VERDI, Giuseppe - Elemente zu einer Würdigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VERDI, Giuseppe - Elemente zu einer Würdigung

      Am 10. Oktober des kommenden Jahres würde Giuseppe Verdi 200 Jahre alt werden. Während es aber über das Werk seines, nur um ein halbes Jahr älteren, großen Zeitgenossen Richard Wagner schon zahlreiche Diskussionen und Elogen gibt, klaffen in der Würdigung Verdis nicht nur in in diesem Forum empfindliche Lücken, die wir uns in seinem Jubiläumsjahr zu schließen vornehmen sollten. Bei seinen wichtigste Werken können wir uns zum Glück schon auf intensive Vorarbeiten in diesem Forum stützen, aber ich stelle mir vor, dass wir bis zum Ende des Jubiläumsjahres auch seine übrigen Werke und ihre Diskografien vorgestellt haben sollten, die zum Glück gerade in jüngster Zeit durch zahlreiche DVDs von Live-Aufzeichnungen ergänzt wurden und hoffentlich im Jubiläumsjahr auch weiterhin noch Zuwachs bekommen werden.

      Zur Einleitung dieses Vorhabens möchte ich zunächst alle bereits existierenden Threads zusammenstellen und auf die Lücken hinweisen. Auf dieser Basis kann dann jeder, der möchte, sich um die Einführung eines noch fehlenden Thread bewerben, wobei ich anbiete, zu gegebener Zeit die Lücken zu schließen, die dann noch bleiben, denn ich kann und will ja nicht nur das ganze Jahr FALSTAFF hören, so gerne ich das nach wie vor tue.

      Hier also die Links zu den existierenden Thread sowie, darin eingebettet und fett gedruckt, die chronologische Auflistung der noch zu ergänzenden. Wer sich an dieser Würdigung beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, die Liste zu kopieren und sich ergänzend einzutragen. Die bereits existierenden Threads können und sollten natürlich jederzeit ad libidum erweitert werden, und das gerne auch mit zusätzlichen Threads mit Einführungen in die Werke selbst.

      Bis 1838 und nicht geistliche Einzelwerke - Rideamus in diesem Thread
      1839 - OBERTO, CONTE DI BONIFACIO - tbd
      1840 - UN GIORNO DI REGNO - Rideamus
      1842 - NABUCCO - das-klassikforum.de/thread.php?threadid=2043
      1843 / 1847 - I LOMBARDI ALLA PRIMA CROCIATA bzw. JÉRUSALEM - Rideamus
      1844 - ERNANI - tbd ev. Übernahme von VERDI: Ernani – Kommentierte Diskographie
      1844 - I DUE FOSCARI - tbd - ev. Übernahme von Verdi: I due foscari - Kommentierte Diskographie
      1845 - GIOVANNA D'ARCO - tbd
      1845 - ALZIRA -tbd
      1846 - ATTILA - tbd ev. Übernahme von VERDI: Attila - Kommentierte Diskographie
      1847 - MACBETH - tbd ev. Übernahme von VERDI: Macbeth – Kommentierte Diskographie
      1847 - I MASNADIERI - tbd
      1848 - IL CORASARO - tbd
      1849 - LA BATTAGLIA DI LEGNANO - Cherubino
      1847 - LUISA MILLER - <a href="http://www.das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1981" class="externalURL">das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1981
      1850 / 1857 - STIFFELIO bzw. AROLDO - das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1856
      1851 - RIGOLETTO - http://www.das-klassikforum.de/thread.php?threadid=834
      1853 - IL TROVATORE - tbd ev. Übernahme von VERDI: Il Trovatore - Virtuoser Reißer oder perfekte Italianità?
      1853 - LA TRAVIATA - tbd ev. Übernahme von VERDI: La Traviata – Romantisches Rührstück oder aktuelle Gesellschaftskritik? sowie VERDI: La Traviata – Kommentierte Diskographie
      1855 - I VESPRI SICILIANI / LES VÊPRES SICILIENNES - Stiffelio
      1857 / 1881 - SIMON BOCCANEGRA - http://www.das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1988
      1859 - UN BALLO IN MASCHERA - tbd ev. Übernahme von VERDI: Un ballo in maschera – Grande e generoso
      1862 - LA FORZA DEL DESTINO - http://www.das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1286
      1867 / 1884 - DON CARLOS bzw DON CARLO - tbd ev. Übernahme von VERDI: Don Carlos – Die neuen Leiden des jungen Infanten sowie VERDI: Don Carlos – Kommentierte Diskographie
      1871 - AIDA - Verdi, Aida - tbd ev. Übernahme von Kommentierte Diskographie
      1874 - MESSA DI REQUIEM - tbd
      1887 - OTELLO - tbd ev. Übernahme von VERDI: Otello – Drama und Psychologie
      1888 ff - QUATTRO PEZZI SACRI und andere geistliche Werke - tbd
      1893 - FALSTAFF - Übernahme von VERDI: Falstaff - Eine Wildkatze namens Orchester sowie ev. VERDI: Falstaff - Kommentierte Diskografie

      Wie aus der Liste ersichtlich ist, könnte ich mir hier auch eine Zusammenarbeit mit dem Capriccio Forum vorstellen, zu dem manche unserer Opernenthusiasten emigriert sind. Ob das geht, wird natürlich noch bei den jeweiligen Threadstartern zu eruieren sein, die das selbstredend genehmigen müssen (wie umgekehrt auch).

      Zum Abschluss des Jahres können wir uns dann mit besserer Kenntnis aller Werke ein Ranking von Verdis Opern vornehmen. Ich würde mich freuen, wenn dieses Konzept breiteren Anklang findet und erbiete mich, in Kürze mit einer Einleitung zu UN GIORNO DI REGNO den Anfang zu machen.

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rideamus ()

    • Tolles Projekt! Ich hoffe, es finden sich viele Verdi-Fans als Mitsstreiter in beiden Foren!

      Verdi ist bei mir, man möge es kaum glauben, ein sehr vernachlässigter Komponist, der mich selten wirklich begeistert (Don Carlo mal ausgenommen). Ich vermute, dass ich zu viele pompöse Aidas und verkitschte La Traviatas gesehen habe ;)
      Möglicherweise trägt ja das Verdi Jahr dazu bei, mein Verdi-Bild aufzuhübschen und mich den Werken zu widmen, die ich gar nicht kenne. Daher schon mal vorab Danke von einer sicher fleißigen Mitleserin.
      Heike
      "If music be the food of love, play on." (W. Shakespeare, Twelfth Night)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heike ()

    • Lieber Rideamus,

      ich weiss noch nicht, wie es um mein Zeitbudget 2013 bestellt sein wird, aber ganz spontan würde ich mich gerne um "I VESPRI SICILIANI" bewerben. Wobei ihr dann aushalten müsstet, dass ich wie üblich zu einer CD-Diskographie so gut wie nichts beitragen könnte.
      Wenn sich niemand anderes findet, könnte ich mir auch noch "GIOVANNA D'ARCO" vorstellen.

      VG, stiffelio
    • Liebe Stiffelio,

      Deine Bewerbung um die Ein führung zu den VESPRI SICILIANI nehme ich gerne an. Ich habe vorerst schon einmal diese Bewerbung in mein obiges Posting eingetragen. Deine Bedenken sind, denke ich, nicht furchtbar relevant, denn gerade für diese späte Oper ist ja ist ja mindestens ein halbes Jahr Zeit, obwohl Du das natürlich jederzeit machen kannst. Im Übrigen ist niemand verpflichtet, eine auch nur annähernd komplette Diskographie zu bewerten. Bei diesen Threads geht es schließlich vor allem um eine Vorstellung der Werke selbst und der einen oder anderen Einspielung, zu der man etwas sagen möchte und kann, damit andere einen Anlass haben, darauf einzusteigen.

      Bei der Gelegenheit würde ich Dich aber gerne um Genehmigung fragen, Deine schönen Einfrührungen zu LUISA MILLER und Deinem Namenspatron STIFFELIO in Capriccio übernehmen zu dürfen. Wenn Du möchtest und die Zeit findest, kannst Du das natürlich gerne auch selbst in einer eigenen Adaption machen.

      Vielen Dank und beste Grüße

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rideamus ()

    • Lieber Rideamus,

      mein Einverständnis für die Übernahme hast du gerne, wenn du diese Einführungen tatsächlich für wert hältst, auch noch bei Capriccio zu erscheinen. Wenn ich dich richtig verstehe, geht es dabei nur um das erste Posting des Threads, ohne die sich daran anschließenden Fortsetzungen und Diskussionen? Denn sonst müssten ja noch einige Teilnehmer mehr zustimmen.

      VG, stiffelio
    • Original von stiffelio
      Lieber Rideamus,

      mein Einverständnis für die Übernahme hast du gerne, wenn du diese Einführungen tatsächlich für wert hältst, auch noch bei Capriccio zu erscheinen. Wenn ich dich richtig verstehe, geht es dabei nur um das erste Posting des Threads, ohne die sich daran anschließenden Fortsetzungen und Diskussionen? Denn sonst müssten ja noch einige Teilnehmer mehr zustimmen.

      VG, stiffelio


      Das ist richtig. Aber sehen wir mal, was kommt. Vielleicht lassen sich die Argumente ja auch irgendwie zusammenfassen. Im Augenbklick erscheint es mir vorrangig, alle noch völlig offenen Titel abzudecken, und vielleicht will ja auch jemand von Capriccio selbst etwas zu diesen beiden Opern eröffnen.

      Danke jedenfalls schon mal für das grundsätzliche OK.

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais
    • Dank einiger uzusätzlicher Meldungen in Capriccio sind nunmehr alle Aufgaben außer zweien verheben. Das soll niemanden hindern, sich dennoch zu beteiligen, denn auch verschiedene Thread in beiden Foren wären ja nicht falsch, zumal, wenn jemand sehr gerne eine bestimmte Oper übernehmen möchte. Da ließe sich dann bestimmt leicht Einigung erzielen, vor allem mit denen, die mehrere Threads vorgenommen haben.

      Nachfolgend der aktuelle Stand der Threads und Bewerbungen:

      Bis 1838 und nicht geistliche Einzelwerke - Rideamus in diesem Thread
      1839 - OBERTO, CONTE DI BONIFACIO - Oper 337
      1840 - UN GIORNO DI REGNO - Rideamus
      1842 - NABUCCO - C. Huth
      1843 - I LOMBARDI ALLA PRIMA CROCIATA - Rideamus
      1844 - ERNANI - VERDI: Ernani – capriccio-kulturforum.de/oper/…kommentierte-diskographie
      1844 - I DUE FOSCARI - Verdi: I due foscari - capriccio-kulturforum.de/oper/…kommentierte-diskographie
      1845 - GIOVANNA D'ARCO - Agravain
      1845 - ALZIRA - Oper 337
      1846 - ATTILA - VERDI: Attila - capriccio-kulturforum.de/oper/…kommentierte-diskographie
      1847 - MACBETH - VERDI: Macbeth – capriccio-kulturforum.de/oper/…kommentierte-diskographie
      1847 - I MASNADIERI - tbd - ev. Oper 3371847 JÉRUSALEM - C. Huth1848 - IL CORSARO - Agravain
      1849 - LA BATTAGLIA DI LEGNANO - Giuseppe Verdi: La battaglia di Legnano
      1847 - LUISA MILLER - Stiffelio - Übernahme von das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1981
      1850 - STIFFELIO bzw. - Stiffelio - Übernahme von das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1856
      1851 - RIGOLETTO - VERDI: Rigoletto – Das Libretto: psychologisch motiviert oder ein Tribut an den Schauereffekt? sowie VERDI: Rigoletto – Welche Einspielungen sind die besten?
      1853 - IL TROVATORE - VERDI: Il Trovatore - Virtuoser Reißer oder perfekte Italianità?
      1853 - LA TRAVIATA - VERDI: La Traviata – Romantisches Rührstück oder aktuelle Gesellschaftskritik? sowie VERDI: La Traviata – Kommentierte Diskographie
      1855 - I VESPRI SICILIANI / LES VÊPRES SICILIENNES - Stiffelio
      1857 / 1881 - SIMON BOCCANEGRA - VERDI: Simon Boccanegra – Wendepunkt hin zur musikdramatischen Reife ?
      1857 - AROLDO - tbd ev. Rideamus
      1859 - UN BALLO IN MASCHERA - VERDI: Un ballo in maschera – Grande e generoso
      1862 - LA FORZA DEL DESTINO - VERDI: La forza del destino – Kommentierte Diskographie
      1867 / 1884 - DON CARLOS bzw DON CARLO - VERDI: Don Carlos – Die neuen Leiden des jungen Infanten sowie VERDI: Don Carlos – Kommentierte Diskographie
      1871 - AIDA - Verdi, Aida - Kommentierte Diskographie
      1874 - MESSA DI REQUIEM - Verdi - Messa da Requiem
      1887 - OTELLO - VERDI: Otello – Drama und Psychologie
      1888 ff - QUATTRO PEZZI SACRI und andere geistliche Werke - C. Huth
      1893 - FALSTAFF - VERDI: Falstaff - Eine Wildkatze namens Orchester sowie VERDI: Falstaff - Kommentierte Diskografie

      Da war'n es nur noch vier - es sei denn, jemand möchte mir die eine oder andere abnehmnen. Am GIORNO DI REGNO bin ich aber schon dran, und die LOMBARDI mache ich auch besonders gern.

      Mal sehen, ob wir die guten Vorsätze noch in diesem Jahr zusammen bekommen. :klatsch:

      :wink: Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rideamus ()

    • Lieber Rideamus, in deiner Liste fehlen, wenn ich nichts übersehen habe, die Lieder Verdis, von denen es immerhin Einige gibt und darunter sogar zwei Gretchen-Vertonungen aus Goethes Faust. Auch wenn das Kammer-Kompostionen und genau genommen eher Arietten als Kunstlieder im deutschen Sinne sind, gehören sie doch zu seinem Werk. Ich habe Vieles davon schon selbst gesungen (diese Werke eignen sich nämlich bestens für Leute wie mich, die Verdis grosse Arien nicht singen kônnen), bin im Besitz der Noten und einer CD mit Margaret Price und könnte, so es erwünscht ist, gerne etwas dazu sagen. Was Wagner und Verdi als Kontrahenten angeht, kann ich nur wärmstens den Roman von Franz Werfel "Verdi" empfehlen. Auch dazu kann ich ggfls geren etwas sagen.
      Wenn ich bis Ende 2013 Zeit habe, wird das wohl gehen..... :D
      F.Q.
      Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein (Voltaire)
    • Original von Rideamus
      Dank einiger uzusätzlicher Meldungen in Capriccio sind nunmehr alle Aufgaben außer zweien verheben. Das soll niemanden hindern, sich dennoch zu beteiligen, denn auch verschiedene Thread in beiden Foren wären ja nicht falsch, zumal, wenn jemand sehr gerne eine bestimmte Oper übernehmen möchte. Da ließe sich dann bestimmt leicht Einigung erzielen, vor allem mit denen, die mehrere Threads vorgenommen haben.

      :wink: Rideamus


      Nun, ich hätte mich sehr gerne näher mit "Macbeth" beschäftigt, bin aber nun einmal ausschließlich im KF aktiv. Ob das also Sinn macht, hier einen Beitrag einzustellen - mich interessiert wie immer in solchen Fällen u.a. natürlich brennend das Verhältnis literarische Vorlage - Libretto - , wenn dann die Hauptdiskussion bei Capriccio geführt wird?? :(
      Und wenn interessante Opernthreads von hier wie z.B. "Stiffelio" oder "Simon Boccanegra" nach Capriccio hinüberkopiert werden, wird die ohnehin nicht sehr große Motivation, hier in eine Diskussion einzusteigen, weiter sinken. Ich seh mich schon monologisieren..... Nicht, dass ich das als große Tragödie empfände, eher als Gefahr, das Klassikforum noch mehr auszudünnen. (Denn was nützen uns die über 100 Neuanmeldungen in den letzten Wochen, wenn diese Leute offensichtlich nicht gewillt sind, auch aktiv in Erscheinung zu treten?? ?()

      Wie auch immer- ich bin auf die Ergebnisse dieses spannenden Verdi-Projektes neugierig - hüben wie drüben :wink!

      lg Sevi :hello

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Severina ()

    • Liebe Fairy, Du hast völlig Recht. Die ieder fehlten noch. Jetzt tun sie's nicht mehr, denn sie sind mit Deinem Namen verziert. :leb

      Liebe Sevi,

      man sollte das nicht so streng sehen. Da ohnehin kein Thread nzu MACBETH im KF existiert, gibt es keinen Grund, einen weiteren bei Capriccio aufzumachen, aber jede Menge gute, das hier zu tun. Dann wird die Reaktion hier auch entsprechend sein, da habe ich keine Bange.

      Ich habe mir deshalb die Freiheit genommen, Dich für diese Oper hier einzutragen, denn wenn die Foren und manche Mitglieder auch befreundet sind, so sind es doch zwei verschiedene Foren, die das auch bleiben sollen und wollen.

      Mit den allerbeste Wünschen für das kommende Verdi-Jahr, das jetzt so aussieht:

      Nachfolgend der aktuelle Stand der Threads und Bewerbungen:

      Bis 1838 und nicht geistliche Einzelwerke - Rideamus in diesem Thread
      1838 ff - PERDUTO HO LA PACE und andere Lieder - Fairy Queen
      1839 - OBERTO, CONTE DI BONIFACIO - Oper 337
      1840 - UN GIORNO DI REGNO - Rideamus
      1842 - NABUCCO - C. Huth
      1843 - I LOMBARDI ALLA PRIMA CROCIATA - Rideamus
      1844 - ERNANI - VERDI: Ernani – capriccio-kulturforum.de/oper...te-diskographie
      1844 - I DUE FOSCARI - Verdi: I due foscari - capriccio-kulturforum.de/oper...te-diskographie
      1845 - GIOVANNA D'ARCO - Agravain
      1845 - ALZIRA - Oper 337
      1846 - ATTILA - VERDI: Attila - capriccio-kulturforum.de/oper...te-diskographie
      1847 - MACBETH - VERDI: Macbeth – Severina
      1847 - I MASNADIERI - tbd - ev. Oper 337
      1847 - JÉRUSALEM - C. Huth
      1848 - IL CORSARO - Agravain
      1849 - LA BATTAGLIA DI LEGNANO - das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1981
      1850 - STIFFELIO bzw. - Stiffelio - Übernahme von das-klassikforum.de/thread.php?threadid=1856
      1851 - RIGOLETTO - VERDI: Rigoletto – Das Libretto: psychologisch motiviert oder ein Tribut an den Schauereffekt? sowie VERDI: Rigoletto – Welche Einspielungen sind die besten?
      1853 - IL TROVATORE - VERDI: Il Trovatore - Virtuoser Reißer oder perfekte Italianità?
      1853 - LA TRAVIATA - VERDI: La Traviata – Romantisches Rührstück oder aktuelle Gesellschaftskritik? sowie VERDI: La Traviata – Kommentierte Diskographie
      1855 - I VESPRI SICILIANI / LES VÊPRES SICILIENNES - Stiffelio
      1857 / 1881 - SIMON BOCCANEGRA - VERDI: Simon Boccanegra – Wendepunkt hin zur musikdramatischen Reife ?
      1857 - AROLDO - tbd ev. Rideamus
      1859 - UN BALLO IN MASCHERA - VERDI: Un ballo in maschera – Grande e generoso
      1862 - LA FORZA DEL DESTINO - VERDI: La forza del destino – Kommentierte Diskographie
      1867 / 1884 - DON CARLOS bzw DON CARLO - VERDI: Don Carlos – Kommentierte Diskographie
      1871 - AIDA - Verdi, Aida - Kommentierte Diskographie
      1874 - MESSA DI REQUIEM - Verdi - Messa da Requiem
      1887 - OTELLO - VERDI: Otello – Drama und Psychologie
      1888 ff - QUATTRO PEZZI SACRI und andere geistliche Werke - C. Huth
      1893 - FALSTAFF - VERDI: Falstaff - Eine Wildkatze namens Orchester sowie VERDI: Falstaff - Kommentierte Diskografie

      :hello Rideamus
      Ich mag alle Kunstformen und Genres. Ich höre Musik von Alban Berg und gehe ins Musical. Für mich gibt es keine Hierarchie der Künste, denn es sind letztlich alles Erzählformen. Alain Resnais

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rideamus ()

    • Original von Severina
      Ich seh mich schon monologisieren..... Nicht, dass ich das als große Tragödie empfände, eher als Gefahr, das Klassikforum noch mehr auszudünnen.


      Liebe Severina,

      du hast mein Versprechen, dass ich dich bei einer Verdi-Oper nicht lange monologisieren lasse. Zumal ich gerade beim MACBETH hoffen würde, dass du es schaffst, mir den näher zu bringen. So recht bin ich nämlich noch nicht mit ihm warm geworden.
      Allerdings muss ich dich warnen: die literarische Vorlage kenne ich (noch) nicht.

      VG, stiffelio
    • Original von Heike
      Tolles Projekt! Ich hoffe, es finden sich viele Verdi-Fans als Mitsstreiter in beiden Foren!

      Heike


      Ein tolles Projekt und es wäre wirklich wünschenswert wenn die Musik derart im Vordergrund stünde und nicht irgendwelche krankhafte Geisteshaltungen. Die aber ohnehin in dem genannten Forum nicht vertreten sind :engel
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • In Gedanken und Gedenken an Rideamus, von dem ich leider keinerlei neue Nachrichten habe, und mit dem ich zu gerne darüber diskutiert hätte, habe ich in Italien eine quasi druckfrische Verdi Monographie gekauft mit deren Hilfe ich noch einige Ergänzungen machen möchte.



      Der Autor Raffaele Mellace ist Professor für Musikwissenschaft in Genua und das Buch beschreibt den aktuellen Forschungsstand und hat einen ausführlichen Werk-und Namenkatalog und eine biographische Skizze Verdis im Anhang. Was die Opern angeht gibt es ein Remake der Lombardi namens "Jérusalem" das 1847 in Paris aufgeführt wurde und später unter dem Titel "Gerusalemme" an der Scala in Mailand 1850. Die "Vespres sciliennes" wurden in der italiensichen Version unter dem Namen "Giovanna di Guzman" 1856 an der Scala uraufgeführt. Ausserdem gibt es diverse Kantaten und Hymnen, die bekannteste ist sicher die Hymne der Nationen mit einem Text von Arrigo Boito. Und diverse geistliche Werke jenseits der Quattro pezzi sacri und des Requiem, die ich noch nciht kenne und von denen einige leider verloren sind.
      Der Inhalt dieser Monographie ist sehr interessant und die grossen Abschnitte haben folgende Titel

      Der Künstler in seiner Epoche

      Geographie Verdis (Busseto, Roncole, St Agata, Mailand, Venedig, Rom, Neapel, Paris, Genua)

      Der politische Verdi zwischen Risorgimento und Einheit

      Der Beruf des Opernkomponisten

      Text, Musik Theater

      Eine romantische Ästhetik

      Der Mikrokosmos Verdi

      Die italienische Oper zwischen Rossini und Puccini

      Musik für Kirche und Salon

      Mythos Verdi

      Und dann der wissenschaftliche Apparat/Anhang

      Ich habe das Buch noch nciht komplett gelesen, aber das, was ich bereits kenne, ist für alle Verdianer, die etwas mehr wissen und sich für Hintergründe interessieren, gewiss ein Riesengewinn. Persönliches kommt für meinen etwas feulletonistischen Geschmack (schäm!) ein bisschen kurz, der Autor sagt gleich am Anfang, dazu sei schon genug geschrieben worden...... Man erfährt trotzdem Vieles über Verdi als Person, die grausamen Schicksalsschlâge am Beginn der Laufbahn (Verlust der Ehefrau und zweier kleiner Kinder) und auch wie tapfer sich Verdis zweite Gattin Giuseppina Strepponi in der Äffâre mit der Sängerin Teresa Stolz gehalten hat. Verdis bescheidene Anfänge, sein Fleiss, Gradlinigkeit und sein Engagement machen ihn mir auch in diesem Buch sehr sympathisch.
      In memoriam Rideamus
      Fairy Queen
      Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein (Voltaire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fairy Queen ()

    • Auch die Plattenkonzerne würdigen Verdi, indem sie große Opernpakete schnüren:



      Dummerweise ist die Kiste aus dem Hause Brilliant, schon 2008 erschienen, zum Jubiläumsjahr schon wieder vom ersten Markt verschwunden.



      Das ist insoweit traurig, als alle 12 Operngesamtaufnahmen von RCA(Sony) lizensiert sind und zwischen 1959 und 1991 entstanden sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jürgen ()

    • Möchte auf dieses Musik Konzepte Heft hinweisen , leider nur noch gebraucht zu haben .
      Mit Beiträgen von :
      Luigi Dallapiccola , Worte und Musik im Melodramma
      Leo Karl Gerhartz , Spiele,die Träumen von Menschen nachhängen .......Das dramatische Vokabular des Verdischen Operntyps , entschlüsselt am Prolog des Simone Boccanegra
      Hubert Stuppner, La Traviata oder: die sinnliche Aufdringlichkeit von Musik
      Attila Csampai, Aida - Ende aller Utopie
      Dieter Schnebel , Die schwierige Wahrheit des Lebens-zu Verdis musikalischem Realismus



      LG palestrina
      „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
      Oolong
    • Ich möchte auf einen schönen Verdi- Würdigungs Film von Olivier Bellamy hinweisen, den man im Moment noch auf Arte +7 sehen kann und der von Natalie Dessay moderiert wird arte.tv/guide/fr/048139-000/passion-verdi?autoplay=1 Ebenfalls noch zu sehen: Verdi und seine Interpreten mit historischen Aufnahmen mit Toscanini, Giulini, Callas und insbesondere Tito Gobbi geradezu umwerfend als Falstaff und Jago. Wärmste Empfehlung an Verdi-Fans und in memoriam Rideamus.
      Liebe Grüsse ringsum von Fairy Queen
      Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein (Voltaire)
    • Hallo, liebe Verdi-Fans,

      es ist mir eine große Freude, die Tabelle von Rideamus zu aktualisieren. Gemeinsam mit dem Capriccio-Forum decken wir jetzt tatsächlich zumindest alle Opern von Verdi ab. Allen Mitstreitern hierfür herzlichen Dank!
      :beer :beer :beer
      (Gebrauchsanweisung: alle Links in dieses Forum sind rot, alle zum Capriccio-Forum blau)
      Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Appetit-Wecken!

      1839 - OBERTO, CONTE DI BONIFACIO - die 1. Oper eines Genies
      1840 - UN GIORNO DI REGNO - Guter Rossinizetti oder schwacher Verdi?
      1842 - NABUCCO - Nabucco
      1843 - I LOMBARDI ALLA PRIMA CROCIATA - ein Kreuzzug für die Lombardei
      1844 - ERNANI - kommentierte Diskographie
      1844 - I DUE FOSCARI - noch nicht SIMON, aber negra sowie kommentierte Diskographie
      1845 - GIOVANNA D'ARCO - das unglaubliche Mädchen
      1845 - ALZIRA - zu Unrecht weniger bekannt
      1846 - ATTILA - der Gipfelpunkt des Cabalettismus sowie kommentierte Diskographie
      1847 - MACBETH - Macbeth sowie kommentierte Diskographie
      1847 - I MASNADIERI - nach Schillers Drama - Die Räuber
      1847 - JÉRUSALEM - Jérusalem
      1848 - IL CORSARO - der Byronic Hero der Oper
      1849 - LA BATTAGLIA DI LEGNANO - La battaglia di Legnano
      1849 - LUISA MILLER - Luisa Miller
      1850 - STIFFELIO - Stiffelio
      1851 - RIGOLETTO - Rigoletto und Rigoletto in Mantua (DVD-Vergleich) sowie Das Libretto: psychologisch motiviert oder ein Tribut an den Schauereffekt? und Welche Einspielungen sind die besten?
      1853 - IL TROVATORE - braucht er wirklich nur die vier besten Sänger der Welt? sowie Virtuoser Reißer oder perfekte Italianità?
      1853 - LA TRAVIATA - La Traviata sowie Romantisches Rührstück oder aktuelle Gesellschaftskritik? und kommentierte Diskographie
      1855 - I VESPRI SICILIANI / LES VÊPRES SICILIENNES - I vespri siciliani
      1857 / 1881 - SIMON BOCCANEGRA - Simon Boccanegra sowie Wendepunkt hin zur musikdramatischen Reife?
      1857 - AROLDO - schon einmal dagewesen, aber kein Aufguss
      1859 - UN BALLO IN MASCHERA - Grande e generoso
      1862 - LA FORZA DEL DESTINO - La forza del destino sowie kommentierte Diskographie
      1867 / 1884 - DON CARLOS bzw DON CARLO - eine vollkommene Oper sowie die neuen Leiden des jungen Infanten und kommentierte Diskographie
      1871 - AIDA - ein Kammerspiel als Ausstattungsoper sowie kommentierte Diskographie
      1874 - MESSA DI REQUIEM - Messa da Requiem
      1887 - OTELLO - Drama und Psychologie
      1893 - FALSTAFF - Eine Wildkatze namens Orchester und kommentierte Diskographie
      Rideamus-Special: VERDI - Intermezzo I: RE LEAR, die Oper die nicht sein sollte

      Und jetzt bitte ich alle, die dazu Lust haben, sich für das große Verdi-Opernranking zu wappnen... :leb

      VG, stiffelio

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stiffelio ()



    • Franz Werfel war ein ganz grosser Verdifan, der etliche Arien mit Begeisterung auswendig sang. Von seiner Begeisterung zeugt auch sein Verdiroman, der in Venedig spielt, zu einem Zeitpunkt zu dem sich auch Wagner dort aufhält. Die beiden Komponisten haben sich nie persönlich getroffen. Im Roman stirbt Wagner gerade an dem Tag, an dem Verdi sich entscheidet ihn aufzusuchen. Die Geschichte ist zwar fiktiv, aber man fühlt, dass Werfel Verdis Charakter und seine Werke sehr gut kannte.
    • Verdi-Opernranking eröffnet!

      Liebe Severina,

      da gebe ich dir völlig recht: Verdi kann immer geehrt werden. Für mich war das Verdi-Jahr auch keinesfalls ein Schlusspunkt, sondern der Beginn einiger neuer faszinierender Entdeckungen (z.B. I vespri) sowie näherer Bekanntschaften, die weiter vertieft werden wollen (z.B. Un ballo in maschera).
      Und so hoffe ich, dass wir 2013 lediglich den Grundstein für viele weitere interessante Verdi-Diskussionen gelegt haben. :D

      Als erstes möchte ich aber zum Abschluss des Verdi-Jahres noch schnell das von Rideamus angestrebte Verdi-Opernranking eröffnen. Als Ranking, zudem noch mit deutlichem Spielcharakter, habe ich es aber lieber ins Spielzimmer verlegt.

      Auf baldiges Wiedersehen dort, am besten gemeinsam mit vielen anderen,
      VG, stiffelio

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stiffelio ()