Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    im Vergleich: 51eopKitzfL._AC_UL436_.jpg 51ylPYJ8EAL._AC_UL436_.jpg 2. Sinfonie, die LCPL-Leute spielen ursprünglicher - insgesamt jedoch keine Aufnahmen, bei denen mein Herz höher schlägt. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    und hier soeben: 51iX6rnOdYL._SY450_.jpg GRuß Amadé

  • Der Preis reizt allemal, allerdings ist es noch kein Tiefstpreis. Ich würde mir nach und nach die BBK, Solokonzerte und Suiten, darum wird es sich hier handeln, in kleineren Portionen zulegen, da kann man bei etwas Glücksache und Langmut etwa bei Ebay hervorragende Aufnahmen erwerben. Die Poppen-Aufnahme finde ich nur durchschnittlich, viel mehr gefallen mir Kuuisto, Zehetmir und Mullova. Bitte nichts überstürzen. Gruß Amadé

  • Lieber Nicolas, ich vermute, dass dies eine Zusammenstellung der Aufnahmen aus der Rilling-Zeit ist (Zweit-,Dritt-Verwertung). Daraus besitze ich die Violinkonzerte, sie werden gespielt von Chr. Poppen, beim Doppelkonzert spielt I.Faust die 2. Violine, Rilling dirigiert das Bach Collegium Stuttgart. Neben den gängigen Konzerten sind auch die Rekonstzruktionenen BWV 1052 und 1056 dabei. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Endlich noch mal im Player: 41KQX5ME99L._AC_US218_.jpg Sinfonie Nr. 2 D-Dur, Aufnahme 1955 Gruß Amadé

  • Hallo Gamaheh, schön wieder von Dir zu "hören". Bei der Winterreise mit Gitarrenbegleitung frage ich mich, ohne diese gehört zu haben, ob die Gitarre ein adäquates Instrument ist, der meist düsteren Stimmung der Lieder gerecht zu werden. Peter Schreier hat vor vielen Jahren mit Konrad Ragossnig eine Aufnahme der Schönen Müllerin herausgebracht, die mir als Alternative gefällt. Bei der Winterreise bin ich, zumindest jetzt noch, skeptisch, ob dies gelingt. Vermutlich muss ich Dir zustimmen " Mülle…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    71OUNpRE86L._SX522_.jpg Sinfonie Nr. 6 Gruß Amadé

  • "muss es sein?" 71y0yZXME3L._SY450_PJautoripBadge,BottomRight,4,-40_OU11__.jpg es war zu erwarten, auch wenn kaum jemand danach lechzte. Das beste zuerst, der Klang der Staatskapelle ist in dem neuen Saal sehr gut eingefangen, das macht Freude und schlägt manche Aufnahmen aus der Philharmonie deutlich. Hier hat Barenboim mit seinen Musikern eine gute Arbeit abgeliefert. Leider ist es dabei geblieben, die Physiognomie einer Symphonie oder eines Satzes daraus jenseits des schönen Klanges plastisch…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    jetzt mal wieder Schuricht: 71Cohj9DnmL._SY450_.jpg Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Lieber Sfantu, ganz herzlichen Dank für die umfassende Recherche, Du scheinst wohl die meisten "Antars" zu besitzen. Ich habe mal in meinen alten Bielefelder Katalogen geblättert und kann folgende Ergebnisse melden: 1966 1 Aufn. (Scherchen), 1977 0 Aufn., 1985 1 Aufn. (Zinman), 1993 3 Aufn.(Järvi, Maazel, Svetlanov-POL), 2001 6 Aufn. (Butt, Järvi, Kitajenko, Svetlanov-POL, Svetlanov-UdSSR, Zinman), im letzten Katalog von 2014 sind es nur noch 4 CDs. Also scheint das Interesse nicht groß zu sein,…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Gestern Abend gehört: 4600317118281.jpg (bei mir noch Eurodisc-Cover) Rimsky-Korssakoff: 2. Sinfonie op.9 "Antar", gespielt vom Staatl. Sinfonie-Orchester der UdSSR unter Leitung von Jewgenij Svetlanov Meines Erachtens ein schwaches Werk, auch wenn die Interpreten sich alle Mühe geben. Auch die Bezeichnung "Sinfonie" trifft nicht zu, besser wäre "Sinfonische Suite" wie Scheherazade, die aber mit viel mehr und interessanterer Musik aufwartet. Kennt jemand das Stück? Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    51afjuyRmeL._AC_US218_.jpg daraus KK B-Dur KV 238 Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Eine Cosi in deutscher Sprache: 51r8M-8FqoL.jpg nicht zu verachten! Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    nochmal KV 467, jetzt in einer neueren Aufnahme (Mitschnitt) mit Jonathan Biss: 51+jr19rE6L._AC_US218_.jpg Biss (*1980) ist ein Sohn der bekannten Geigerin Miriam Fried. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    Mozart KK C-Dur KV 467 in dieser Aufnahme: 41ppgTG4xtL._AC_US218_.jpg Gruß Amadé

  • Brahms: Schicksalslied op. 54

    Amadé - - Vokalmusik

    Beitrag

    Danke Agravain für diesen neuen Thread und vor allem für die profunde Einführung in das Werk samt seiner Entstehungsgeschichte. Hölderlins Text gibt mehr Nüsse zu knacken als Schillers Nänie, den Brahms später komponierte. Ich werde mich mal intensiver mit dem Schicksalslied auseinandersetzen müssen, Aufnahmen besitze ich viele. Gruß Amadé

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2018

    Amadé - - Top Themen

    Beitrag

    0881488160376.jpg daraus KV 467, superb, aber auch kurios: moderner Flügel trifft auf HIP-Orchester! Gruß Amadé

  • Hallo xarddam, auch von mir ein herzliches Willkommen. Genaue Angaben zu dem Stück von Abel kann das Schallarchiv des SWR geben, da ist man sehr hilfreich. Einfach SWR Webseite aufrufen und sich dann durchklicken. Gruß Amadé

  • Diese Aufnahme ist mir völlig unbekannt, vielleicht wurde sie damals wenig beachtet, weil sie in Einzelaufnahmen bei verschiedenen Labels, kaum bekannten, wie Contour, herauskam. Schon zuvor hat er für Mercury die Sinfonien Nr. 4, 5, 6 und 8 mit dem Lodoner Sinfonie-Orchester produziert. Nr. 5 und 6 besitze ich auf CD. Dorati war wohl der meistbeschäftigte Dirigent, den ich kenne, er nahm mehr auf als Karajan immer wieder mit anderen Orchestern und bei anderen Firmen. Sein Repertoire muss äußers…

  • 51mUDclMMAL._AC_US218_.jpg Beethoven als Jungbrunnen Nach ca, 40 Jahren hat Herbert Blomstedt eine neue Ausgabe von Beethovens 9 Sinfonien mit dem Gewandhausorchester Leipzig erarbeitet, dessen Chefdirigent er von 1998 – 2005 war. Der Grund ist nicht, wie einst bei Karajan, eine inzwischen verbesserte Klangtechnik, sondern eine neue Sicht auf Beethovens Partituren, basierend auf deren Neuausgabe von Jonathan del Mar im Bärenreiter Verlag, wie er es im Booklet darlegt. Ein zentrales Anliegen ist …