Carl Maria von Weber -- Carolus Maria quotidie memores essemus

    • Neu

      Fereitag, 19. Januar 2018




      Quelle: musicianbio.org



      „Ich warte mit Schmerzen auf einen guten neuen OpernText, denn wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl.“


      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Sonntag, 19. Januar 1823 (Dresden):

      d: 19t Sonntag. gearbeitet. Mittag Kühn.

      Abends Freyschütz zum 20t male. Kühn, Kasper, recht brav.



      Quelle: abebooks.com/



      • Künstler: Birgit Nilsson, Nicolai Gedda, Walter Berry, Erika Köth, Bayerisches Staatsopernorchester, Robert Heger
      • Label: Warner, ADD, 1968





      :hello LT

      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Neu

      Samstag, 20. Januar 2018


      Quelle: deviantart.net


      „ist es glaub ich doppelt Pflicht den Muth nicht zu verlieren, und für das Gedeihen der Kunst zu thun, was man eben thun kann.“

      Quelle: Weber-GA



      Tagebuch-Eintrag: Freitag, 20. Januar 1826 (Dresden):

      d: 20t 13t Carry. 9 – 11 Conferenz. Brief von Brandl‡ erhalten.

      Copie der Schottischen Lieder für Probst

      um 5 Uhr den Oberon der Prinzeßin Amalie aufgeführt.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: Schott





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Neu

      Sonntag, 21. Januar 2018




      Quelle: akg-images.co.uk


      „Der Mensch ist doch ein recht ungenügsames Thier das gleich unzufrieden ist wenn etwas nur eine Stunde anders geht als es sich denkt“

      Quelle: Weber-GA


      Tagebuch-Eintrag: Dienstag, 20. Januar 1812 (Gotha


      d: 21t Mittag zu Hause. Abends bey Schliks
      gegeßen und gespielt Mein Quartett gespielt.
      und die Var: aus C: sehr gut, beßer als seit langer
      Zeit. recht vergnügt,

      Bärmann blies das Concertino.

      Quelle: Weber-GA



      Quelle: assets.sheetmusicplus.com




      • Künstler: Martin Spangenberg, Orchester M18
      • Label: MDG, DDD, 2011





      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Benutzer online 9

      9 Besucher