Umberto Giordano: Andrea Chénier

    • Ich habe nun noch einmal in meine Carreras-Marton-Capuccilli-Chailly-Aufnahme aus Mailand vom Juli 1985 hineingehört. Ich weiß nicht, ob diese Live-Aufnahme mit der offiziellen Veröffentlichung identisch ist. Aber sie ist wirklich umwerfend. Live und halt mit allen Mängeln, die es eben so während einer Bühnenaufführung geben kann. Aber das ist reines Theater, lebendig, faszinierend, packend!

      Aber gerade diese 'Theateratmosphäre', dieses sich Hineinwerfen verhindert, dass man an irgendwelche Alternativaufnahmen denkt. Das ist groß, lebendig, mitreißend.

      Objektiv gesehen stellt sich natürlich die Frage, ob Carreras die richtige Stimme für den Chenier hatte, ob Marton nicht vielleicht zu aufgesetzt klingt, ob..., ob...

      Aber subjektiv (und kommt es nicht auch darauf an?) ist das schlichtweg toll!

      :hello Falstaff
    • Benutzer online 1

      1 Besucher