Den Überblick über Themen behalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den Überblick über Themen behalten

      Liebe Forianer,
      es kam die Frage auf, wie man den Überblick über die Themen behalten kann, die einen selber interessieren, auch wenn man länger nicht im Forum war oder viele News hereingeflattert sind.
      Ich habe nun ein Plugin installiert, das auf dem Dashboard die aktiven Themen der letzten 24 Stunden anzeigt, ganz oben rechts ("Letzte Themen").
      Ansonsten sollte man die Möglichkeit nutzen, Themen zu abonnieren. Im Profil (ganz oben links beim Avatar) kann man unter Einstellungen --> Allgemein die Option setzen, dass man Themen automatisch abonniert, indem man dort eine Antwort verfasst. Darüber hinaus kann man jedes interessante Thema abonnieren, indem man es aufruft und dann ein Lesezeichen setzt:


      (Die Ansicht ist evtl. bei mir als Admin etwas anders, aber rechts oben findet sich das Lesezeichen-Symbol).
      Wenn man dort mit der Maus drüberfährt, sieht man:

      Ein Klick darauf öffnet ein Popup:



      Hier kann man das gewünschte auswählen. Die abonnierten Themen lassen sich dann hier aufrufen:



      Ich hoffe, das hat geholfen.

      Herzlich
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Lieber Falstaff,
      ja, das ist richtig. Letzte Themen sieht man im Dashboard, die abonnierten Themen, wenn man in die Forenansicht geht.

      Herzliche Grüße
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Hallo Satie,

      das mti den 24 Std. wäre sehr gut, allerdings sehe ich keinen derartigen Button...
      --
      "Die grösseste Schwierigkeit eines andern Arbeit auszuführen, bestehet wohl darin, daß eine scharffe Urtheils-Krafft dazu erfordert werde, fremder Gedancken Sinn und Meinung recht zu treffen. Denn, wer nie erfahren hat, wie es der Verfasser selber gerne haben mögte, wird es schwerlich gut heräus bringen, sondern dem Dinge die wahre Krafft und Anmuth offt dergestalt benehmen, daß der Autor, wenn ers selber mit anhören sollte, sein eigenes Werck kaum kennen dürffte."
      (Mattheson)
    • Lieber Guenther,

      das ist kein Button, sondern die Anzeige "Letzte Themen", rechts in der Dashboard-Ansicht. Ich habe allerdings gerade eben mal eingekauft und ein News-System installiert, das ich jetzt gerade ausprobiere, damit könnte das Problem dann eh gelöst sein. Gebt mir dafür nur etwas Zeit...

      Herzliche Grüße
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • In meiner Ansicht gibt es kein "Letzte Themen"...

      (Hab's mit zwei verschiedenen Browsern probiert, u.a. IE11)
      --
      "Die grösseste Schwierigkeit eines andern Arbeit auszuführen, bestehet wohl darin, daß eine scharffe Urtheils-Krafft dazu erfordert werde, fremder Gedancken Sinn und Meinung recht zu treffen. Denn, wer nie erfahren hat, wie es der Verfasser selber gerne haben mögte, wird es schwerlich gut heräus bringen, sondern dem Dinge die wahre Krafft und Anmuth offt dergestalt benehmen, daß der Autor, wenn ers selber mit anhören sollte, sein eigenes Werck kaum kennen dürffte."
      (Mattheson)
    • Achh daaaaaaaaaaaa............
      ;)

      (Ich hatte immer "ganz rechts oben" geschaut...)
      :)
      --
      "Die grösseste Schwierigkeit eines andern Arbeit auszuführen, bestehet wohl darin, daß eine scharffe Urtheils-Krafft dazu erfordert werde, fremder Gedancken Sinn und Meinung recht zu treffen. Denn, wer nie erfahren hat, wie es der Verfasser selber gerne haben mögte, wird es schwerlich gut heräus bringen, sondern dem Dinge die wahre Krafft und Anmuth offt dergestalt benehmen, daß der Autor, wenn ers selber mit anhören sollte, sein eigenes Werck kaum kennen dürffte."
      (Mattheson)