Zum Tode von Joachim Kaiser (11. Mai 2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum Tode von Joachim Kaiser (11. Mai 2017)

      --
      "Seine Arbeit ist genial! Nur hie und da... nur hie und da, so schien es mir..." - "Was meinen Eure Majestät?" - "Rosenberg, wie drückt man das aus?" - "Zu viele Noten, Majestät!" - "Exakt! Glänzend formuliert!"
      (Aus "Amadeus")
    • Manchmal ist es so, dass man einen Menschen gar nicht näher kannte und trotzdem etwas traurig ist, weil er von uns gegangen ist.

      Mir geht es so mit Joachim Kaiser. Sein Buch "Große Pianisten in unserer Zeit" half mir sehr, meine Eindrücke beim Vergleichshören verschiedener Pianisten in geordnete Bahnen zu lenken. Ich mag dieses Buch auch heute noch, zeugt es doch von Kaisers Leidenschaft für die Klaviermusik und seiner Fähigkeit, Eindrücke und Fachkenntnis in geschliffene und angenehm lesbare Worte zu fassen. Eine Seltenheit, wie ich meine.
    • Liebe Cosima,

      ich stimme Dir absolut zu. Auch mir hat das Buch (1. Edition), welches ich als Teenager von meiner Klavierlehrerin bekam, sehr geholfen. Ich schaue gerne immer wieder rein. Genial ist auch sein Buch 'Beethovens 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten, mit dem ich mich zur Zeit beschäftige. Ich habe auch Radiosendungen mit ihm gehört, grandios.

      LG :hello Siamak
    • AcomA schrieb:


      Genial ist auch sein Buch 'Beethovens 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten, mit dem ich mich zur Zeit beschäftige.
      Lieber Siamak,

      eben dieses Buch versuche ich schon seit etlichen Jahren zu einem anständigen Preis auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen. Bislang ohne Erfolg. Aber inzwischen gibt es auch so viele neue und gute Beethoven-Interpreten...

      LG, Cosima
    • Hallo Cosima,

      nicht gerade billig, aber doch immerhin noch erschwinglich:

      als Taschenbuch für 25 € bei Amazon (gebraucht, Zustand: gut). Ich habe da bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Deshalb: Beherzt zugreifen, es gibt z.Zt. nur noch 2 weitere Exemplare: für 60 bzw. 90 Euro. Da bekommt das Portemonnaie schon leichte Weinkrämpfe .....

      LG, Don Perlimplin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Don Perlimplin ()

    • Cosima schrieb:

      Vielleicht gibt es ja mal eine Neuauflage...
      Hallo Cosima,

      das glaube ich eher nicht. Das Buch erschien erstmals 1975, ist also über 40 Jahre alt. Deshalb halte ich es für unwahrscheinlich, dass es noch einmal neu aufgelegt wird (nachdem schon einige Nachdrucke erschienen sind, der letzte m.W. 1984). Die Interessenten sterben langsam aus ....
      Ich weiß ja nicht, wie wichtig Dir das Buch ist, aber ich denke, so etwas Tiefgründiges wie von J.Kaiser wird so leicht nicht mehr erscheinen, und die Interpreten von damals, das waren alles Titanen (Schnabel, Kempff, Backhaus, Rubinstein, Richter, Gilels, Serkin, Annie Fischer, etc.pp.). Heute wird die Liste von Lang Lang angeführt, der zwar ein wahrer Zauberkünstler auf den Tasten ist, aber von Beethovens Geist und Sinn bleibt da nicht viel übrig.
      Langes Warten kann da leicht kontraproduktiv sein. Ich habe mal die Gedda-Biographie, als sie 22 € kostete, liegen gelassen und auf bessere Zeiten gewartet, um sie dann - weil sie mir eben wichtig war - schließlich für über 50 € (!) gebraucht zu kaufen. Meine Erfahrung ist: Die Musikbücher von Joachim Kaiser sind alle hervorragend, z.B. Kaiser's Klassik (2 Bände), "Die Gestalten in Mozarts Opern", Erlebte Musik etc. Schöner und engagierter kann man über Musik nicht schreiben.

      Schönen Abend
      LG, Don Perlimplin