aus Wien drehte sich gerade meine einzige Offenbach-Platte mit Instrumentalkompositionen (abgesehen von Ouvertüren-Sammlungen & den Duos für zwei Celli). 71eNYHyAHQL._SX342_.jpg daraus: Konzert-Rondo G-dur für Violoncello & Orchester sowie Ouvertüre für großes Orchester Ofra Harnoy, Cincinnatti Pops Orchestra - Erich Kunzel (LP, vox cum laude, 1983) Das Konzert-Rondo paßt gut ins Offenbach-Klischee: funkensprühende Promenadenkonzert-Musik mit frou frou & zirzensischer Virtuosit…

  • Autobiographien und Biographien

    Sfantu - - Bibliothek

    Beitrag

    Lieber Waldi, besten Dank für die Informationen! Nicht wahr? Es scheint doch nur allzu verständlich, daß eine Kunstform, die noch im Werden & im Wandel begriffen ist, sich ihre Namen & Begriffe erst noch stiften muß. Für jemanden, dessen Passion in der Hauptsache bei der Instrumentalmusik liegt, interessiert mich natürlich auch der Hinweis auf die kaum beachteten resp. erforschten Instrumentalkompositionen Offenbachs. Nennt Schwarz diesbezüglich Werktitel in seinem Buch? Merci & liäbi Grüess us …

  • Autobiographien und Biographien

    Sfantu - - Bibliothek

    Beitrag

    Lieber Waldi, was ist denn der Unterschied zwischen Opéra bouffe im Sinne Offenbachs & Operette? Merci & vG, Sfantu

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    In Vorfreude auf die Wiederveröffentlichung von Adrianos Fritz Brun-Zyklus hörte ich heute die Hälfte meiner noch spärlichen Brun-Sammlung, bestehend aus 2 Einspielungen der postbrahms'schen 2. Sinfonie B-dur von 1911: 0838.jpg Luzerner Sinfonieorchester - Olaf Henzold (CD, Gallo, 1994) Allegro moderato 12'16 Allegro appassionato 5'35 Adagio sostenuto 10'31 Non troppo vivace 9'26 musicimg20090218_10345822_0-data.jpg Berner Symphonieorchester - Dmitrij Kitajenko (CD, SRI, live, 1995) Allegro mode…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Lieber Andrejo, merci für Deine Erläuterungen! Fürwahr! Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist da wohl kaum noch gegeben. Las die Vortragsanweisungen & dachte mir: ein Pedant ohne Pendant! Immerhin - der knapp 10minütige Ausschnitt aus dem 3. Quartett ist spannender & es "passiert" mehr als in den ca. 50min der beiden Sonaten für Streichquartett. & es (1987) ist ziemlich genau 20 Jahre jünger als jene (1967) - vielleicht mit ein Grund für die farbigere Textur. Vieli Grüess us Bärn

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Lieber Andrejo, kein Zweifel an der Redlichkeit & Texttreue der Ausführenden. Ich schrieb ja auch nur, daß die fallenden Intervalle wie beliebig auf mich wirken, nicht, daß sie's tatsächlich sind. Ich lastete die nervige Einförmigkeit auch dem Komponisten an, nicht den Musikern. Eine mentale Vorbereitung auf diese oder jene Klänge nimmt, bewußt oder unbewußt, wohl jeder vor, der Kunstmusik konsumiert, oder? Bei diesen Fereynough-Stücken aber kommt diese Technik bei mir, wie beschrieben, an ihre …

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    128439.jpg Brian Ferneyhough - Sonaten für Streichquartett Berner Streichquartett (LP, RCA, 1977) Im New Grove Dictionary of Music & Musicians, 1. Aufl., heißt es: Zitat: „Of his major works, some, like Sonatas for string quartet or Transit for amplified voices & orchestra, are greatly extended; the latter represents an entire evening's music. His ability to give coherence to such works, & the visionary power that illuminates them, mark him out as one of the most significant composers of his gen…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Heute war in der Hauptsache romantisches Schwelgen erlaubt. A1RZ9UQWfBL._SY355_.jpg Antonin Dvořák - Rusalka Beňačková, Ochmann, Novák, Droboková, Soukupová u. a., Pražský filharmonický sbor, České filharmonie Praha - Václav Neumann (3 LPs, Supraphon / Eurodisc, 1985) Dieses Stück ist so viel mehr als nur der Superhit "Lied an den Mond" aus dem 1. Aufzug! Kenne als Vergleich nur die alte Chalabala-Aufnahme. Dagegen ist diese Version in allen Belangen besser: Rollendeckung, Dramatik, Aufnahmequal…

  • Hallo Wolfgang, auch zum Jingle des mittlerweile heruntergekommen ZDF-Kultur-Magazins "Aspekte" besteht eine gewisse Ähnlichkeit. Im entsprechenden Wiki-Artikel ist vom nicht näher bezeichneten "Play the chill" die Rede...

  • Gelehrige Letztgültigkeit gereicht am End zum Graus Der Forschung neu'ster Wissensstand führt oftmals ins Gewirr Ob Neunzehn vor der Zwei kam raus Ob Quark, ob Schmalz der bess're Schmaus, Freund Haydn lacht sich in die Faust, Die Dummen bleiben wir...

  • Sinfonie Nr. 2 C-dur

    Sfantu - - Haydn, Joseph - Instrumentalwerke

    Beitrag

    Danke Guenther für Deine Präzisierung! Danke Andrejo für die Blumen (zuviel der Ehre)! Mir geht es genauso mit den Wiki-Artikeln zu den Haydn-Sinfonien: sicher eine gute Wahl, will man jeden einzelnen Takt bis in seine Mitochondrien zerlegen. Mich erschlägt da diese einschüchternde Fülle. & was sich vor allem nicht einstellt: daß man Lust auf diese Musik bekommt. Eine gute Informationsquelle kann es hie & da aber allemal sein, spätestens natürlich für Profis. [Bierfranken oder Weinfranken?]

  • Sinfonie Nr. 2 C-dur

    Sfantu - - Haydn, Joseph - Instrumentalwerke

    Beitrag

    C-dur Hob I Nr. 2 Nr. 4 nach Finscher ist wohl einer der kürzesten Gattungsbeiträge Haydns - in höchstens 10 min ist alles gesagt. Ein weiteres Kuriosum, gar ein Unikum, stellt das Fehlen von Wiederholungsvorschriften der Satzteile dar. Vermutlich mit ein Grund für die erwähnte Knappheit. Erneut haben wir es in seiner dreiteiligen Anlage mit einem Werkchen zu tun, das ohne Weiteres als Opern-Sinfonia italienischen Stils durchgehen könnte. In lebhaftem alla breve steht der festliche Allegro-Kopfs…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Wolfgang, ich hoffe, meine Worte treffen das, was Du hörst, einigermaßen. Schwierig, wie ich finde, bei solchen Klängen. Gedachtes, Gesprochenes, Geschriebenes erzielt hier, scheint mir, immer nur einen Näherungserfolg...

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    s-l300.jpg Alain Bancquart - Sinfonie Nr. 1 Orchestre National de France - Leif Segerstam (LP, Erato, 1984) I 12'35 II 10'00 III 13'40 Das Werk schloß Bancquart 1979 ab. Die Besetzung zählt 4 Flöten, 4 Oboen, 4 Klarinetten, 4 Hörner, 4 Trompeten, 4 Posaunen, 6 Schlagzeuger, 2 E-Gitarren, 10 Geigen, 4 Bratschen, 3 Celli & 7 Kontrabässe. Dennoch brechen hier kaum einmal entsprechend zu erwartende Schalldruckmassen über den Hörer herein, nur selten spielt das volle Orchester. Es dominieren über wei…

  • Mel Bonis

    Sfantu - - Komponisten

    Beitrag

    Kürzlich erst das obige Album mit Bonis' Klavierwerken entdeckt, wollte es der Zufall oder die Vorsehung, daß mir nun diese CD auf einem Stapel bei einem meiner turnusmäßigen Brocki-Streifzüge ins Auge fällt. Ein brutales Kurz-Fazit vorab: dieser Silberling ist interessant, die Solo-Piano-Scheibe ist weitaus interessanter. In ihren Klavierwerken ist Frau Bonis moderner, experimentier-& risikofreudiger. Anders als Solitaire kann ich mich für das 1905 entstandene erste Quartett nicht restlos begei…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Heiß ihn willkommen! Mit all seinen blauen Bändern, seinen ungezählten Klängen, Farben & Düften...

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    andre2.jpg Georges Delerue - Fanfares pour tous les temps / Cérémonial Jean-Michel Defaye - Neuf Flashes Maurice André, Octour de Cuivres de Paris (LP, Erato, 1977) Als Künstler für verschiedene Plattenfirmen unterwegs, kannte man den Trompetenstar André aber vor allem als Strahlemann & Zugpferd des Erato-Labels. Hier spielt er endlich einmal Musik des 20. Jahrhunderts & nicht zum xten Mal die barocken & klassischen Trompeten-Superhits, für die sein Name sonst steht - das ist so selten wie erfre…

  • Sinfonie Nr. 18 G-dur

    Sfantu - - Haydn, Joseph - Instrumentalwerke

    Beitrag

    Bei knapp 5 Jahrzehnten persönlicher & stilistischer Entwicklung ist es am Ende doch "normal", oder zumindest menschlich, daß sich nicht alle Werke oberhalb des Unverzichtbarkeits-Äquators bewegen, findet ihr nicht? Mit welchem schöpferischen Monster hätten wir es zutun, wären alle 104 + x Gattungsbeiträge vollendete Meisterwerke?