Mendelssohn: "Italienische" Sinfonie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Mendelssohn: "Italienische" Sinfonie

      Lieber nikolaus:

      Ich kann drei Italiener empfehlen:

      Philharmonia O, Cantelli ADD EMI Références CDZ5748012
      LSO, Abbado DDD DG Collectors Edition 4714672
      Philharmonia O, Sinopoli DDD DG Masters 4455142

      Vielleicht am besten gefällt mir der arme Sinopoli, der gestern offenbar seinen Todestag hatte. Eine dynamische, eindringliche, sorgfältige und leicht kontroverse Aufnahme.

      Gruß,

      Zelenka
    • RE: Mendelssohn: "Italienische" Sinfonie

      Lieber Nikolaus ,
      lieber Zelenka !
      meine absolut eLieblingsaufnahme ist die mit Herbert von Karajan und den berliner Philharmonikern ( DG / Universal ) . Karajan gelingt es die verschieden Stimmungen herrlich wiederzugen . Wir erleben eine musikalische Landschaftmalerei , die beispielhaft ist .( Wie sehr fällt dageen Bernstein ab , ebenfalls DG )
      Guido Cantelli ist völlig zu UNrecht leider fast in Vergessenheit geraten . Ich kenne keine Aufnahme von ihm , die nicht empfehlenswert wäre . Straffe ,Tempi , kklar strukurierter Werkaufbau . Emphase . Präzises Dirgieren .
      Giuseppe Sinopoli , der vor 5 jahren in der Hamburger Oper wohl an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben ist , war ein wesentlich bedeutendere Dirigent , als viele ihn heute sehen wollen . Als ich ca. 1993 / 1994 einen in seienm Fach prominenten Musiker nach ihm fragte , antwortet er mir wörtlich :"Sinopoli weiss genau , was er will!" .
      Viele Grüsse , Frank
    • RE: Mendelssohn: "Italienische" Sinfonie

      Dann muß ich mich wohl um die Aufnahme von Karajan bemühen, die ich bislang nicht kenne. Vielleicht habe ich ein wenig Angst gehabt, daß K die Symphonie zu sehr poliert ...

      Gruß,

      Zelenka
    • RE: Mendelssohn: "Italienische" Sinfonie

      Original von Ganong
      Giuseppe Sinopoli , der vor 5 jahren in der Hamburger Oper wohl an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben ist , war ein wesentlich bedeutendere Dirigent , als viele ihn heute sehen wollen . Als ich ca. 1993 / 1994 einen in seienm Fach prominenten Musiker nach ihm fragte , antwortet er mir wörtlich :"Sinopoli weiss genau , was er will!" .
      Viele Grüsse , Frank


      Hallo Frank,

      ersetze "Hamburger Oper" durch "Deutsche Oper Berlin", dann stimmt's. :wink
    • Ich denke, ob Karajan oder Abbado, viel kannst Du nicht falsch machen. Im übrigen solltest Du Dir die anderen Sinfonien auch anschaffen, eine schöner als die andere! Mein favorit ist übrigens die 2., die ja für damalige Verhältnisse ganz neue Dimensionen annahm.
    • Mendelssohn: Sinfonie Nr.4 mit Karajan, Dohnanyi und Bernstein

      Hallo Mendelssohn-Freunde,

      was die fantastische Mendelssohn: Sinfonie Nr.4 anbetrifft möchte ich mich ausdrücklich gangongs beitrag anschließen, der genau wie ich von rundum gelungener Karajan-DG-Aufnahme begeistert ist.

      :) Neben Karajan, den ich auch bei Mendelssohn hoch schätze, habe ich die Mendelssohn-Sinfonien Nr.3-5 auch in der luxuriösen, feurigen TOP-Interpretation mit Christoph von Dohnanyi.

      Bei der Sinfonie Nr.4 erreicht Dohnanyi´s Aufnahme die gleiche Spitzenqualität wie bei Dvoraks Sinfonie Nr.8.

      Eine Aufnahme, die ich jedem der die Italienische angemessen feurig hören will ans Herz legen möchte - für mich die Referenz !!!


      Mendelssohn: Sinfonien Nr.3-5
      Wiener PH / C.von Dohnanyi
      DECCA, 1998-99, DDD

      Die Klangqualität hat zudem den üblich hohen Decca-Standard.

      Was mich auch interessierte waren die Bernstein-Aufnahmen der Mendelssohn-Sinfonien Nr.3-5 in den Aufnahmen mit den New Yorker PH (SONY).
      Ich dachte, die würden meinen Vorstellungen auch entsprechen.
      Gedacht und nach der Bernstein-Aufnahmen gesucht - bei EBAY gefunden und im September 2007 gekauft.


      Ich habe die Mendelssohn: Sinfonien Nr.3 - 5, Hebriden -Ouvertüre in einer CBS-Doppel-CD-Box erhalten und nicht in den abgebildeten Einzel-CD-Versionen.

      Zuerst habe ich mich natürlich mit der Sinfonie Nr.4 - Italienische beschäftigt.
      Was mich gleich von Anfang an gestört hat sind die ungewöhnlich langen Spielzeiten bei Bernstein.
      Die Interpretation hat zwar Temprament und bernsteinsche Klasse, aber der Vergleich mit Dohnanyi und auch gerne Karajan fällt hier zuungunsten von Bernstein aus - man möchte, besonders im ersten Satz zu sehr anschieben - erst im letzten Satz spüre ich italienisches Feuer.

      Hier die Spielzeiten zum Vergleich:
      ................Bernstein.....Karajan.....Dohnanyi
      1. Satz......10:19..........8:02.........7:53
      2. Satz........7:16..........6:26.........5:55
      3. Satz........6:13..........7:59.........6:18
      4. Satz........5:54..........5:37.........5:31

      Bei den Sinfonien Nr.3 und 5 mit Bernstein sieht es anders aus. Diese Aufnahmen haben den Kauf gelohnt, denn Bernstein bereitet hier ein Feuer aus, das der Italienischen gut zu Gesicht gestanden hätte.
      Damit erreicht Bernstein zwar einschränkend nicht die Tiefe der Karajan - Aufnahme bei der Reformationssinfonie, denn bei Karajan höre ich die weihevollen Klange so perfekt, wie man es sich als Deutscher mit "Eine feste Burg..."(4.Satz) vorstellt.
      Bei Bernstein kommt eine Spur amerikanissmus hinzu, die nicht so recht zur Reformationssinfonie passen will und ihr einen völlig anderen weniger ernsten Ausdruck verleiht - auch symphatisch, aber nicht wirklich angemessen.

      An der Schottischen gibt es dann auch mit Bernstein nichts mehr auszusetzen, hier zieht er IMO qualitativ mit Karajan und nicht zu vergessen Dohnanyi gleich, wenngleich mit seinen Vorstellungen von Mendelssohn, aber sehr angenehm mit Pepp und nie langweilig.

      Die Hebriden-Ouvertüre habe ich noch nie so fetzig gehört, wie hier mit Bernstein - da kann selbst Abbado mit seiner superklingenden Luxus-Aufnahme einpacken. Hier ist das Feuer zu spüren, das bei bernsteins Italienischer einfach fehlt.

      @Daniel,
      Du bist begeistert von Bernsteins DG-Aufnahme mit dem Israel PO !
      Da würde ich gerne einmal die Spielzeiten sehen.
      Kannst Du diese mal posten ?
      Sind die flotter als in seiner diesmal zu langsamen NewYorker - Aufnahme ???


      :times10 Fazit: Die beste Italienische bleibt für mich - Dohnanyi auf Decca !
      Gruß aus Bonn

      Wolfgang
    • RE: Mendelssohn: Sinfonie Nr.4 mit Karajan, Dohnanyi und Bernstein

      Original von teleton

      Hier die Spielzeiten zum Vergleich:
      ................Bernstein.....Karajan.....Dohnanyi
      1. Satz......10:19..........8:02.........7:53
      2. Satz........7:16..........6:26.........5:55
      3. Satz........6:13..........7:59.........6:18
      4. Satz........5:54..........5:37.........5:31

      :times10 Fazit: Die beste Italienische bleibt für mich - Dohnanyi auf Decca !


      Lieber Wolfgang:

      Ich kenne weder die Einspielungen von Karajan noch von Bernstein, aber die größeren Unterschiede bei den Spielzeiten könnten davon herrühren, daß eben Dohnányi, wie ich mich erinnere, Wiederholungen nicht spielt ...

      Gruß, Zelenka
      "Mit Kempff habe ich nur ein einziges Mal gespielt, und er meinte hinterher, er werde nie wieder mit mir spielen, weil ich beim Dirigieren singe. Und dabei war er eines meiner Idole gewesen." Sir Colin Davis
    • RE: Mendelssohn: Sinfonie Nr.4 mit Karajan, Dohnanyi und Bernstein

      Original von teleton

      @Daniel,
      Du bist begeistert von Bernsteins DG-Aufnahme mit dem Israel PO !
      Da würde ich gerne einmal die Spielzeiten sehen.
      Kannst Du diese mal posten ?
      Sind die flotter als in seiner diesmal zu langsamen NewYorker - Aufnahme ???


      Hallo Teleton!

      Der mendelssohn unter Leonard Bernstein hatte ich auf Platte!
      Ich war hin und hergerissen! Super !!!
      Die New Yorker Aufnahmen kenne ich nicht! Ich denke aber, das er im Vergleich, bei den DGG Aufnahmen wohl nicht schneller geworden ist.
      Allerdings habe ich meine große Plattensammlung verkauft, kann dir deshalb nichts dazu sagen, keine Zeiten! Bin aber dabei, mir all die EInspielungen nach und nach auf CD wiederzukaufen!
      Ich denke in Sachen Bernstein werde ich sowieso alles kaufen was der Markt hergibt und von da her werd ich so in ca. einem Monat hier dazu Stellung nehmen!

      Bis dahin musst du Geduld haben, oder dir die CD selbst kaufen, was ich dir nur empfehlen kann! :wink

      Gruß
      Daniel
      Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14, Vers 6)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von daniel5993 ()