Erkennen Sie die Melodie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erkennen Sie die Melodie

      [EDIT:
      Ich habe diesen Thread umbenannt und verschoben, weil ich denke, dass noch viele ähnliche Anfragen kommen werden. Generell bitte ich aber darum, mir solche Fragen zuerst per Mail zu schicken, damit ich sehe, ob sich die Frage hier an der richtigen Stelle befindet. S A T I E]




      guten tag,
      ich bin neu hier und hab gleich eine frage an euch und zwar:

      weiß jemand wer der komponist bzw interpret und der titel dieses stückes heisst?
      youtube.com/watch?v=SVtpvj6gOIw

      bitte bitte helft mir

      danke schon mal im vorraus.


      mfg georg
    • RE: Kennt jemand dieses Lied ? Wichtig

      Hallo Georg!

      Willkommen im Forum.
      Ich muss Dir aber gleich etwas sagen: man postet solcherlei Anfragen NICHT im Bereich Top-Themen, sondern im allgemeinen Bereich, auch wenn man wahrscheinlich immer denkt, ein eigenes Thema wäre ein Top-Thema. :wink
      Ich habe mir erlaubt, das Thema umzubenennen, damit wir nicht bei der Hälfte aller Neuanmeldungen ganz ähnliche Threads haben. Die Frage kommt ja öfters mal.

      Ich bezweifle, dass es sich bei dem Stück eine Komposition für den Konzersaal handelt, hört sich eher so an, als machte jemand ein wenig auf Barock, gemischt mit etwas moderneren Klängen (eher im Sinne von Pop). Könnte Musik für einen Werbespot sein (aus dem Video werde ich nicht ganz schlau, was es darstellt). Jedenfalls garantiert und hundertpro ist das kein barockes Stück, falls Du das gedacht haben solltest. Allerdings lasse ich mich gerne eines besseren belehren, und vielleicht ist ja das Thema aus einer tatsächlichen klassischen Komposition übernommen, wäre zumindest denkbar.
      Viel Glück weiterhin!

      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Eben flatterte diese freundliche Antwort in mein Postfach:

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      ich bin bis jetzt kein Mitglied im Klassikforum, sondern ich schaue nur immer mal rein, um den ein oder anderen Beitrag zu lesen, der mich interessiert.

      Heute las ich in der Rubrik "Allgemeine Klassikthemen" die Anfrage nach einer bestimmten Musik mit der Überschrift "Erkennen Sie die Melodie".

      Da ich die gesuchte Musik kenne aber wie gesagt kein Mitglied bin, habe ich mich registrieren lassen aber ich weiss nicht, wie schnell die Registrierung frei geschaltet wird. Mein Benutzername lautet übrigens Armin70. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich nach freigeschalteter Registrierung zukünftig regelmässig im Klassikforum schreiben werde.

      Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass Sie als Administratoren die Antwort zu dieser Anfrage schreiben können. Sie können diese von mir aus auch ruhig unter Ihrem Namen veröffentlichen, weil mir das eigentlich egal ist, ob da mein Name darunter steht oder nicht.

      Zur Antwort:

      Es handelt sich um die Hymne zur Champions League, die von dem englischen Komponisten Tony Britten 1992 als Auftrag von der UEFA komponiert wurde. Tony Britten komponierte diese Hymne in Anlehnung an Georg Friedrich Händels "Zadok the Priest" aus den "Coronation Anthems". Das Stück wurde vom Royal Philharmonic Orchestra und dem Chor der Academy-of-St.-Martin-in-the-Fields aufgenommen. Der Text wird in den offiziellen "UEFA-Sprachen" Englisch, Französisch und Deutsch gesungen. Diese Hymne wird vor Spielbeginn im Stadion und am Anfang und am Ende der Fernsehübertragungen gespielt, wobei es sich da nur um den Refrain handelt. Die komplette Hymne hat neben dem bekannten Refrain noch 2 kurze Strophen und hat eine Gesamtspieldauer von ca. 3 Minuten. Allerdings existiert keine kommerziell erhältliche Aufnahme dieses Werks.

      Der Text lautet:

      "
      Ce sont les meilleures équipes, Sie sind die allerbesten Mannschaften, The main event, Die Meister, Die Besten, Les grandes équipes, The champions.
      Une grande réunion, Eine große sportliche Veranstaltung, The main event, Ils sont les meilleures, Sie sind die Besten, These are the champions, Die Meister, Die Besten, Les grandes équipes, The champions.
      Die Meister, Die Besten, Les grandes équipes, The champions.

      In der offiziellen TV-Eröffnungssequenz wird der Text abgewandelt gesungen:

      Ce sont les meilleurs, Sie sind die Besten, These are the Champions, Die Meister, Die Besten, Les grandes équipes, The champions.

      Quelle: Wikipedia.de


      MfG
      Armin Dilchert
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Meine Lieben,

      folgende Frage stellte IlBarbiere:

      Hallo zusammen,

      Ich habe diese schöne Version auf meinem Computer gefunden. Doch leider sind keine Angaben zum Sänger gemacht. Ich denke nicht, dass es sehr schwer sein sollte es herauszubekommen für jemanden der sich auskennt, da es nicht sehr viele solche Stimmen gibt! Er ist bestimmt Italianer!


      Da sich die Datei auf seinem Rechner befindet, bat ich ihn, sie mir zu schicken, damit ich sie für alle online stelle. Das ist geschehen, und hoffentlich erkennt jemand die güldene Kehle...

      nils-guenther.de/downloads/rossini.mp3


      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Suche ein Stück, evt. von Mussorgsky

      Holla verehrte Klassikfreunde,

      ich habe gestern auf 3Sat beim Konzert der Berliner Philharmoniker auf der Waldbühne in Berlin ein Stück gehört, welches mich in den letzten Melodien etwas an "My Way" von Sinatra erinnert, es endet zudem mit einer ganz leisen Geige. Laut es Programms könnte es "Johannisnacht auf dem Kahlen Berge" von Modest Mussorgsky sein...oder vielleicht doch ein anderes? Eines dieser Stücke müste es sein...

      Modest Mussorgsky
      Johannisnacht auf dem Kahlen Berge (Bearbeitung von Nikolai Rimsky-Korsakow)

      Antonín DvoYák
      Lied an den Mond aus der Oper Rusalka op. 114

      BedYich Smetana
      Dobrá! Já mu je dám! Jak je mi? aus der Oper Dalibor

      Aram Chatschaturjan
      Adagio des Spartakus und der Phrygia aus dem Ballett Spartakus

      Das Konzert war ca. schon 45 Minuten im Gange, danach kam ein gesungenes Stück...vielleicht hilft das etwas...oder jemand von euch hat es sogar gesehen...

      Schon mal danke für die Hilfe...


      sagt artig

      der Lapje
      Die Hoffnung stirbt zuletzt...zuerst verhungert der Verstand...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lapje ()

    • RE: Suche ein Stück, evt. von Mussorgsky

      Hallo Lapje,

      ich hab die Frage hierhin verschoben, damit wir nicht für jede Frage in der Art einen neuen Thread bekommen.
      Ich bin mir absolut sicher, dass Du das Adagio aus Spartacus meinst, das hat sogar eine ähnliche Harmonik wie Sinatras Standardsong. Das Adagio war auch bekannt geworden als Titelmelodie der Fernsehserie "The Onedin Line".
      Hörst Du hier: youtube.com/watch?v=LZLMKkEGFRo
      Nach ca. 1 Minuten kommt der Sinatra-Teil, allerdings ohne Frank. Die Solovioline kommt irgendwann später.

      And now, the end is near; And so I face the final curtain.
      My friend, I'll say it clear: it's that piece written by this Armenian.


      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Eine neue Frage kam auf, von Sickboy:

      Ich such für meine Freundin ein klassisches (?) Lied, das in einer Dokumentation vorkam.
      Sie hat ein Stück vom Lied aus der Doku geschnitten: sicky.i-networx.de/temp/kafka.3gp
      Weiß jemand was das für ein Lied ist?

      Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe!

      Grüße,
      Christian


      Also ich tappe im Dunkeln, klingt für mich eher wie Stummfilmmusik.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Hier wieder etwas in der Art, diesmal sind aber vergleichbare Stücke gesucht:
      Hallo zusammen,

      ich brauch mal ganz dringend eure Hilfe bitte bitte

      Also es geht darum, das ich mit meiner besseren Hälfte einen schönen Abend verbringen möchte. Hierzu benötige ich aber die passende Musik. Ich verstehe aber leider nichts von klassik und der Verkäufer aus dem MediaMarkt leider auch nicht Darum brauche ich jetzt Rat von Experten

      Ich weiß, das Ihr dieses kurze Stück unheimlich gefällt (mir übrigens auch)

      Es ist von Brain Tayler und heißt Fon's Theme (ist allerdings von einem Soundtrack und sehr kurz)

      hier mal der link zu youtube

      ICH BIN EIN LINK :-)

      Kennt vielleicht jemand etwas vergleichbares ruhiges, was länger geht als 2 min? Wäre Top wenn mir jemand helfen würde

      gruss

      pesion
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Es hat natürlich gar nichts mit Klassik zu tun, soviel muss man schon mal gleich sagen, aber macht ja nix, wir alle hören auch sonst noch genug.
      Derart ruhige Stücke gibts wie Sand am Meer... Probier mal

      Barber, Adagio for Strings

      Satie: Gymnopedies

      und sag bescheid, ob sowas in die Richtung geht.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Für solche Zwecke gibt es doch diverse Zusammenstellungen wie diese:


      Ich kenne zwar nur andere und diese nicht, aber irgendwie sind sie doch alle ähnlich, weil viele Stücke identisch sind. Hör mal hier in die Links rein: jpc.de/jpcng/classic/detail/-/…laxation-Box/hnum/4696830

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais
    • RE: Welches Lied ist das?

      Und wieder eins, von ERIK:



      "Grüßt Euch,

      da ich mich mit klassischer Musik nicht auskenne, wende ich mich mit meinem Anliegen an Euch.
      Ich habe vor kurzem ein Lied im Radio gehört, das so ähnlich klingt:

      unknown.wav - 1.43MB

      Erkennt das irgendwer wieder ? Danke im vorraus !"
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • RE: Welches Lied ist das?

      Original von Satie
      Und wieder eins, von ERIK:



      "Grüßt Euch,

      da ich mich mit klassischer Musik nicht auskenne, wende ich mich mit meinem Anliegen an Euch.
      Ich habe vor kurzem ein Lied im Radio gehört, das so ähnlich klingt:

      unknown.wav - 1.43MB

      Erkennt das irgendwer wieder ? Danke im vorraus !"


      Äh...wie kann man denn diese Datei abspielen, weil kopieren und als Link in den Internet-Browser kopieren funktioniert nicht oder ich kapier es nicht...???
    • RE: Welches Lied ist das?

      Tut mir leid aber da muss ich passen. Klingt irgendwie orientalisch angehaucht aber der Musikausschnitt ist auch sehr sehr kurz.

      @Satie:
      Vielleicht kannst Du diesen Erik noch mal fragen, ob er die Möglichkeit hat, einen längeren Ausschnitt abzuspeichern und hilfreich wäre auch zu wissen, wo er das gehört hat.