Die Kammermusik Carl Maria von Webers - Werkbetrachtungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kammermusik Carl Maria von Webers - Werkbetrachtungen

      Viele Musikfreunde kennen Weber nur als Opernkomponisten und dabei eigentlich nur die "Freischütz"-Oper. Dabei schuf er auch ausgezeichnete Kammermusik, die hier zur Sprache kommen soll.



      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Großes Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und Violoncello B-dur op. 34 J 182







      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Mich fasziniert und gefällt an diesem Quintett alles. Nur: persönliche Lobhudelei halte ich hier für fehl am Platze - besser ist es da schon, andere zu Wort kommen zu lassen, die alles besser erklären können, da ich kein Musiker und keon Musikwisenschaftler bin...



      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)
    • Liebestraum schrieb:

      persönliche Lobhudelei halte ich hier für fehl am Platze - besser ist es da schon, andere zu Wort kommen zu lassen, die alles besser erklären können, da ich kein Musiker und keon Musikwisenschaftler bin...
      Wir befinden uns hier in einem Forum, einer Diskussionsplattform für klassische Musik und nicht auf einem musikwissenschaftlichen Symposium! Genau das - der persönliche Blick, die eigene Meinung - ist der Sinn dieser Plattform hier, eben einander erzählen, was einem gefällt und dies ein wenig zu beleuchten. Musikwissenschaftler und Musiker können übrigens keineswegs immer besser erklären und auch nicht unbedingt besser hören. Es gibt genug Musikwissenschaftler, die nicht einmal richtig Noten lesen können...
      Wenn es schwer fällt, zu begründen, warum einem die Musik gefällt, kann man beispielsweise Aufnahmen erwähnen, die besonders geschätzt werden. Aber wenn man ehrlich ist, kann man meistens doch schon einige Aspekte nennen, die eben gerade interessant sind, sei es der Klang der Klarinette oder wie die Instrumente in Dialog zueinander treten, wie sich ein Stück dynamisch entwickelt etc., dafür braucht man keine Fachkenntnis. Du hast selber Kriterien aufgestellt, wer ein "Wissender" sei und attestierst Dir selbst dieses Wissen. Wenn Du jetzt aber gar nicht selber eine Meinung kundtun kannst, frage ich mich doch sehr, was das - scheinbar so notwendige - Wissen denn nun tatsächlich bringen soll. Mir scheint, dies ist ein Wissen, dass wie ein Panzer oder ein Schild getragen wird, obwohl gar nicht klar ist, vor wem oder was man sich schützen will.
      Warum versuchst Du nicht einfach mal, Deine eigene Ansicht zu Weber zu formulieren, ein paar Gedanken zu einem bestimmten Werk mit uns zu teilen? Nur keine Angst!

      Herzliche Grüße
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hier mit einigen Musikfreunden über das Klarinettenquintett diskutieren könnte. -- Doch ich befürchte, dass das Werk zu wenig bekannt ist.


      Um das Werk erst mal unter die Leute zu bringen, habe ich mir erlaubt eine Werkbetrachtung voranzustellen, die alles kompakt enthält: Werkentstehung und -besprechung. Warum sollte ich das Fahrrad zweimal erfinden?


      Und ja, ich habe mit Absicht eine Fremdbesprechung genutzt, um nicht in den Topf der Totalverehrung für Weber geschmissen zu werden und nicht in Verdacht gerate zu arg vorbelastet zu sein.


      Das werde ich übrigens bei vielen Werken, die ich hier vorstellen werde, so handhaben. Danach bleibt noch genug Zeit zur Diskussion und Auseinandersetzung.


      Dann lasst uns beginnen...




      :hello LT
      Arm bin ich auf die Welt gekommen,
      alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
      ---
      Beharrlichkeit führt zum Ziel!
      ---
      Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
      sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
      ---
      ... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
      ---
      Soli deo gloria
      (CMvW -- Carl Maria von Weber)