Carl Maria von Weber -- Carolus Maria quotidie memores essemus

    • Neu

      Fereitag, 19. Januar 2018




      Quelle: musicianbio.org



      „Ich warte mit Schmerzen auf einen guten neuen OpernText, denn wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl.“


      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Sonntag, 19. Januar 1823 (Dresden):

      d: 19t Sonntag. gearbeitet. Mittag Kühn.

      Abends Freyschütz zum 20t male. Kühn, Kasper, recht brav.



      Quelle: abebooks.com/



      • Künstler: Birgit Nilsson, Nicolai Gedda, Walter Berry, Erika Köth, Bayerisches Staatsopernorchester, Robert Heger
      • Label: Warner, ADD, 1968





      :hello LT

      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Benutzer online 4

      4 Besucher