Barocker Tanz zu Beginn des Films Münchhausen (1943) Kennt jemand die Melodie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Barocker Tanz zu Beginn des Films Münchhausen (1943) Kennt jemand die Melodie?

      Hallo,

      in dem Film Münchhausen von 1943 ( ) erklingt gleich nach dem Intro (min 1:54 bis 3:08) eine Barocke Melodie zu der die Protagonisten tanzen. Eine Sarabande die ich sehr schön finde.

      Selbst nach intensiver Suche konnte ich jedoch nicht heraus finden wie sie heißt oder von wem sie stammt.

      Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen :thumbsup:

      Es kann, möglicherweise auch sein dass die Melodie extra für Film komponiert wurde.


    • Hallo Hein, herzlich willkommen!

      Soweit ich das heraushöre, gibt es hie & da Stellen, an denen die Harmonien eher an eine Nachschöpfung, also quasi Stilkopie, denken lassen. In dem Fall wäre dann tatsächlich Georg Haentzschel, der die Musik zum Film geschrieben hat, eben auch für dieses Stück der Urheber. Oben siehst Du Beispiele für Aufnahmen mit Konzert-Suiten zu verschiedenen Filmmusiken Haentzschels. & der Münchhausen ist jeweils mit dabei. Gerade im Capriccio-Booklet vermute ich nähere Infos, vielleicht auch mit einer Antwort auf eben Deine Frage. Vorausgesetzt natürlich, dass diese Stück Bestandteil der Suite ist. Haentzschel hat nämlich verschiedene Konzertsuiten aus seiner Münchhausen-Musik zusammengestellt. Auf meiner Schallplatte (konnte im Netz kein Cover-Foto finden) mit der NDR Radiophilharmonie Hannover & Richard Müller-Lampertz ist es nämlich nicht enthalten.

      Ich sah, als ich diese Platte gebraucht kaufte, den mir unbekannten Komponistennamen mit den Lebensdaten 1907 - 92 & vermutete entsprechend "Neue Musik". Davon kann allerdings keine Rede sein. Wenn der Münchhausen repräsentativ für Haentzschels Stil ist, dann bewegt er sich etwa in der Kategorie Warsaw Concerto, Cornish Rhapsody oder den Werken von Eric Coates, d. h. "gehobene Unterhaltungsmusik".

      Viele Grüsse, Sfantu
    • Hallo Hein,

      "Stilkopie" trifft es vielleicht nicht genau. Eher: ein Stück aus eben jener Epoche, in der der Film spielt aber aus späterer Zeit zurück blickend. Gerade das Hauptthema kommt sehr volkstümlich, fast wie ein Kinderlied daher. In einem langsamen Haydn-Sinfoniesatz hätte es mich dagegen nicht überrascht. In einen höfischen Tanz aus dem Barock will das für mein Empfinden aber nicht passen. Dann die Fortführung bzw. das Seitenthema: so biegsam einschmeichelnd könnte das auch einer Polka Mazur eines der Walzerkönige entstammen.
      Barock ist momentan nicht mein Hörschwerpunkt, drum habe ich keine Sarabanden-Hitlist im Kopf.
      Aber hör' Dir doch mal ein paar Sarabanden von Telemann durch - dann wirst Du schnell wissen, was ich meine...das ist gravitätischer, prachtvoller, strenger.
    • Die gesamte Satzstruktur ist nicht barock. Die erste Kadenz beispielsweise (ich gehe nicht zu sehr ins Details, keine Angst) endet mit einer sogenannten "Schumann-Antizipation" (Vorwegnahme der Terz in einer anderen Stimme). Wie der Name sagt, ist das eine romantische Wendung, die so wie hier nie in einem barocken Stück vorkommen würde. Da hat der Filmkomponist einfach etwas im barocken Gestus versucht zu Komponieren.

      Herzliche Grüße
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Soweit ich weiss, ist Rokoko kein gängiger Terminus in der Kunstmusik, eher bspw. in der Architektur (sieht man mal von Tschaikowskijs irreführender Bezeichnung für seine Variationen op. 33 ab). Vielleicht solltest Du die Rechereche in diesem Fall aber auch nicht allzu ernst nehmen. Schliesslich ist ja das Thema Münchhausen insgesamt ein grossangelegter Schwindel - dann darf dieses kleine Musikstück am Ende auch als ein solcher durchgehen, oder?