Wagner- Die kompletten Opern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wagner- Die kompletten Opern

      Wagener Fans aufgepasst:

      Die Verjährung der Rechte macht's möglich: Wagners Opern in historischen Aufnahmen auf über 40 CDs und etwa 1 EUR pro Silberling werden angeboten. Doch hier die Frage von jemanden, der keine einzige Wagner-Oper in seinem Regal stehen hat: Ist da überhaupt eine Einspielung dabei, die sich anzuhören lohnt?

      Danke für jeden Hinweis!


      Wagner, Richard (1813-1883)
      Die kompletten Opern

      Der Fliegende Holländer (Hotter, Hann, Willer, Orchester der Bayerischen Staatsoper, Krauss / 1944)
      +Tannhäuser (Seider, Schech, Paul, Bäumer, Klarwein, Orchester der Bayerischen Staatsoper, Heger / 1951)
      +Lohengrin (Steber, Varnay, Windgassen, Uhde, Greindl, Orchester der Bayreuther Festspiele, Keilberth / 1953)
      +Das Rheingold (Wegner, Mosuraltis, Yang, Smith, Weinschenk, Badische Staatskapelle, Neuhold / 1993-1995)
      +Die Walküre (Cook, Olsen, Wegner, Pohl, Nikolova, Badische Staatskapelle, Neuhold / 1994, 1995)
      +Rienzi (Treptow, Eipperle, Prybit, Schlüter, RSO Hessen, Zillig / 1950)
      +Parsifal (London, Weber, Windgassen, Uhde, Mödl, Orchester der Bayreuther Festspiele, Knappertsbusch / 1951)
      +Die Feen (Korhonen, Patchell, Sonntag, Kriscak, Sirkiä, Teatro Comunale di Cagliari Orchestra,Ötvös / 1998)
      +Götterdämmerung (Cook, Brinkmann, Bryjak, Tervo, Ronge, Pohl, Badische Staatskapelle, Neuhold / 1995)
      +Meistersinger (Edelmann, Hopf, Schwarzkopf, Kunz, Unger, Orchester der Bayreuther Festspiele, Karajan / 1951)
      +Siegfried (Neumann, Weinschenk, Wegner, Bryjak, Yang, Badische Staatskapelle, Neuhold / 1994, 1995)
      +Das Liebesverbot (Walter, Zadek, Dermota, Friedrich, Steffek, Großes Wiener Rundfunkorchester, Heger / 1963)
      +Tristan & Isolde (Suthaus, Flagstad, Greindl, Fischer-Dieskau, Thebom, Philharmonia Orchestra, Furtwängler / 1952)
      *** Jede Oper enthält ein Booklet mit einer Zusammenfassung der jeweiligen Oper (ein Libretto ist nicht enthalten) 43 CDs
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ab ()

    • Hallo ab,

      diese Box ist sicherlich etwas für Leute, die sich erstmal einen Überblick verschaffen wollen, geht aber auch stellenweise darüber hinaus.

      Ich kenne die Box selbst nicht, habe aber einzelne Aufnahmen daraus.

      Den kompletten Ring von Neuhold kannst Du auch als Einzelbox für 10€ erwerben. Dieser Ring ist nicht schlecht, aber auch von der Referenz etwas entfernt. Zum Kennenlernen stellt er jedoch die günstigste Variante dar.

      Beim Tristan handelt es sich wohl um folgende Aufnahme:

      Ich kenne diese Aufnahme nicht, sie wird aber allseits gelobt.

      Den Parsifal mit Knappertsbusch (Bayreuth 1951) habe ich selbst. Er gefällt mir sehr gut. Es ist mono, aber der Klang ist akzeptabel. Windgassen ist hier noch ganz frisch, London prima und Weber singt einen Gurnemanz so melodisch, wie man ihn in der Stereo-Ära nicht mehr gehört hat. Und Kna halt. Weihevoll getragener noch als 1962 in der Philipsaufnahme.


      Die restlichen historischen Aufnahmen kenne ich nicht, was aber nichts heissen muß.

      Für Sammler sind noch die frühen Wagneropern interessant, weil es davon nur wenige Aufnahmen gibt:
      Rienzi / Die Feen / Das Liebesverbot
      Nicht zuletzt, weil Wagner selbst sie nicht für Bayreuth-würdig erachtete, fehlen sie in so mancher CD-Sammlung.

      Wenn Du also mit historischen Aufnahmen keine Probleme hast, kannst Du das Paket guten gewissens kaufen. Die fehlenden Libretti kannst Du Dir ja irgendwo runterladen.

      Grüße
      Jürgen
    • RE: Wagner- Die kompletten Opern

      Hallo ab,

      das scheint ja eine recht „bunte Mischung“ zu sein, mit Aufnahmen von 1944-1998.
      Ich kenne von diesen Einspielungen nur 2 genau:

      Lohengrin unter Keilberth

      Tristan unter Furtwängler

      Beide sind auf jeden Fall zu empfehlen(wenn einen mono nicht stört), sie gehören für mich zu den besten Gesamtaufnahmen der jeweiligen Opern.
      Sie sind allerdings inzwischen auch einzeln rel. günstig zu bekommen, ich glaube jeweils deutlich unter 20 €.

      Die Meistersinger von Karajan und der Parsifal von Knappertsbusch sollen auch recht gut sein, hab ich aber noch nicht gehört.

      Die Aufnahmen aus den 90ern sagen mir gar nichts.

      Sehr schade, dass Rolf und Sune schon lange nichts mehr geschrieben haben, was ich außerordentlich bedauere. Die beiden könnten zu dem Thema sicher sehr viel mehr beitragen als ich(Viele Grüsse an euch beide und vielen Dank für eure schönen Beiträge).



      Viele Grüße

      Jimi
    • Von den Namen her ist da jede Menge, die sich anzuhören lohnt. Es finden sich etliche "Wagner Granden", die singen. Auch die Dirigenten sind sehr prominent und kompetent. Wenn Dich der Mono-Klang nicht stört, dann wirst Du mit Sicherheit sehr gute Aufnahmen bekommen.

      Besonders die Aufnahmen aus Bayreuth und der Furtwängler-Tristan brauchen keinen Vergleich zu scheuen.

      Allerdings würde ich für den Beginn eher zu Stereo-Aufnahmen tendieren, denn Wagner soll auch akustischen Genuß beinhalten ;) .

      Der "Ring"-Zyklus bietet solide Qualität, ist aber auch alleine bei Briliant sehr günstig erhältlich.
    • RE: Wagner- Die kompletten Opern

      Hallo Jürgen,

      klingt ja recht viel versprechend was du über den Parsifal schreibst, den werde ich mir wohl mal anhören müssen.
      Ich finde übrigens die frühen Aufnahmen von Windgassen, wie z.B. der erwähnte Lohengrin, viel besser als manches was er später in den 60er Jahren aufgenommen hat.

      Zum Tristan unter Furtwängler sei noch angemerkt, das Kirsten Flagstad natürlich nicht mehr so frisch klingt wie 1936 in der Liveaufnahme mit Melchior, aber trotzdem eine der eindrucksvollsten Isolden auf Platte ist.


      Viele Grüße

      Jimi