Beethovens 7. Sinfonie, op. 92

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beethovens 7. Sinfonie, op. 92

      Meine Threaderöffnung wird alles andere als "wissenschaftlich", auch kann ich keine Hintergrundinfos zur Entstehung etc. liefern; allerdings kann man diese Dinge in guten Booklets, Biografien und im Internet nachlesen.

      Angeregt durch diesen Beitrag von Cetay, den er dankenswerterweise eingestellt hat, habe ich mir nun die 7. Sinfonie von Beethoven vorgenommen.

      Hier der Link zu dieser "Color-Coded-Analysis": youtube.com/watch?v=1DG7aTuRjSM

      Momentan versuche ich mir die Introduction sowie die Exposition durchzunehmen. Die Grundidee dieser Videoreihe ist ja sehr interessant, manchmal wären aber kurze Notenbeispiele doch recht praktisch, da man so schneller sehen könnte, wann ein Thema beginnt und wieder endet.

      Ich versuche einmal mit der Introduction zu beginnen und zeige die Noten, von denen ich glaube, dass sie das Thema darstellen. Ich wäre selbstverständlich sehr dankbar, wenn mir jemand, der das Werk besser kennt als ich, sagen könnte, ob ich mich irre oder Recht habe. Ich habe mir diese beiden Teile heute das erste Mal angehört, mehrmals hintereinander.

      Das 1. Thema ist m.E. dieses:



      Es wird zu Beginn von der Oboe, dann von der Clarinette, dann vom Horn vorgetragen, so dass ich davon ausgehe, dass dies das 1. Thema ist.

      Beim 2. Thema war ich mir nicht ganz sicher, aber ich denke, es ist dieses:





      Nun kommt die Exposition; ich dachte zunächst, dass hier (da in der Beschreibung im Video auch "1st Theme" und "2nd Theme" steht) die Themen aus dem ersten Teil gespielt werden, stattdessen kam etwas Neues.

      Ist das hier das 1. Thema?



      Und dieses das 2.?




      LG,
      Hosenrolle1
    • Die Seite ist interessant, leider findet sich zum 2. und 3. Motiv kein Notenbeispiel, nur Klangbeispiele.

      Schon beim zweiten Motiv bin ich mir unsicher, denn laut der Beschreibung heißt es:

      Tonleiterketten (2. Motiv) in Sechzehntelbewegung schaffen dazu einen interessanten Kontrast. Das 1. Motiv mit den halben Noten verbindet sich mit dem 2. Motiv, den Tonleiterketten.


      In diesem YouTube-Video setzt der Ersteller die Marke für das 2. Motiv allerdings genau dort hin, wo man diese Melodie hört, die auch wiederholt wird:



      Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass "simple", aufsteigende Tonleitern hier ein Motiv darstellen sollen, dafür gibt es zuviele Melodien in diesem 1. Satz, wie die in dem Notenbeispiel.

      LG,
      Hosenrolle1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hosenrolle1 ()

    • Original von Hosenrolle1
      Die Seite ist interessant, leider findet sich zum 2. und 3. Motiv kein Notenbeispiel, nur Klangbeispiele.

      Schon beim zweiten Motiv bin ich mir unsicher, denn laut der Beschreibung heißt es:

      Tonleiterketten (2. Motiv) in Sechzehntelbewegung schaffen dazu einen interessanten Kontrast. Das 1. Motiv mit den halben Noten verbindet sich mit dem 2. Motiv, den Tonleiterketten.


      In diesem YouTube-Video setzt der Ersteller die Marke für das 2. Motiv allerdings genau dort hin, wo man diese Melodie hört, die auch wiederholt wird:



      Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass "simple", aufsteigende Tonleitern hier ein Motiv darstellen sollen, dafür gibt es zuviele Melodien in diesem 1. Satz, wie die in dem Notenbeispiel.

      LG,
      Hosenrolle1


      Also in der Einleitung ist das definitiv das zweite Thema. Das dritte scheint mir nur ein Coda-Motiv zu sein, das in den schnellen Teil leitet.
      Dieser erste Satz ist dermaßen aus einem Guss, dass man wenig Themedualismus auch im schnellen Hauptteil hat. Aber das Mollthema ist tatsächlich der Seitensatz, wenn auch wenig konturiert. Ist halt schon reifer Beethoven.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • RE: Beethovens 7. Sinfonie, op. 92

      Original von Hosenrolle1


      Ist das hier das 1. Thema?



      Und dieses das 2.?




      So isses!
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch