Schubert - Arpeggionesonate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schubert - Arpeggionesonate

      Hier starte ich nur deshalb diese neue Rubrik, weil in einem anderen Forum dies einst Thema war und dort - wenn ich mich recht entsinne von Frank - die Frage aufgetaucht ist, ob es eine Aufnahme mit dem Originalinstrument gibt. Ich meinte mich damals zu erinnern, dass dem so wäre, konnte aber die Aufnahme nicht ausfindig machen. Heute bin ich dazu über folgendes gestolpert:

      Komponist/Komponistin: Franz Schubert
      Titel: Arpeggione-Sonate, DV 821: 2.&3.Satz
      Solist/Solistin: Gerhart Darmstadt, Arpeggione; Egino Klepper, Hammerklavier
      Label: Cavalli CCD 242

      Er hat auch ein Buch dazu verfasst:
      Gerhart Darmstadt: Auf der Suche nach einer neuen Klangwelt: Der Arpeggione und Franz Schubert.


      Was hört ihr da gerne, bei diesem wunderschönen Stück Musik?
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Schubert - Arpeggionesonate

      Hier starte ich nur deshalb diese neue Rubrik, weil in einem anderen Forum dies einst Thema war und dort - wenn ich mich recht entsinne von Frank - die Frage aufgetaucht ist, ob es eine Aufnahme mit dem Originalinstrument gibt. Ich meinte mich damals zu erinnern, dass dem so wäre, konnte aber die Aufnahme nicht ausfindig machen. Heute bin ich dazu über folgendes gestolpert:

      Komponist/Komponistin: Franz Schubert
      Titel: Arpeggione-Sonate, DV 821: 2.&3.Satz
      Solist/Solistin: Gerhart Darmstadt, Arpeggione; Egino Klepper, Hammerklavier
      Label: Cavalli CCD 242

      Er hat auch ein Buch dazu verfasst:
      Gerhart Darmstadt: Auf der Suche nach einer neuen Klangwelt: Der Arpeggione und Franz Schubert.


      Was hört ihr da gerne, bei diesem wunderschönen Stück Musik?
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Hallo ab,

      schön das Du dieses Werk hier ansprichst!

      Vor geraumer Zeit hatte ich mich mit der gleichen Fragestellung beschäftigt.
      :D

      Dieses Werk ist grandios und zeigt welch großartiger Komponist Schubert auch bei der Kammermusik war.

      Höre sehr gerne die Aufnahme mit Gorokhov / Demidenko :engel
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Hallo ab,

      schön das Du dieses Werk hier ansprichst!

      Vor geraumer Zeit hatte ich mich mit der gleichen Fragestellung beschäftigt.
      :D

      Dieses Werk ist grandios und zeigt welch großartiger Komponist Schubert auch bei der Kammermusik war.

      Höre sehr gerne die Aufnahme mit Gorokhov / Demidenko :engel
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Ich kenne keine Einspielung auf einem/r rekonstruierten Apreggione, sondern nur welche mit Cello. Das Stück ist meinem Eindruck nach schwer kaputtzukriegen...der "Klassiker" Britten/Rostropowitsch ist mir teils etwas zu getragen, ich bevorzuge eine etwas schlankere, zügigere Lesart, z.B. auf einer sehr guten CD mit Bylsma/Van Immerseel (HIP, gekoppelt mit dem Forellenquintett, auch eine sehr schöne Interpretation, scheint leider vergriffen?) oder einen der besten jüngeren Cellisten, Jan Vogler auf Berlin Classics (mit Brahms Sonate #1)




      viele Grüße

      J. Bristow
    • Ich kenne keine Einspielung auf einem/r rekonstruierten Apreggione, sondern nur welche mit Cello. Das Stück ist meinem Eindruck nach schwer kaputtzukriegen...der "Klassiker" Britten/Rostropowitsch ist mir teils etwas zu getragen, ich bevorzuge eine etwas schlankere, zügigere Lesart, z.B. auf einer sehr guten CD mit Bylsma/Van Immerseel (HIP, gekoppelt mit dem Forellenquintett, auch eine sehr schöne Interpretation, scheint leider vergriffen?) oder einen der besten jüngeren Cellisten, Jan Vogler auf Berlin Classics (mit Brahms Sonate #1)




      viele Grüße

      J. Bristow
    • Schubert - Arpeggionesonate: andere Bearbeitungen

      Es gibt auch Einspielungen mit Bratsche:
      Yuri Bashmet
      Claude Lelong
      Nobuko Imai
      Paul Coletti

      oder für Violine:
      Michael Jelden

      oder für Kontrabass:
      Michael Rieber

      oder auch für Klarinette:
      Gervase De Peyer

      oder für Flöte
      Krisztina Parkai
      Abbie de Quant


      auch eine Cellokonzert-Fassung arrangiert von Gaspar Cassado
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Schubert - Arpeggionesonate: andere Bearbeitungen

      Es gibt auch Einspielungen mit Bratsche:
      Yuri Bashmet
      Claude Lelong
      Nobuko Imai
      Paul Coletti

      oder für Violine:
      Michael Jelden

      oder für Kontrabass:
      Michael Rieber

      oder auch für Klarinette:
      Gervase De Peyer

      oder für Flöte
      Krisztina Parkai
      Abbie de Quant


      auch eine Cellokonzert-Fassung arrangiert von Gaspar Cassado
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Wo hier schon mal die vielen unterschiedlichen Fassungen bzw. Bearbeitungen dieses (in der Tat wundervollen) Stückes angesprochen werden: ich besitze sogar eine Aufnahme für Violoncello und Gitarre und eine für zwei Gitarren. Von der Version für zwei Gitarren bin ich nicht so überzeugt, scheint mir dem Stück nicht so angemessen zu sein, aber die Bearbeitung für Cello und Gitarre (die hier selbstverständluch den Klavierpart übernimmt) ist nicht übel. Der kammermusikalisch-intime Charakter dieser Sonate kommt in dieser Version sehr stark zur Geltung.

      Viele Grüße
      Holger
    • Wo hier schon mal die vielen unterschiedlichen Fassungen bzw. Bearbeitungen dieses (in der Tat wundervollen) Stückes angesprochen werden: ich besitze sogar eine Aufnahme für Violoncello und Gitarre und eine für zwei Gitarren. Von der Version für zwei Gitarren bin ich nicht so überzeugt, scheint mir dem Stück nicht so angemessen zu sein, aber die Bearbeitung für Cello und Gitarre (die hier selbstverständluch den Klavierpart übernimmt) ist nicht übel. Der kammermusikalisch-intime Charakter dieser Sonate kommt in dieser Version sehr stark zur Geltung.

      Viele Grüße
      Holger
    • Gerade neu ist die mit Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud herausgekommen.


      IIch muss aber gestehen, dass mich die Liedbearbeitungen und die Werke von Berg und Webern auf dieser CD deutlich mehr überzeugen. Jedenfalls ein ausnehmend vielseitiger Gestalter!
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Gerade neu ist die mit Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud herausgekommen.


      IIch muss aber gestehen, dass mich die Liedbearbeitungen und die Werke von Berg und Webern auf dieser CD deutlich mehr überzeugen. Jedenfalls ein ausnehmend vielseitiger Gestalter!
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Original von ab
      Gerade neu ist die mit Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud herausgekommen.


      IIch muss aber gestehen, dass mich die Liedbearbeitungen und die Werke von Berg und Webern auf dieser CD deutlich mehr überzeugen. Jedenfalls ein ausnehmend vielseitiger Gestalter!


      Hi ab,

      warum hat Dich denn die Arpeggione nicht überzeugt? Würdest Du die CD trotzdem empfehlen (habe eine Aufnahme des Dvorák-Konzerts mit Queyras und die mag ich sehr gern)?

      Gruß

      Cellodil
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii
    • Original von ab
      Gerade neu ist die mit Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud herausgekommen.


      IIch muss aber gestehen, dass mich die Liedbearbeitungen und die Werke von Berg und Webern auf dieser CD deutlich mehr überzeugen. Jedenfalls ein ausnehmend vielseitiger Gestalter!


      Hi ab,

      warum hat Dich denn die Arpeggione nicht überzeugt? Würdest Du die CD trotzdem empfehlen (habe eine Aufnahme des Dvorák-Konzerts mit Queyras und die mag ich sehr gern)?

      Gruß

      Cellodil
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii