Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 603.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Lieber Nicolas, köstlich, wenn Pointen messerscharf ins Leere treffen...hab' ich ein großes Faible für!

  • C-dur Hob. I Nr. 20 Hob. 20 / Finscher 8 reiht sich in die Gruppe der vierätzigen, festlichen C-dur-Werke ein, zu denen etwa auch unsere Nr. 37 gehört. Je nach Quelle wird sie in die späte Morzin-oder die frühe Esterházy-Zeit datiert (späte 1750er, frühe 60er Jahre). Eine andere Parallele zur 37 sind die nicht sicher belegbaren Pauken-& Trompetenstimmen. Wenn wir gerade beim Thema Besetzung sind: 2 Oboen, 2 C-Hörner, 2 Violinen, Bratsche, Violoncello, Fagott & Kontrabaß (Pauken, Trompeten, wie e…

  • images Philharmonia Hungarica - Antal Doráti (LP, Decca, 1974) Allegro 5'06 Andante 4'40 Finale. Presto 3'06 a' = 440 Hz 9148CMwZBfL._SX355_.jpg Cantilena - Adrian Shepherd (CD, Chandos, 1989) Allegro 5'11 Andante 4'37 Finale. Presto 3'10 a' = 440 Hz Die fast identischen Spielzeiten künden von gleicher (angemessener) Tempo-Auffassung. Beide Ensembles spielen ohne Tadel - Haydns Klangwelt erhält die ihr gemäße Natur & Gestalt. Doráti sorgt erneut für etwas mehr zupackenden Schwung, der Klang sein…

  • D-dur Hob. I Nr. 10 Finscher Nr. 7 kleidet sich wiederum in das bewährte Gewand der italienischen Opern-Sinfonia. Der Kopfsatz in 4/4 wird mit einem Tutti-Akkord im forte auf dem ersten 4tel eröffnet, gefolgt von den übrigen 4teln im piano. Der zweite Takt bringt einfache, wieder im forte-Tutti stehende Sekundschritte, auf & ab. Dieser stetige dynamische Kontrast kennzeichnet den gesamten Satz & verleiht ihm dadurch seinen vorwärts drängenden Grundcharakter. Diesen Einstieg als Thema zu bezeichn…

  • Heute neu gekauft - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    R-13374176-1553004170-2421.jpeg.jpg André Richard Streichquartett Jardins Ritournelle Von aussen her... Stuttgarter Streichquartett Pierre-Yves Artaud, Flöte Richard Lepetit, Isao Nakamura & Rüdiger Pawasser, Schlagzeug Saskia Filippini, Violine Sébastian Risler, Klavier (LP, musicaphon, 1986) Bin gespannt auf die Musik dieses Klaus Huber-& Ferneyhough-Schülers (*1944 in Bern)! & dann natürlich - lang erwartet: brilliantclassics95784br.jpg Fritz Brun - Sämtliche Orchesterwerke Bernadett Fodor, M…

  • Passionsmusiken abseits des Mainstream

    Sfantu - - Vokalmusik

    Beitrag

    Auf den letzten Metern noch gehört (die orthodoxen Ostern sind heute & gestern}: A1ZR3nWv4OL._SX342_.jpg Ludwig (Louis) Spohr - Calvary. Des Heilands letzte Stunden Gerda Hagner, Sopran Tsuyakuo Mitsui, Alt Alejandro Ramirez, Tenor Michael Schopper, Baß Bach-Chor & Bach-Orchester Wiesbaden - Klaus Uwe Ludwig (2 LPs, ursina motette, 1984) Auf einen Nenner gebracht: hier wurden gleich 2x Chancen ungenutzt liegen gelassen: 1.) Mein Vorurteil, Spohr sei wohl nicht gerade der prädestinierte Schöpfer …

  • Teodor Currentzis

    Sfantu - - Dirigenten

    Beitrag

    Inspiriert durch tapeesas Hinweis auf "Currentzis - der Klassikrebell" habe ich mir diesen Beitrag angeschaut, im Glauben, ich hätte ihn zuvor schonmal anderswo gesehen, was sich aber als Trugschluß herausstellte - es muß ein anderes Currentzis-Portrait gewesen sein. Inhaltlich kommt es (soweit ich meiner Erinnerung trauen kann) trotzdem ungefähr auf's Gleiche heraus. Daß wir es mit einem Exzentriker zu tun haben, macht mir weiter keine Probleme. Diese merkwürdige Mischung aus Punk & Dandy ist m…

  • Was lese ich gerade?

    Sfantu - - Literatur / Bücher

    Beitrag

    res_480ece8cb582c5ab52bdfd9e06444e7f_full.jpg Eugen Uricaru - Der Honig Schon kurios - für Rumänien hatte ich mir diesen Wälzer eingepackt um die längeren einsamen Abschnitte zu überbrücken, in denen ich mich mit mir selbst zu beschäftigen hatte: in einer Familienangelegenheit waren endlose Formalitäten zu erledigen, bei denen meine Freundin ihre Eltern & Geschwister unterstützte. Mit meinen gebrochenen Sprachkenntnissen wäre ich da eh mehr ein Statist am Rande gewesen. & so genoß ich die Stunde…

  • Was lese ich gerade?

    Sfantu - - Literatur / Bücher

    Beitrag

    Suzanne-Prou+Die-Freunde-des-Monsieur-Paul.jpg Suzanne Prou - Die Freunde des Monsieur Paul Dieser wohltuend altmodische Krimi begleitete mich auf der Reise nach Rumänien. Ein junger Mann, Gefangener innerer & äusserer Zwänge, blüht auf in dem Glauben, eine sich (scheinbar) anbahnende Beziehung eröffne ihm einen Ausbruch, ein Erwachen, vielleicht einen ganz neuen Lebensentwurf, den er bisher nicht zu träumen gewagt hätte. Daß sich am Ende dann alles auf verblüffende Weise wendet, bringt zwar sch…

  • Die Harfe

    Sfantu - - Instrumentalmusik - Allgemein

    Beitrag

    R-6922551-1431035997-9219.jpeg.jpg Catherine Michel Orchestre de Radio Télé Luxembourg - Louis de Froment (LP, turnabout, 1978) Concertos-for-1-and-2-harps.jpg Xavier de Maistre Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Ludwigshafen - Hannu Lintu (CD, claves, 2006) Finde dieses Konzert ebenfalls ganz wunderbar & habe die o. g. Aufnahmen in meiner Sammlung. Eine Meisterelistung, ein spätromantisches Konzert so klug zu fügen, daß ein vergleichsweise schmalbrüstiges Soloinstrument trotzdem zur Geltung ko…

  • Wer bin ich? - Vorstellungsthread

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Marcie, schön, daß Du da bist! Viel Spaß & herzlich willkommen! Grüße aus Bern, Sfantu

  • Gestern im Konzert

    Sfantu - - Allgemeine Klassikthemen

    Beitrag

    Zurück aus Rumänien nach einer guten Woche bei meinen Wahlverwandten berichte ich kurz über letzten Samstag Abend. Gestern & heute forschte ich geraume Zeit bis in den entferntesten Winkeln unseres Forums um sicher zu gehen, daß es noch keinen Faden "Gestern im Ballett" oder zu Prokofieffs Aschenbrödel gibt. Die Tatsache, daß ich mich entschied, nun hier zu schreiben, liegt an zweierlei: 1. Ich bin kein Ballett-Fan, geschweige denn Ballett-Experte & fühle mich nicht berufen, einen solchen Faden …

  • 810qAMXOy0L._SX466_.jpg Philharmonia Hungarica - Antal Doráti (LP, Decca, 1975) Allegro molto 4'16 Andante. Siciliano 3'52 Finale. Presto 2'37 a' = 440 Hz Auch hier gilt wieder: die Spielzeiten führen leicht in die Irre: Dorátis Tempi sind durchweg gemessener als jene bei Drahos, aufgrund teils nicht beachteter Wiederholungen erscheint er aber in der Zeitbilanz auf den ersten Blick schneller als dieser. Abgesehen von der erwähnten Sorglosigkeit beim Schalten & Walten mit Strichen kann ich nicht …

  • 81FFN6d5uIL._SS350_.jpg Nicolaus Esterházy Sinfonia Budapest - Béla Drahos (CD, Naxos, 2001) Allegro molto 5'59 Andante. Siciliano 4'36 Finale. Presto 2'43 a' = 440 Hz Konturenschwach? Das trifft auch hier zu. Etwas direkter als die Baden-Badener Aufnahme, drohen dennoch die Tremolo-Bässe des Kopfsatzes auch hier in schwer unterscheidbarem Klangbrei zu verschwimmen. Außerdem sind die Tempi in allen drei Sätzen zu straff. Falls die anderen beiden Sinfonien dieser Aufnahme im Verlauf nicht überzeu…

  • 9k= Ensemble 13 Baden-Baden - Manfred Reichert (LP, intercord, 1977) Allegro molto 4'32 Andante. Siciliano 4'58 Finale. Presto 2'52 a' = 440 Hz Diese Aufnahme bietet die für mich stimmigsten Tempo-Proportionen. Schade, daß der Klang derart fern & konturenschwach ist. Unter diesen Umständen leider ein weiterer Anwärter auf meine Haydn-Playoffs.

  • G-dur Hob I Nr. 27 Nr. 6 nach Finscher ist eine weitere dreiteilige quasi Opern-Sinfonia. Der schwungvolle Kopfsatz hebt im forte mit einem in Halbe gebrochenen Tonika-Dreiklang der stimmführenden 1. Geigen, der Oboen & Hörner an. Unterlegt wird dies mit einem fast durchgehenden tremolierenden Baß, meist in den tiefen Streichern + Fagott, zeitweise auch in den 2. Geigen (bspw. gleich im 1. Takt, dort sogar massiert in 16teln, sonst meist in 8eln}. Die heiter drängende Musik kommt recht mozartisc…

  • Vielen Dank, lieber Wolfgang, daß Du Dich beteiligst! Nach einem verlängerten Wochenende auf dem Land mit selbstgewählter Netzlosigkeit wird es jetzt aber höchste Zeit, ein paar Ergänzungen & Korrekturen zu meinem ersten Beitrag zu schreiben. Nach Lieferung der bisherigen Vinyl-Versionen von Antoninis Haydn 2032-Ausgaben hatte ich sie jeweils sofort in die Waschmaschine gesteckt, 1x abgespielt & im Rohe-Eier-Modus wieder zurück in die gefütterten Innenhüllen & ins Cover speditiert. Die Doppel-LP…

  • D-dur Hob I Nr. 4 Wie sich die Bilder doch scheinbar gleichen - ebenso wie bei Hoboken I 1, 18 & 2 hören wir auch hier einen Dreisätzer im Fahrwasser der italienische Opern-Sinfonia. Doch halt! Es wäre nicht Franz Joseph Haydn, würde er uns nicht am Schlawittchen packen, wollten wir hier gemütlich verallgemeinern...Am interessantesten für mich der Presto-Kopfsatz: mit unwiderstehlichem Schwung geht es hier ohne Umschweife mitten ins Getümmel - beinahe meint man es schon mit dem Geist des Stürmer…

  • Es brauchte einen freien Tag wie heute, um endlich einmal mit der nötigen Ruhe, Deinem Hinweis, lieber Amonasro, auf die "Iris"-Vorspiele nachgehen zu können. Ich wollte nicht einfach die drei Stücke einzeln anhören, sondern die ganze Oper, damit sich ihr Charakter & ihre Bedeutung / ihre Funktion im Gesamtzusammenhang erschließt. Auch sind sie mehr noch als bei Pfitzners Palestrina so sehr mit dem Werk verwoben, daß man sie nur schwer separat hören kann - es sei denn, es wurden Konzertfassungen…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Durch Inspiration aus Wien drehte sich gerade meine einzige Offenbach-Platte mit Instrumentalkompositionen (abgesehen von Ouvertüren-Sammlungen & den Duos für zwei Celli). 71eNYHyAHQL._SX342_.jpg daraus: Konzert-Rondo G-dur für Violoncello & Orchester sowie Ouvertüre für großes Orchester Ofra Harnoy, Cincinnatti Pops Orchestra - Erich Kunzel (LP, vox cum laude, 1983) Das Konzert-Rondo paßt gut ins Offenbach-Klischee: funkensprühende Promenadenkonzert-Musik mit frou frou & zirzensischer Virtuosit…