Beethovens Bagatellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beethovens Bagatellen

      Ich liebe Beethovens Klaviersonaten so sehr, dass ich seine sonstigen Solo-Klavierwerke abseits der Gassenhauer so gut wie überhaupt nicht kennen. Daher nun die Frage an auch: Was für Einspielungen seiner Bagatellen sollte ich unbedingt kennen?

      Vielen Dank!
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Original von Rachmaninov
      mit ABSTAND das Beste was ich kenne ist:



      Das ist das einzige, was ich an Bagatellen neben einzelnen von Kempff und ganz wenigen aus dem Radio von Gould gehört habe.

      Daher die Frage:
      Und was tummelt sich da auf dem Abstand? Was sind dort die Favoriten, sozusagen klassischere Interpretationen?
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Original von ab
      Original von Rachmaninov
      mit ABSTAND das Beste was ich kenne ist:



      Das ist das einzige, was ich an Bagatellen neben einzelnen von Kempff und ganz wenigen aus dem Radio von Gould gehört habe.

      Daher die Frage:
      Und was tummelt sich da auf dem Abstand?


      Pletnev und Afanassiev!
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von ab
      Original von Rachmaninov
      mit ABSTAND das Beste was ich kenne ist:


      Das ist das einzige, was ich an Bagatellen neben einzelnen von Kempff und ganz wenigen aus dem Radio von Gould gehört habe.

      Daher die Frage:
      Und was tummelt sich da auf dem Abstand? Was sind dort die Favoriten, sozusagen klassischere Interpretationen?




      Brendel!!!

      Gruß,

      Zelenka
    • Original von Rachmaninov

      Pletnev und Afanassiev!


      Afanassiev dürfte wohl ebenso wie Pletnev nicht gerade zu den „klassischen“ Interpretationen, sondern mehr zu den extremen gehören, oder?

      Mit Brendel fange ich bei Beethoven gar nichts an. Von Richter muss eine einen BBC-Mitschnitt mit dem op. 126 geben. Wer kann mir die empfehlen? Was sagen die Gould-Gegener zu seinen Aufnahmen? Was seine Verehrer? Wie sind die von Schnabel?
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)
    • Original von ab
      Original von Rachmaninov

      Pletnev und Afanassiev!


      Afanassiev dürfte wohl ebenso wie Pletnev nicht gerade zu den „klassischen“ Interpretationen, sondern mehr zu den extremen gehören, oder?

      Mit Brendel fange ich bei Beethoven gar nichts an. Von Richter muss eine einen BBC-Mitschnitt mit dem op. 126 geben. Wer kann mir die empfehlen? Was sagen die Gould-Gegener zu seinen Aufnahmen? Was seine Verehrer? Wie sind die von Schnabel?


      Den Richter Mitschnitt kann ich nur bedingt empfehlen. Nicht wegen der Sonate davor und der danach, die finde ich großartig. Aber die Bagatellen dazwischen durchrennt er mir etwas zu sehr.

      Die Gould Aufnahmen gefallen mir von seinem gesammten Solo Beethoven zwar am besten und ich finde sie gut aber ich muss sie nicht haben.

      Sehr empfehlen kann ich das was ich an Bagatellen und Variationen von Rudolf Serkin kenne. Serkin spielt hier nicht schön aber explosiv und zugespitzt.

      Schnabel kenne ich nur die Sonaten.
      Orfeo d'Or
    • @ab,

      kennst Du die Beethoven Philips Aufnahme von S.Kovacevich?



      Er spielte auch die Bagatellen op. 33, 119, 126 ein.

      Die Aufnahme besitze ich seit kurzem, habe aber bisher die Bagatellen nicht gehört.

      Sobald die Aufnahme wieder vom Ausleih zurück ist werde ich sie aber hören und berichten.
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • hallo,

      also op.33 und op.126 mit glenn gould: sehr gut, meditativ.



      brendel mit allen bagatellen ist sehr erfahren und straight forward.

      live hörte ich op.126 mit kovacevich (hervorragend) und mit steven osborne. steven osborne vollbrachte ein wahres wunder an phrasierung und musiksprache. es ist IMO unerreicht von dem, was ich kenne. Jeremias war letztes jahr auch dabei, mein verstorbener freund und kollege ebenfalls !

      gruß, siamak :engel
    • RE: Beethovens Bagatellen

      Original von ab
      Ich liebe Beethovens Klaviersonaten so sehr, dass ich seine sonstigen Solo-Klavierwerke abseits der Gassenhauer so gut wie überhaupt nicht kennen. Daher nun die Frage an auch: Was für Einspielungen seiner Bagatellen sollte ich unbedingt kennen?

      Vielen Dank!


      @ab,

      wurdest Du eigentlich bei den Bagatellen fündig?

      IMO weiterhin ein Maßstab ist E. Sanchez. So viel Farbe, Differenzierungskust und Formgefühl! :down
      _____

      Administrator: Das Klassikforum