Angepinnt Ordnung des Bereichs Oper in diesem Forum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Heike

      So, nun halte ich mich raus und füge mich in das weitere Schicksal.
      Heike

      P.s das Aida-Schreckensszenario war ironisch, ich dachte, das merkt man?


      Liebe Heike,

      doch, doch, das habe ich schon gemerkt, aber auch ganz ohne Ironie wäre dieser Fall bei der momentanen Forenstruktur viel eher möglich als bei der mir vorschwebenden, wo eben Themen gebündelt wären.

      Und ich bin sehr an einer Lösung interessiert, die du auch mittragen kannst und nicht nur in Dein Schicksal ergeben hinnimmst! Denn wenn Du dann womöglich die Lust verlierst, hier weiter zu schreiben, dann ist mir das eine Reform (Es wäre ja nur eine sanfte :wink) wirklich nicht wert!

      lg Sevi :hello
    • Lieber Billy,

      herzlichen Glückwunsch zum neuen Amt des Moderators :-). Du siehst es jetzt auch auf der Startseite...

      Nein, die Verlinkung müsste das System selber anpassen, da kann eigentlich nichts passieren. Sicher bin ich mir nicht, wie es ist, wenn man nun den Thread und auch den, auf den er verlinkt hatte verschiebt. Aber ich denke, damit müssten wir dann halt leben.
      Im Grunde wird die Hauptarbeit folgende sein:
      1) Verbesserung/ Präzisierung von Threadtiteln
      2) Verschieben von Threads in die richtige Rubrik
      3) Zusammenlegen oder Teilen von Threads (das einzige, was man nicht mehr rückgängig machen kann...huh...wie aufregend!!!!)

      Ob wir Unterforen brauchen oder nicht müssen wir uns gut überlegen. Diese Struktur kann nur ich ändern (habe ich auch erst jetzt gesehen, und es ist auch besser so, man kann zu viel kaputt machen). Hier bräuchte ich dann halt eine Liste, welche Unterforen nötig sind, die Mods dürfen dann verschieben etc.
      Du kannst also schon loslegen, ich muss ja nicht betonen, dass Du das mit bestem Wissen und Gewissen und zunächst in Absprache mit mir machst. Künftig können Forianer immer direkt Dich ansprechen, wenn etwas gemacht werden muss im Bereich Oper. Finde ich prima!

      Besten Dank für die Bereitschaft, evtl. bekomst Du noch einen Partner, mal schauen.

      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Original von Severina
      Aber was macht jemand, der schnell seine Begeisterung über eine CD/DVD los werden will, aber weder Zeit noch Lust hat, deshalb einen Werkthread zu eröffnen?


      Liebe Severina,

      ehrlich gesagt, hätte ich damit auch derzeit nicht das geringste Problem:
      1. würde ich schauen, ob es schon einen Thread zu dem Werk gibt, an den ich mich anhängen kann (hat mich bisher immer höchstens wenige Minuten gekostet)
      2. wenn nicht, dann eröffne ich eben einen Werkthread, werde meine Begeisterung los und überlasse es einem anderen Forumsmitglied, ein andermal mehr zu dem Werk zu schreiben. Dann steht eine Werkbeschreibung eben mal nicht ganz zu Anfang, so what? Wir haben doch hier kaum einen Werkthread, der so lang ist, dass man nicht innerhalb weniger Minuten einen Überblick bekommt. Und so etwas kann für andere Mitglieder ja auch ein netter Impuls sein :wink.
      Dafür muss ich dann nicht mehrere Unterforen durchstöbern, wenn mich eine Oper interessiert und beim Schreiben nicht ständig aufpassen,ob sich eine Diskussion jetzt in eine Richtung entwickelt, die eher in einen anderen Thread gehört. Und gerade die begeisterten Berichte über eine bestimmte CD/DVD machen einen Werkthread doch viel lebendiger, finde ich.

      Mit anderen Vorschlägen wie z.B. den gesammelten Ankündigungsthreads in einer eigenen Sparte könnte ich hingegen sehr gut leben.

      VG, stiffelio
    • Lieber Satie,
      ich habe Dir schon eine PN geschickt, ehe ich Deinen Beitrag hier gelesen habe. Deshalb zitiere ich am besten einen Teil aus meiner eben geschickten PN:
      danke für Deine schnelle Reaktion! Ich mache das wirklich gerne!
      Keine Angst: Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich jetzt eine gewisse Verantwortung habe und gut aufpassen muss, weil ich unter Umständen viel kaputt machen kann.
      Wenn ich etwas brauche oder Fragen habe, werde ich mich an Dich wenden.
      Weil Du im Mitgliederbereich geschrieben hast, Du bräuchtest noch weitere Moderatoren: Ich bin auch viel in den Bereichen "Spielzimmer" und "Sänger" unterwegs - wenn Du magst, kannst Du mich da gerne als Moderator hinzufügen.

      Bezüglich der Unterforen halte ich Severinas Vorschlag am besten (wie ich schon geschrieben habe).
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).
    • Hm, also mir geht das hier jetzt alles ein bisschen zu schnell....

      1. Ich dachte, Satie suche einen Administrator für den Bereich Oper, also jemanden, der ordnend im Hintergrund tätig ist, wenn das Chaos allzu sehr um sich greift, jetzt haben wir plötzlich einen Moderator?
      Nun ja, ich bin eigentlich u.a. deshalb im KF gelandet und fühle mich bis heute (und hoffentlich auch in Zukunft....) hier so wohl, weil es KEINE Moderatoren gibt. Ich sehe also diese Entwicklung mit ziemlich gemischten Gefühlen. Das richtet sich jetzt keineswegs gegen Billy, ich hätte auch bei jedem anderen Moderator ein bisschen Bauchweh.

      2. Bevor jetzt das Opernforum nach "Severinas Vorschlägen" umstrukturiert wird, möchte ich bitte eine längere Diskussionsphase, in der JEDER seine Vorschläge, Bedenken und Befürchtungen einbringen kann und gegebenenfalls abgestimmt wird. Der Gedanke, dass jetzt womöglich ich Schuld daran bin, dass sich andere hier nicht mehr wohl fühlen, ist mir nämlich unerträglich. Da momentan viele urlaubsbedingt überhaupt nicht oder nur sehr sporadisch online sind, sollte man diese Phase nicht allzu kurz halten. (Mich würde wahrscheinlich der Schlag treffen, käme ich nach zweiwöchiger Abwesenheit ins Forum zurück und fände alles anders vor :( )

      Ich weiß wirklich nicht, wie ich das alles finden soll..... ?(

      lg Severina :hello
    • Liebe Severina,
      ehrlich gesagt weiß ich überhaupt nicht, was der Unterschied zwischen Administrator und Moderator ist. Was verstehst Du denn darunter? Ich verstehe meinen "Job" nämlich so, wie Du geschrieben hast:
      jemanden, der ordnend im Hintergrund tätig ist, wenn das Chaos allzu sehr um sich greift

      Deinem zweiten Absatz stimme ich zu. Deshalb sollten wir mE bis Ende August warten (oder auch bis sich weitere Mitglieder, die im Bereich Oper schreiben, dazu geäußert haben).
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).
    • Lieber Billy,

      nun, ein Administrator, also ein Verwalter, agiert rein auf der Sachebene, er ist also schlicht dafür verantwortlich, dass das Forum strukturell funktioniert und sich das Chaos in einzelnen Threads in kreativen Grenzen hält.

      Ein Moderator agiert hingegen (auch oder nur) auf der persönlichen Ebene, so wie ein Schiedsrichter im Match, der Regelverstöße ahndet und Gelbe und Rote Karten verteilt. Im Klartext: Ein Moderator darf A maßregeln, weil er seiner Meinung nach B gegenüber untergriffig argumentiert hat, weil sein Ton unsachlich ist etc. etc., einen Thread sperren, weil die Diskussion in seinen Augen aus dem Ruder läuft usw. Damit sind allerdings der Willkür Tür und Tor geöffnet und Konflikte vorprogrammiert.
      Ich hatte das alles schon und bin ein gebranntes Kind..... Dass es hier im KF so friedlich zugeht, liegt in meinen Augen eben auch daran, das es keine Moderatoren gibt, sondern sich jeder selbst am Riemen reißt und dafür verantwortlich fühlt, dass ein zivilisierter Umgangston herrscht und niemand gemobbt wird.

      Daher wüsste ich von Satie gerne, wie er den Aufgabenbereich des Moderators im KF definiert. Ist er nur Administrator, habe ich kein Problem damit, ist er Moderator in dem Sinne, wie ich es bisher kennen gelernt habe, verstärkt sich mein Bauchweh.

      lg Severina :hello
    • Liebe Severina,
      danke für die Erklärung.

      Ich fände es wie Du gar nicht gut, wenn nun in dem von Dir beschriebenen Sinne "Moderatoren" gäbe (Deine Begründung kann ich sehr nachvollziehen!). Ich habe mein "Amt" nur als Administrator verstanden, auch wenn es "Moderator" heißt.

      Was ich zum Beispiel tun werde (und in den Aufgabenbereich eines Administrators fällt), ist Doppelposts entfernen. Es passiert auch mir immer wieder, dass ich aus Versehen einen Beitrag zwei mal einstelle, dann einen dieser Beitrag editiere und "Doppelpost" hinschreibe.
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).
    • Lieber Billy,

      dann hätte ich kein Problem damit, denn wie gesagt: Ein bisschen mehr Ordnung wünsche ich mir ja durchaus! Nur eben keine Ordnungspolizei, die Strafmandate verteilt und mir erklärt, wie ich wen/was zu behandeln hätte. Das wird mir mein Gesprächspartner hoffentlich selber mitteilen bzw. kann man sich ja ruhig gegenseitig darauf aufmerksam machen, wenn sich jemand im Ton vergreift. Das hat bisher wunderbar funktioniert. Ich habe nur etwas gegen wichtigtuerische Forumswächter! (Wobei natürlich außer Frage steht, dass Satie als übergeordnete Instanz das Recht hat, Verstöße gegen die Forenordnung zu ahnden. Wenn also jemand grob diskriminierende Äußerungen gegen Einzelpersonen oder Personengruppen - egal in welcher Beziehung -tätigt, fällt das natürlich nicht unter "freie Meinungsäußerung", sondern muss Konsequenzen haben.)

      lg Severina :hello
    • Ich möchte darauf hinweisen, dass ein Moderator kein Diktator ist. Systemseitig gibt es zwei Funktionen: Administrator und Moderator. Bereichen kann ich nur einen Moderator zuweisen. Ein Admin hat Zugriff auf alles und könnte zuviel Schaden anrichten. Ich hatte vorhin nicht so sehr auf die richtigen Begriffe geachtet, daher die Verwirrung.
      Es ist auch in meinem Sinn, dass der Moderator lediglich seinen Bereich prüft und tut, was gefragt ist. Natürlich soll er nicht nach Gutdünken löschen o.ä., das sollte immer mit mir abgesprochen sein, es sei denn, der Fall wäre simpel. Also keine Sorge, hier wird schon nicht gleich alles drunter und drüber gehen.

      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Lieber Satie,
      so habe ich es mir auch schon gedacht, dass ein Administrator Zugriff auf alles und ein Moderator nur auf gewisse Bereiche hat.
      Ich denke, ein Beispiel für einen simplen Fall, bei dem ich Dich nicht fragen muss, wäre dieser Thread. Severina hat da aus Versehen für ihren Werther-Bericht einen eigenen Thread eröffnet und den Bericht in den Staatsopern-Thread verschoben. Oder auch dieser und die nächsten drei darauffolgenden Beiträge könnten mE ohne weiteres verschwinden.
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billy Budd ()

    • Genau solche "Dateileichen" sind es, die man getrost entfernen kann! Dadurch wird ja nichts geschmälert, es wird nur Ballast entfernt. Sehr richtig!

      Einfach wäre zum Beispiel, den Thread das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1906 zu löschen. Probiers einmal aus, da kannst Du nicht viel falsch machen! (vielleicht vorher für alle Fälle den Text in die Zwischenablage kopieren)
      Aber solche Fragen dann lieber morgen, äh, heute nach dem Aufstehen per PN... :hello
      Und jetzt aber ab in die Federn, sakra! Ist denn die Jugend heute bis zum ersten Hahnenschrei wach! Und das, um in Klassikforen rumzuhängen! Früher gingen wir noch in die Disco! Na gut, ich nicht...

      Bona Nox!

      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Ja, die Jugend von heute! :J Aber ich werde gleich schlafen gehen. :wink
      (in einer Disko war ich übrigens noch nie und habe auch nicht die Absicht, das zu ändern)

      Den Thread habe ich schon gelöscht - hat ausgezeichnet funktioniert.

      À propos Dateileichen: Obwohl das nichts mit dem Thema zu tun hat, aber es gibt bei uns viele Mitglieder, die sich einmal registriert haben, sich dann nie wieder angemeldet, geschweige denn etwas geschrieben haben. Die könnte man doch auch entfernen, oder? Allerdings stören sie niemanden.
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).
    • Meine Lieben,
      bezüglich der Umgestaltung des Bereichs "Oper" ist mir eine andere Idee gekommen: Ich wäre dafür, im Bereich "Sänger" (wo ich ja auch Moderator bin) zwei Unterforen zu erstellen. In einem fänden sich Threads, in denen nur ein Sänger behandelt wird und im anderen allgemeine Themen.
      Das hätte folgende Vorteile:
      1) Wenn man einen Thread zu einem bestimmten Sänger sucht, findet man ihn schneller. Ich würde die Threads folgendermaßen umbenennen: Statt "Anne Schwanewilms" oder "Christian Gerhaher" "Schwanewilms, Anne" oder "Gerhaher, Christian". Ganz unten kann jeder einstellen, wie die Threads sortiert werden sollen. In diesem Unterforum wäre es dann mE am besten, nicht nach dem Datum des letzten Beitrags, sondern nach dem Titel zu ordnen, um einen Thread zu einem bestimmten Sänger leicht zu finden.
      2) In dem anderen Unterforum hätten allgemeine Themen Platz, wie z.B. "Was braucht man, um als Opernsänger Karriere zu machen?" oder "Stimmen mit hohem Wiedererkennungswert".

      Ist natürlich nur eine Idee von mir. Was denkt Ihr darüber?

      Ich habe übrigens diesen Thread nach oben geholt. Ich hoffe, das ist in Ordnung. Wenn die Angelegenheit erledigt, ist, werde ich ihn wieder lösen.
      Billy :hello
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).
    • Original von Billy Budd

      Ich habe übrigens diesen Thread nach oben geholt. Ich hoffe, das ist in Ordnung. Wenn die Angelegenheit erledigt, ist, werde ich ihn wieder lösen.
      Billy :hello


      Gut gemacht! Man müsste mal schauen, ob man den Threadtitel dann über die Suche noch findet. Du kannst probehalber einen mal entsprechend umbenennen und dann über die Suche testen. Kann man ja auch wieder rückgängig machen. Mir kommt der Gedanke nur, weil ich immer nach dem Muster Vorname-Nachname suche und nicht umgekehrt.

      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Lieber Satie,

      ich finde die Idee der Sortierung mit Nachnamen eine sehr gute und ökonomische, denn, mit Verlaub, die meisten suchen doch nicht nach G wie Gaetano oder Giuseppe sondern nach Donizetti und Verdi bzw. Strauss unter S und Wagner unter W, und nicht R wie Richard.

      Leider wird die Sortiermöglichkeit nach Titeln überhaupt nicht genutzt. Dabei wäre die Übung, dort, wo der Inhalt eines Threads es anbietet, den Namen des Komponisten vorzuschalten, statt irgendwelcher Satzzeichen oder Jahreszahlen, einer der leichtesten und wirkungsvollsten für einen Moderator. Bei Capriccio, wo sich zum Glück die meisten von Anfang an daran gehalten haben, funktioniert das - jedenfalls bei Opern - derart gut, dass man sich den dort gepflegten Luxus eines Inhaltsverzeichnisses sogar sparen könnte.

      Wenn man das systematisierte, könnte man eine Einteilung des Opernforums auf drei Abteilungwen beschränken:

      Komponisten und Werke

      Aufführungen

      Allgemeines und Sammelthreads

      Innerhalb dieser Gruppen li9eßen sich alle bislang existierenden Threads leicht einsortieren und finden. Der Thread zur Salzburger ZAUBERFLÖTE hieße dann:

      MOZART - Die Zauberflöte - Salzburg 27.7.2012

      Ich würde dann dazu neigen, alle Berichte zu dieser Inszenierung in diesem Thread zusammenzufassen, den den Leser, zumal den späteren, interessiert doch wohl am ehesten, wie die Inszenierung bzw. Übertragung ankam, und nicht, auf welchem Wege der Berichterstatter sie wahrgenommen hat. Das allerdings sollte aus dem Beitrag hervorgehen.

      Ich hoffe, das sind nicht schon zuviel der Vorgaben. Aber jede Systematik verlangt halt auch eine gewisse Disziplin, und man muss sich entscheiden, was einem wichtiger ist. Die derzeitige Suche führt jedoch überwiegend zu Sammelthreads in denen man z. T. ziemlich lange suchen muss, und damit ist wohl niemandem gedient.

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais
    • Lieber Rideamus,

      und wo kämen bei Dir dann CDs und DVDs hin? Mir ist eine Trennung zwischen Live und Konserve schon wichtig, weil da für mich ganz andere Kriterien zum Tragen kommen.

      Für eine feste Sortierregelung bin ich wie Du unbedingt, da ist Dein Vorschlag Nachname-Vorname-Werk-Ort-Datum sehr gut. Das müsste man dann natürlich auch in den Sammelthreads (Z.B. Berichte aus Berliner Opernhäusern. Berichte aus der WSO) berücksichtigen. Oder gibt es die Sammelthreads dann gar nicht mehr?
      Ich habe den meinen eigentlich nur deshalb eingerichtet, weil mir anfangs jemand (in durchaus netter und konzilianter Form) vorgeworfen hat, ich würde mit meinen vielen Einzelrezensionen von der WSO den Rahmen des Forums sprengen. Zunächst war ich mit dem Sammelthread gar nicht so glücklich, inzwischen sehe ich aber auch die Vorteile, die Vorstellungen aus einem Opernhaus in der richtige chronologischen Reihenfolge auf einen Klick abrufen zu können.

      Aber daran soll es nicht scheitern, ich kehre auch gerne wieder zu Einzelthreads zurück, wenn das die Mehrheit wünscht.

      lg Sevi :hello

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Severina ()

    • Original von Severina
      Für eine feste Sortierregelung bin ich wie Du unbedingt, da ist Dein Vorschlag Nachname-Vorname-Werk-Ort-Datum sehr gut. Das müsste man dann natürlich auch in den Sammelthreads (Z.B. Berichte aus Berliner Opernhäusern. Berichte aus der WSO) berücksichtigen. Oder gibt es die Sammelthreads dann gar nicht mehr?
      Ich habe den meinen eigentlich nur deshalb eingerichtet, weil mir anfangs jemand (in durchaus netter und konzilianter Form) vorgeworfen hat, ich würde mit meinen vielen Einzelrezensionen von der WSO den Rahmen des Forums sprengen. Zunächst war ich mit dem Sammelthread gar nicht so glücklich, inzwischen sehe ich aber auch die Vorteile, die Vorstellungen aus einem Opernhaus in der richtige chronologischen Reihenfolge auf einen Klick abrufen zu können.

      Aus meiner Sicht wäre eine Auflösung der Sammelthreads von Berichten eines Opernhauses überhaupt nicht gut.
      Billy :hello

      P.S.: Ich könnte mir aber auch vorstellen, ein Inhaltsverzeichnis zu allen Live-Berichten zu erstellen. Es würde einige Zeit dauern.
      „Musik ist eine heilige Kunst“
      (Ariadne auf Naxos, Komponist).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billy Budd ()