Tipps und Tricks zur Benutzung des neuen Forums

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps und Tricks zur Benutzung des neuen Forums

      Liebe Forianer,
      noch sind wir alle am Suchen und Entdecken. Hinweise, die anderen nützlich sein könnten, können wir hier sammeln.
      Ich fange mal an:

      Verschieben von Beiträgen und Themen:
      was ich zunächst für unmöglich hielt, geht doch, ich musste nur herausfinden, über welchen Umweg. Es ist also problemlos möglich, auch hier Threads zusammenzuführen und auch einzelne Beiträge von einem Thema in ein anderes zu verschieben oder zu kopieren. Allerdings können das nur Administratoren (Moderatoren eventuell auch). Ich bitte also darum, wenn es gewünscht ist, eine Verschiebung vorzunehmen, mir das einfach mitzuteilen.

      Löschen alter Konversationen:
      Leider nur umständlich möglich, aber in 5 Minuten zu schaffen.
      Schritt 1: geht in euer Kontrollzentrum und stellt ein, dass euch pro Seite das Maximum, nämlich 40 Konversationen, angezeigt werden. (Verwaltung-->allgemein)
      Schritt 2: Dann geht in eure Konversationen und klickt die an, die ihr löschen wollt (sollen es alle sein, könnt ihr links oben den Haken setzen, um alle zu markieren). Klickt dann unten auf "xxx Konversationen markiert" und wählt dann "verlassen".
      Das müsst ihr dann so lange machen, bis alle weg sind, die ihr nicht mehr braucht und ihr wieder Platz habt. Das Limit von 100 Konversationen konnte ich bislang nirgends erhöhen...
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Hallo zusammen,

      während mit dem Update der Forensoftware viele Anleitungen/Fragen aus dem (internen) "Tools"-Unterforum obsolet geworden sind, sind die Anleitungen zum Anpassen von Bildgrößen nach wie vor aktuell und nützlich:

      Bilder ändern vor dem Einfügen

      Die Frage wäre noch, ob wir eine aus ästhetischen Gründen eine Art Standardgröße, z.B. 300, festlegen sollten?

      Zweitens wäre vielleicht zu definieren, wie youtube-Links einzufügen sind. In vielen Fällen wird ja jetzt das Video automatisch eingebettet, etwa so:



      Soll bzw. darf das so sein? Schick ist es natürlich...

      :hello Rk
    • Ich wollte fragen, ob es möglich wäre, die maximale Zeichenanzahl in einem Posting hochzusetzen.

      Ich habe gerade einen längeren Beitrag geschrieben, der allerdings im alten Forum ohne Probleme durchgegangen wäre, aber beim Abschicken hieß es, er sei zu lang, also musste ich ihn aufteilen, was nicht so leicht war.

      Das von mir vorhin geschilderte Problem, dass ich alte Beiträge (etwa Filmbesprechungen) nicht mehr editieren kann mit der Begründung, die Zeichenanzahl sei zu hoch, dürfte wohl auch daran liegen. Die Plattform hier hat zwar die alten Beiträge mit über 10.000 Zeichen übernommen, aber beim Bearbeiten kommt die Meldung "Computer says nooooooo" :D
      Es hat aber keine Eile, ich wollte es nur zur Sprache bringen.


      LG,
      Hosenrolle1
    • Ja, das funktioniert auf dieser Plattform ohne Probleme. Allerdings sind wir ja keine Leute, die diese nützliche Funktion (ich editiere in meinen Filmbesprechungen in erster Linie Bilder, die zu groß sind, oder etwa Tippfehler) ausnutzen, um etwa andere blöd dastehen zu lassen, sprich wir verwenden sie nicht missbräuchlich. Da bin ich mir sicher.



      LG,
      Hosenrolle1
    • Ohh, ich habe gerade was entdeckt, bekomme es aber kein zweites Mal hin. Ich wollte einen neuen Beitrag schreiben, und bin aus Versehen auf irgendwelchen Tasten gelandet, und plötzlich war der markierte Text kursiv - es geht also auch ohne die Buttons da oben. Ich habe die Kombinationen, die ich aus Word kenne, probiert (STRG + Shift + K), aber da hat sich nichts getan.

      Weiß vielleicht jemand die Kombinationen für Fett, Kursiv und Unterstrichen?



      LG,
      Hosenrolle1
    • STRG + i
      (i für italic = kursiv)

      STRG + b
      (b für bold = fett)


      STRG + u
      (u für underline = unterstrichen)
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • bei mir ists so: Wenn ich das Eingabefeld für den Textfeld angeklickt habe, also der Cursor darin blinkt, dann wirds unterstrichen. Wenn nicht, dann kommt der Quelltext (das dürfte der Browserbefehl für "Seite untersuchen sein").
      "Wir können genauso gut unsere Geigen nehmen und sie mit unseren Knien zerbrechen." (Fritz Kreisler über Jascha Heifetz)
    • Eine Frage bezüglich des Zitierens von Zitaten.

      Wenn in einem Beitrag ein Zitat steht, wie hier:

      Hallo test eins zwei drei vier hallo

      und ich diesen Text innerhalb des Zitatefelds zitieren möchte und ihn markiere, dann scheint dieses Popup-Fenster nicht auf, um das Zitat zu speichern. Das geht nur bei normalem Text. Ich habe es jetzt immer so gemacht, dass ich die entsprechenden Passagen per STRG+C kopiert und dann eingefügt habe, was aber bei mehreren Zitaten wegen der Scrollerei doch etwas umständlicher ist. Habe ich da etwas übersehen, oder kann man Zitate aus Beiträgen tatsächlich nicht zitieren?



      LG,
      Hosenrolle1
    • @Zefira:

      Habe versucht eine Antwort-PN zu schreiben, bekam aber mehrmals eine englische Rückmeldung, wo etwas von "capacity problems" stand. Als ich eine separate, neue PN schreiben wollte und auf "Absenden" geklickt habe, öffnete sich plötzlich ein Pop-Up Fenster, wo stand, dass ich einen "index" herunterladen möchte. Kannst du mal bitte schauen ob dein Postfach voll ist?



      LG,
      Hosenrolle1
    • Funktioniert es jetzt wieder? Es könnte an einer Sicherheitseinstellung des Servers gelegen haben. Falls es das nicht war, kann ich nicht helfen...
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch