Carl Maria von Weber -- Carolus Maria quotidie memores essemus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carl Maria von Weber -- Carolus Maria quotidie memores essemus

      Jeden Tag an den Komponisten Carl Maria von Weber erinnern, das ist mein Ziel sowie Sinn und Zweck dieses Threads. Zunächst in einem anderen Forum begonnen wird es hier in anderer Aufmachung weiter geführt.

      LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Sonntag, 16. September 2017



      Quelle: Edition Tonger


      „Denn ich hab mir's einmal in den Kopf
      gesezt, die beste Oper in Deutschland auf die Beine zu bringen. lache
      nicht, man thut so viel man kann, sezt sich ein hohes Ziel und strebt
      darnach so viel als möglich“

      Quelle: Weber-GA


      Quelle: Wikipedia

      Tagebuch-Eintrag: Sonntag, 16. September 1810 (Frankfurt am Main)

      d: 16t Probe. Vogler und Beer, Hoffmann und Dahm, Dahl pp Duroi, Hertling, : angekommen. Mittag bey Schmitt

      Nachmittags die verdammte Luftfahrt der Mad: Blanchard, weswegen das Theater erst um 7 Uhr anfing.

      Abends zum Erstenmal meine Oper Silvana, mit vielem Beyfall, troz der Zerstreungdes Publikums, und troz dem daß es nicht gut gieng. das rumbidiwid. da Capo gerufen, und ich und die Mlle Herausgerufen, ich kam nicht aber Sie. wegen dem späteren Anfang blieb Rudolpfs, Mecht: und Adelh: Arie weg.

      Loge genomen (4 ƒ48. xr)

      Briefe erhalten von Weber, Hoffmann und Beer

      Abends im Roß, mit Vogler, Beer, Müller pp (36. xr)

      Quelle: Weber-GA













      Weber hatte bereits 1800 dieses Sujet in der Oper "Das (stumme) Waldmädchen" verwertet. Leider ging die Oper verloren und wurde erst wieder Anfang des 21. Jahrhunderts in St. Petersburg wieder aufgefunden. Der Komponist hingegen brachte1810 eine neue Fassung unter dem Titel "Silvana" auf die Bühne.



      LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()

    • Mittwoch, 25. Oktober 2017





      Quelle: Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden

      „Es ist doch ein elend Surrogat für wahres heißes Gefühl das Geschreibsel; wie weit bleibt selbst die höchste Kraft der Sprache hinter ihm zurük. Nur das Leben das der Lesende hineinfühlt bringt es wieder dem Leben des Schreibenden nahe“

      Quelle: Weber-GA

      Quelle: Google


      Tagebuch-Eintrag: Samstag, 25. Oktober 1823 (Wien)


      d: 25t Correcturen. Besuche. Mittag bei Rosenbaum.
      an Lina No. 18 geschrieben.
      Abends zum Erstenmale Euryanthe
      Ging gut, obwohl nicht so wie in der Probe. und
      wurde mit dem größten Enthusiasmus aufge-
      nommen. ich 4 mal herausgerufen. die Sonntag
      2 mal. die Grünbaum, und Forti.
      Soli Deo Gloria.!!!Seitenumbruch
      darauf in die LudlamT, wo ein schönes Fest ver-
      anstaltet war. Gedichte aller Art mich
      ehrten. bis ½ 2 Uhr. Todmüde nach Hause.

      Quelle: Weber-GA



      • Künstler: Walter Kreppel, Josef Traxel, Dorothea Siebert, Marianne Schech, Gustav Neidlinger, RSO Köln, Joseph Keilberth
      • Label: Walhall, ADD/m, 1958



      • Künstler: Herbert Rössler, Gert Lutze, Ingeborg Wenglor, Sigrid Ekkehard, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Kurt Masur
      • Label: Relief, ADD, 1957




      • Künstler: Siegfried Vogel, Nicolai Gedda, Jessye Norman, Tom Krause, Rita Hunter, Rundfunkchor Leipzig, Staatskapelle Dresden, Marek Janowski
      • Label: Brilliant, ADD, 1974




      • Künstler: Melanie Diener/Euryanthe, John MacMaster/Adolar, Helena Juntunen/Eglantine, Stephen Gadd/Lysiart, Chor und Orchester des polnischen Radios Warschau, Lukasz Borowicz
      • Label Fonografia Polskie Radio PRCD 1354-56, 2010



      • Künstler: Elena Prokina, Jolana Fogasova, Yikun Chung, Andreas Scheibner, Rosanna Savoia, Orchestra del Teatro Lirico di Cagliari, Gerard Korsten
      • Label: Dynamic, 2002

      • Laufzeit: 169 Min.
      • Tonformat: DSS 5.1 & DTS
      • Bild: 4:3





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Donnerstag, 26. Oktober 2017




      Quelle: Wikimedia

      „Der Künstler ist einmal zum Märtirer des geselligen Lebens erkohren, und wohl dem der seine Bestimmung erfüllt.“

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: Music-Scores


      Tagebuch-Eintrag: Samstag, 26. Oktober 1811 (München)


      d: 26t Mittag bey Bärm: Visiten gemacht.
      Brief von Susann erhalten Klavier hohlen laßen
      Rendezvous. im‡ Garten mit M: O‡.


      • Künstler: Isabelle Faust, Alexander Melnikov, Boris Faust, Wolfgang Emanuel Schmidt
      • Label: HMF, DDD, 2012





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Freitag, 27. Oktober 2017




      Quelle: Wikipedia


      „Der Mensch ist doch ein recht ungenügsames Thier das gleich unzufrieden ist wenn etwas nur eine Stunde anders geht als es sich denkt“

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: Look and learn


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 27. Oktober 1812 (Weimar)

      d: 27t früh um ½ 11 Uhr zur Grosfürstin äußerst artig empfangen
      Mittag im Erbprinzen. Visiten geschlachtet. Port de Chaise
      Lohnbedienten
      Abends ½ 7 Uhr zu der Hoheit. gespielt Variat: Joseph. Sonate.
      Sie spielte meine Variat: mit Clar: und von Steibelt. Mad: Müller
      Trio von Prinz Louis. Es dur. Fürst Kurakin pp Erardsche Fortepiano
      um 10 Uhr nach Hause und ins Bett.

      Quelle: Weber-GA



      • Künstler: Alexander Paley, Klavier
      • Label: Naxos, DDD, 1994





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Samstag, 28. Oktober 2017




      Quelle: Allmusic.com


      „Die Kunst hat ja kein Vaterland, alles Schöne sei uns werth welcher Himmelsstrich es auch erzeugt haben mag.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 28. Oktober 1817 (Dresden)

      d: 28ten gearbeitet. 15 Ellen Hamman zu Vorhängen
      10 Ellen Levantine für die Mutter Brandt. schwarz
      12 ½ Ellen gelben, zu den Vorhängen noch
      um 11 Uhr Kirche. Mittag im Engel. Abschieds Visiten. um 4 Uhr
      Kirche. um ½ 5 Uhr Probe vom Concert. 4 Bouth. Lünell
      Meßi[n]gPlatte vor den Ofen im Schlafzimmer
      ----------------- in meinen --- im Arbeits--------.
      Lampe in die Lampe
      Wäsche
      Hutfutteral
      das Glas in die Lampe zu malen

      Quelle: Weber-GA




      Quelle: Imslp.org




      • Künstler: Krisztina Laki, Marga Schiml, Josef Protschka, Jan Hendrik Rootering, Bamberg SO & Chor, Horst Stein (Nr. 1); Kurt Equiluz, Siegmund Nimsgern, Elisabeth Speiser, Helen Watts, Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, Instrumentalensemble Werner Keltsch, Gerhard Wilhelm
      • Label: Warner, ADD, 1985/1969




      Künstler: Krisztina Laki, Marga Schiml, Josef Protschka, Jan-Hendrik Rootering, Chor der Bamberger Symphoniker, Bamberger Symphoniker, Horst Stein
      Label: Arthaus Musik, 1986




      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Sonntag, 29. Oktober 2017





      Quelle: arkivmusic.com


      „Daran liegt es eben in der Welt, daß die ehrlichen Leute nie so zusammenstehn, wie die Spizbuben es thun. –– traurig genug.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 29. Oktober 1816 (Berlin)


      d: 29t Probe von Aschenbrödel. Mittag zu Hause. Nachtische
      zu Jügel und Beneke, auf meinen Kredit Brief mir
      geben laßen 100 rh: Lina geliehen noch
      Droschke
      dann Akademie, zu Hause mit Wollank. gearbeitet.
      Sonate in As erstes Allo: ganz vollendet.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: everynote.com




      • Künstler: Hamish Milne, Klavier
      • Label: CRD, DDD, 1991






      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Montag, 30. Oktober 2017



      Quelle: Wikimedia


      „Nicht die Dauer des Menschenlebens, sondern das Gefühl, mit dem man dem Schluß deßelben entgegensehen kann bestimmen den Werth deßelben.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 30. Oktober 1821 (Dresden)


      d: 30t Freyschützen nach München an H: v: Stich geschikt
      Brief von Küstner erhalten
      gearbeitet. 24t Bened: Reseda
      Abends zum Erstenmale Gulistan. gut. gefiel.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: klassic.com




      • Künstler: Elisabeth Grümmer, Rudolf Schock, Hermann Prey, Berliner Philharmoniker, Joseph Keilberth
      • Label: Warner, ADD, 1958





      :hello LT


      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Dienstag, 31. Oktober 2017





      Quelle: Cicerone-dresden.de


      „Ich lebe ein höchst geschäftiges Nichtsthueleben. Bey der guten Aufführung einer Oper bilde ich mir wohl zuweilen ein ich hätte etwas geleistet, hätte so recht den Geist der Sache wieder zur Geistessache der Ausübenden gemacht.“

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Montag, 31. Oktober 1825 (Dresden)


      d: 31t früh 5 Uhr 2tes Pulver von Dr. Wolf genommen.
      geschrieben an Brühl, Heinrich Beer. Probst. gearbeitet.
      Notenpapier zu rastriren
      Johann und Lina, und Marie
      der Agnes 1 rh abgezogen und 1 gegeben
      Hausrechnung
      Brief von Fränzl erhalten und Crémont.Seitenumbruch um ½ 11 Uhr Session wegen Olimpia pp. Wagen Zinß
      Porto
      Gräbner

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: Operalounge.de




      • Künstler: Hillevi Martinpelto, Steve Davislim, Jonas Kaufmann, Monteverdi Choir, Orchestre Revolutionnaire et Romantique, John Eliot Gardiner
      • Label: Decca, DDD, 2004





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • CMvW steht bei mir musikalisch nicht ganz so hoch im Kurs, aber wenn ich die fettgedruckten Zitate aus der Weber-GA betrachte, dann komme ich nicht umhin, diesem Mann höchste Weisheit zu bescheinigen. Da freue ich mich schon auf Weiteres - jeden Tag eine kleine Freude.

      :hello
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)
    • Mittwoch, 1. November 2017




      Quelle: Weber-GA


      „Ihr glaubt nicht was es mir für Freude macht von meinen Freunden etwas aufzuführen, und wie wohlthuend mir der Gedanke ist daß es doch einen Ort giebt wo mit wahrer Liebe fremde Werke gepflegt und gegeben werden.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Freitag, 1. November 1822 (Dresden)

      Der Erste November. geschrieben an Schenk, Lehr, Plank
      und Metzner. 1t Bened: Abends LiederkreißT bei Böttger
      Notenpapier

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: imslp.org




      • Künstler: Martyn Hill, Christopher Hogwood
      • Label: Decca, DDD, 1976





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Donnerstag, 2. November 2017





      Quelle: Wkipedia


      "Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden."

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Freitag, 2. November 1810 (Darmstadt)


      d: 2t Abends die Entführung aus d: S: ein Paar Handschuh
      Brief von Vater erhalten
      für ein zerbrochenes Nachtgeschirr der Bärbel geschenkt
      Abends noch bey Schönberger und Bakofen im Darmstadter Hof.
      Introduction von Abu Haßan comp:

      Quelle: Weber-GA




      Quelle: jungeoper.de




      • Künstler: Wolfgang Völz, Jörg Dürmüller, Johanna Stojkovic, Franz-Josef Selig, Cappella Coloniensis, Bruno Weil
      • Label: DHM, DDD, 2002





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Freitag, 3. November 2017

      Quelle: artuk.org


      „Der Beyfall und der Enthusiasmus eines ganzen Publikums ist zwar allerdings das Ziel nach dem wir streben, aber wahrhaft gestärkt und belohnt wird man nur: durch den ungeheuchelten Beyfall derer, von deren Geist man überzeugt ist, wahrhaft verstanden und erfühlt zu werden“


      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Sonntag, 3. November 1816 (Berlin)


      d: 3t Sonntag.‡ Temperamente vollendet notirt. Mittag bey Luise
      Hotho. Mit Lichtenstein, Jordan pp Abends Aschenbrödel.
      Lina. gut, alles sonst schlecht. Entreé
      Bonbons

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: notenlink-shop.de



      • Künstler: Julian Pregardien, Christoph Schnackertz
      • Label: Myrios, DDD, 2013







      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Samstag, 4. November 2017



      Quelle: arkivmusic.com


      „Der Mensch ist immer der eigne Schöpfer seines Glükes und Unglüks mehr oder weniger gewiß, ich philosophire mir auch eine gewiße Zufriedenheit mit Gewalt an.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 4. November 1817 (Prag)



      d: 4t früh mit Lina zur Beichte gegangen und Comunion.
      Brief auf die Post an Kind.
      dann in Brautstaat geworfen, und meine Lina mit dem
      Halsschmuck und Schawl überrascht. um 12 Uhr holten
      uns Kleinwächter und Dr. ab. und um ½ 1 Uhr geschah die
      wichtigste Handlung in meinem Leben, auf un-
      gemein feyerliche und rührende Art durch den
      Pater De Very. Gott segne den Bund, der meine
      geliebte Lina zu meiner treuen Lebens Gefährtin
      macht, und gebe mir Kraft und die Gabe sie glüklich
      und so froh zu machen, als mein Herz es innigst
      wünscht. bey der Trau Rede fiel auf ergreiffende
      Weise ein Gesang von Männerstimen ein, von
      der Anhänglichkeit meiner alten Choristen bereitet.
      Innig ergriffen und voll der feyerlichsten heiligsten
      Vorsäzze verließen wir die für uns unvergeßliche
      St. Heinrichs Kirche.Gott gebe seinen Segen.
      + + +.
      Ein fröhliches Mahl erwartete uns beim Dr. Jungh.
      Brautführer waren H: Bomsel, Brautjungfer Mlle: Lisette Frieser.
      Zeugen, der Braut, Dr: Jungh, von mir, H: Kleinwächter.
      dann noch im Theater Abschied genommen und eingepakt.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: onlinesheetmusic.com




      • Künstler: Chicago Symphony Orchestra, Fritz Reiner
      • Label: RCA, ADD, 1957/1960





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()

    • Sonntag, 5. November 2017





      Quelle: klassikakzente.de


      „Freunde müßen sich frey bewegen können, und die Freundschaft muß ihnen durch Formen keine Feßeln aufzwingen. auch wenn du mir ein Jahr nicht schreibst, würde ich an dich glauben.“

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 5. November 1816 (Berlin)


      d: 5t Wäsche
      Copialien der Sonate
      gearbeitet. Duo in Es. ersten Theil notirt. Austern von
      Lauska bey Lina verzehrt.
      Mittag bey Zichi. ins Theater, Lina, Matrosen
      und die Base in D‡as war ich. herausgerufen, sehr gut.
      dann LiederTafel bis 2 Uhr.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: akbo24.com





      • Künstler: Sebastian Manz, Martin Klett, Casal Quartett, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Antonio Mendez
      • Label: Berlin, DDD, 2015








      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Montag, 6. November 2017




      Quelle: goethezeitportal.de



      Arm bin ich auf die Welt gekommen, alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 6. November 1818 (Dresden)

      d: 6t
      10 Uhr 1t P: Silvana.
      um 3 Uhr zu Funk. Joh: v. Paris.
      Abends LiederkreisT bei uns.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: bkv-ev.de





      • Künstler: Die Meistersinger, Klasu Breuninger
      • Label: Hänssler, DDD, 1998





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Dienstag, 7. November 2017



      Quelle: naxos.com


      „Ich kann mich von der traurigen Ueberzeugung nicht los machen, daß der Künstler will er ganz und rein der Kunst leben, sein Glük als Mensch daran sezzen muß.“

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Donnerstg, 7. November 1811 (München)


      d: 7t gearbeitet. gelaufen pp: Rondo des Es
      Concerts vollendet.

      Quelle: Weber-GA




      Quelle: imslp.com




      • Künstler: Martin Spangenberg, Orchester M18
      • Label: MDG, DDD, 2011





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()


    • Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()

    • Mittwoch, 8. November.2017




      Quelle: amazon.de


      "Die Sprache der Musik ist voller Geheimnis."

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Freitag, 8. November 1811 (München)


      d: 8t Overture aus D moll vollendet.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: breitkopf.com



      • Künstler: Staatskapelle Dresden, Gustav Kuhn
      • Label: Capriccio, DDD, 1985





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()

    • Donnerstag, 9. November 2017



      Quelle: hollsteinischeschweiz.de


      „Wer im Stande ist den Zwek seiner Bestimmung und seines Lebens einzusehen, und daher einig mit sich selbst ist, dem können die widerlichen wie die glüklichen Zufälle des Lebens nur zur weiteren Ausbildung und Beruhigung führen.“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Mittwoch, 9. November 1825 (Dresden)

      d: 9t SchneiderRechnung bezahlt [...]
      ganzen Tag zu Hause. gearbeitet. 10 Seiten instrumentirt.
      Brief von Schwarz erhalten.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: kunstbilder-galerie.de



      • Künstler: Nicolai Gedda, diverse
      • Label: Warner, ADD, 1953-1974






      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Liebestraum ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher