Kennt ihr Opernstücke oder Ballette im Stile von Chopin oder Debussy?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kennt ihr Opernstücke oder Ballette im Stile von Chopin oder Debussy?

      Ich habe ehrlich gesagt bei der Fragestellung ein ganz ungutes Gefühl im Bauch. Im Ganzen suche ich aber einfach nur Opernstücke und Ballette, die wie Frederic Chopin oder Claude Debussy klingen, also sehr verträumt und fantasievoll (und vielleicht auch düster).

      Mir geht es vorallem um die Stimmung. Instrumente, Sprache, Handlung und Epoche sind mir also relativ egal (obwohl ich Romantik, Impressionismus und Klassizismus bevorzugen würde, aber das ist nur optional). Hauptsache, es ist Ballett oder Oper und es klingt wie Chopin oder Debussy. Je mehr, desto besser. Es ist außerdem zu erwähnen, dass ich sämtliche Werke von Chopin und Debussy bereits gehört habe, damit also auch bereits die Bühnenwerke von Debussy.

      Damit danke ich für alle Antworten und wünsche noch einen schönen Tag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von itsRufusSucka () aus folgendem Grund: Eine wichtige Information vergessen.

    • Hallo iRS, das klingt nicht nur nach Debussy, das ist Debussy .....

      Opern
      1890–1892Rodrigue et Chimène unvollendete Oper in drei Aufzügen nach einem Text von Catulle Mendès
      1893–1902Pelléas et Mélisande lyrisches Drama in fünf Aufzügen und zwölf Bildern mit Orchester nach einem Text von Maurice Maeterlinck !!!!
      1908–1916La Chute de la maison Usher Opernfragment, geplant als Oper in einem Aufzug nach dem Werk von Edgar Allan Poe
      1911Le Martyre de Saint Sébastien Bühnenmusik zu einem Mysterium in fünf Akten mit Text von Gabriele D’Annunzio
      Ballettmusik
      1911–1912Khamma OrchesterLegende in drei Szenen
      1912Jeux OrchesterGedicht in einem Aufzug (spitzenmäßig )!!!
      1913La Boîte à joujoux OrchesterBallett für Kinder

      LG palestrina
      „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
      Oolong
    • palestrina schrieb:

      Hallo iRS, das klingt nicht nur nach Debussy, das ist Debussy .....

      Opern
      1890–1892Rodrigue et Chimène unvollendete Oper in drei Aufzügen nach einem Text von Catulle Mendès
      1893–1902Pelléas et Mélisande lyrisches Drama in fünf Aufzügen und zwölf Bildern mit Orchester nach einem Text von Maurice Maeterlinck !!!!
      1908–1916La Chute de la maison Usher Opernfragment, geplant als Oper in einem Aufzug nach dem Werk von Edgar Allan Poe
      1911Le Martyre de Saint Sébastien Bühnenmusik zu einem Mysterium in fünf Akten mit Text von Gabriele D’Annunzio
      Ballettmusik
      1911–1912Khamma OrchesterLegende in drei Szenen
      1912Jeux OrchesterGedicht in einem Aufzug (spitzenmäßig )!!!
      1913La Boîte à joujoux OrchesterBallett für Kinder

      LG palestrin
      Ich hätte erwähnen sollen, dass ich die Bühnenwerke von Debussy bereits gehört habe, da ich als großer Liebhaber seiner Musik bereits sämtliche Werke von ihm bereits gehört habe. Dennoch danke ich zutiefst für die beiden Empfehlungen! Sie kommen mir sehr zugute.
    • Herzlich willkommen im Forum, itsRufusSucka!

      Als erstes fällt mir hier Maurice Ravels wunderschönes Ballett Daphnis et Chloë ein (z. B. in der Aufnahme von Dutoit). Eventuell könnten auch seine Oper L'enfant et les sortilèges oder die Bühnenwerke von Manuel de Falla etwas für dich sein - fantasievoll sind sie auf jeden Fall. Wenn du mit "verträumt" eher ruhige, langsame Stücke meinst, aber vielleicht nicht ganz das Richtige.

      Musik, von der ich sagen würde, sie klingt wie Debussy oder Chopin, kenne ich nicht. Andere Werke, die ich teilweise als fantasievoll, verträumt oder stimmungsvoll charakterisieren würde:

      Delibes: Lakmé (enthält auch ein Ballett)
      Bizet: Les pêcheurs de perles (vor allem Je crois entendre encore)
      Dvořák: Rusalka
      Massenet: verschiedene Abschnitte aus Thaïs (Méditation) und Werther
      Dukas: L'Apprenti sorcier
      Dukas: Ariane et Barbe-Bleue
      Schreker: Nachtstück (aus Der ferne Klang)
      Korngold: Die tote Stadt
      Zandonai: Francesca da Rimini (1. und 3. Akt)

      Gruß Amonasro :hello
      Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser. (Giuseppe Verdi)