Eine allgemeine und universelle "Zeitlinie von Epochen der Musik".

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine allgemeine und universelle "Zeitlinie von Epochen der Musik".

      Der Titel klingt in meinen Ohren sehr groß und vielversprechend. Nun, ich bin gerade in der Versuchung, eine allgemein und universell anwendbare Zeitlinie von Epochen der Musik zu schaffen. Neben mir liegt nämlich eine Liste von etwa 2000 Musikstücken, die alle in Epochen eingeteilt werden müssen. Leider bin ich jung und unerfahren und außerdem kein Musikwissenschaftler, daher erhoffe ich mir ein paar gute Ratschläge.

      Ich habe die prähistorische Zeit ausgelassen, da diese keine wirklichen "Musikwerke" vorzuweisen hat. Das Altertum zwar auch nicht (wirklich), doch es gibt durchaus Imitationen von altertümlicher Musik (die man dort kategorisieren könnte, wenn vom Komponisten so vorgesehen oder erwünscht). Meine "Zeitlinie von Epochen der Musik" sieht aktuell so aus...

      - Altertum
      - Mittelalter
      - Renaissance
      - Barock
      - Klassik
      - Romantik
      - Moderne

      Mit dieser Zeitlinie bin ich eigentlich völlig zufrieden, nur nicht ganz mit dem, was nach der Romantik folgt. In die "Moderne" kommt Musik von etwa 1910 bis heute, also Benny Goodman, Jimi Hendrix, Michael Jackson, Beyonce usw. Jetzt möchte ich aber Komponisten wie Prokofiev nicht mit in die Moderne werfen, da die Ballette von Prokofiev herzlich wenig mit Michael Jackson am Hut haben. Es ist aber auch wieder falsch, Prokofiev in die Romantik zu stecken. Also mein Problem: Was folgt nach der Romantik?

      Und mit "nach der Romantik" ist leider auch die Moderne gemeint, denn ich bin mir nicht ganz klar, ob man die Musik von ab 1910 bis heute wirklich "Moderne" nennen kann, da es ja bereits eine Epoche mit dem Namen "Moderne" gibt. Und ich habe natürlich an Neo-Klassizismus, Expressionismus, Post-Moderne und dergleichen gedacht, nur ist die Liste der Epochen, während und nach der Romantik so lang, dass ich die unmöglich alle mit in die Zeitlinie einbeziehen kann, daher braucht es allgemeine Begriffe.

      Auch finde ich, dass um die 1980er und 1990er eine neue Musikepoche beginnt, nämlich hat man sich da (fast) endgültig von der Komposition verabschiedet und sich stattdessen der Ästhetik zukehrt (ich versuche so vorallem die moderne Rapmusik von Stücken wie "Stairway to Heaven" zu trennen). Oder aber man könnte eine Epoche benennen, die nach-romantische Komponisten wie Prokofiev und den frühen Jazz umfasst und es beginnt erst in den 1950er (praktisch mit der Erfindung der Rockmusik) eine neue Epoche.

      Ich danke schon im Voraus für alle Antworten und wünsche noch einen äußerst schönen Tag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von itsRufusSucka ()

    • Hallo Rufus (ich hoffe, ich darf das so verkürzen...),

      das Problem, das Du mit der Moderne hast, wird gewöhnlich so gelöst, dass man U- und E-Musik trennt (eine Erfindung der GEMA, über die man denken darf, was man will), oder wie im englischsprachigen Raum in "classical" und eben Nichtklassisches unterteilt. Wenn man es nicht macht, kann man die Kategorisierung praktisch vergessen. Das Problem beginnt schon in der Romantik: dort "muss" man die "Salon-Musik" von der "ernsten" ebenfalls abgrenzen.

      Werke, die ältere Epochen "imitieren" teilt man trotzdem gewöhnlich nicht in diese ein, sondern in die zur Zeit der Entstehung passenden.

      Eigentlich funktioniert das so aber ganz gut, von Grenzgänger Mal abgesehen, da hat man dann aber ja die Möglichkeit, sie in E und U gleichermaßen unterzubringen oder man pfeift einfach drauf.

      Herzliche Grüße
      Satie
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Ich würde Saties Vorschlag folgend parallel fortsetzen (ohne mit den Begriffen E und U irgendeine Wertung zu verbinden):

      - Altertum
      - Mittelalter
      - Renaissance
      - Barock
      - Klassik
      - Romantik
      "E"
      - Kassische Moderne (Stravinsky, Debussy, Schönberg, Bartok)
      - Avantgarde (Boulez, Nono, Stockhausen, Cage)
      - Multistilistik (Post- und Neoklassik, Crossover)
      "U"
      - Jazz
      - Rock
      - Multistilistik (Metal, Techno, Rap, Folk und 100 andere)
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)