Mussorgsky, M.: Bilder einer Ausstellung (Klavier) - Kritische Durchsicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mussorgsky, M.: Bilder einer Ausstellung (Klavier) - Kritische Durchsicht

      Ich möchte in diesem Thread Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" für Klavier genauer unter die Lupe nehmen.

      Leider habe ich kein Autograph gefunden, auch besitze ich keinen Urtext, aber es gibt eine Fülle an verschiedenen Noten, von denen ich drei herausgesucht habe.


      Es sind dies:

      Eine Version von Breitkopf & Härtel.

      Eine Version von Dover.

      Eine Version von Augener, bei der im Kommentar auf Imslp steht, dass es eine "carefully edited" Version ist.



      Ich bin gespannt, welche Fehler da gefunden werden!




      LG,
      Hosenrolle1
    • Im ersten Hinweis geht es um eine falsche Note:



      Nun habe ich kein Autograph, um das zu zeigen, aber egal.


      Hier zunächst die Takte 9, 16, und 34 von Dover im Vergleich:





      Aus Gründen der Übersichtlichkeit verzichte ich hier auf das Abdrucken der Parallelstellen der anderen beiden Versionen; ich habe nachgesehen, und auch dort findet sich in T. 9 und T. 16 das B, wie auch bei Dover.


      Auch Breitkopf und Augener drucken T. 34 falsch ab:






      LG,
      Hosenrolle1

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hosenrolle1 ()

    • Hier geht es um Tempovorschriften:



      Da ich das Autograph nicht habe, kann ich dazu natürlich nicht viel sagen, jedoch fehlt die Tempovorschrift "Meno mosso" bei Breitkopf; so steht es nun da, als ob immer noch "Vivo" gespielt werden müsse.

      Ob das nun so korrekt ist oder nicht kann ich, wie gesagt, wegen dem fehlenden Autograph nicht beurteilen.






      LG,
      Hosenrolle
    • Um uneinheitliche Bogensetzung sowie falsch notierte Notenwerte geht es hier:



      Die 32tel sind in allen drei Versionen korrigiert.

      Die Bogensetzung ist jedoch unterschiedlich. (Wegen zu großer Bilder habe ich nicht Takt 72-79 abgedruckt, sondern zunächst Takt 73f:



      Dover bindet immer nur die 16tel-Sextolen, Breitkopf und Augener nehmen immer die nächste Note im nächsten Takt mit.

      Nun noch Takt 79f:



      Dover bleibt bei seiner Schreibweise:
      Breitkopf verkürzt in diesem Takt plötzlich den Bogen und beschränkt ihn ebenfalls nur auf die Sextole.
      Augener bleibt bei seiner Schreibweise.




      LG,
      Hosenrolle1
    • Benutzer online 1

      1 Besucher