Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marcie schrieb:

      Amonasro schrieb:



      Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur

      Solisten:
      Heather Harper, Lucia Popp, Arleen Auger
      Yvonne Minton, Helen Watts
      René Kollo, John Shirley-Quirk, Martti Talvela

      Wiener Staatsopernchor, Wiener Singverein, Wiener Sängerknaben
      Chicago Symphony Orchestra, Sir Georg Solti

      Gruß Amonasro
      Ah, neben der 4. meine zweite "Problem"-Sinfonie von ihm...
      Ich habe in alle noch nicht so richtig reingefunden. Die 8. sagt mir bisher noch am meisten zu.

      Nochmal Villa-Lobos:



      Heitor Villa-Lobos:

      5 Preludes
      Suite populaire brésilienne
      12 Études
      Choros Nr. 1

      Anders Miolin (Gitarre)

      Gruß Amonasro
      Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser. (Giuseppe Verdi)
    • Marcie schrieb:

      Nicolas_Aine schrieb:

      ein neuer Versuch, Zugang zu finden:
      Bei mir hatte das letztlich mit diesen Einspielungen geklappt:

      danke für den Tipp, ich werde bei Gelegenheit reinhören! Aber ich denke, es liegt weniger an der Aufnahme, die scheint mir gar nicht schlecht (ist ja auch auf Empfehlung durch dieses Forum eingekauft worden :D ), sondern daran, dass ich das ein paar Mal konzentriert hören muss, um einen Überblick zu bekommen :) Daher jetzt erneut:

      Nicolas_Aine schrieb:




      ein neuer Versuch, Zugang zu finden:

      Rachmaninov: Symphonie Nr. 3

      Vladimir Ashkenazy
      Concertgebouw Orchester
      "Wir können genauso gut unsere Geigen nehmen und sie mit unseren Knien zerbrechen." (Fritz Kreisler über Jascha Heifetz)
    • Amonasro schrieb:

      Marcie schrieb:

      Amonasro schrieb:

      Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur
      Ah, neben der 4. meine zweite "Problem"-Sinfonie von ihm...
      Ich habe in alle noch nicht so richtig reingefunden. Die 8. sagt mir bisher noch am meisten zu.
      Das Problemkind Mahler. Fragt mal unser Mitglied Sfantu... :D
      Ich selber hatte zwischenzeitlich in alle Sinfonien reingefunden, aber drinnen nichts gefunden und bin jetzt wieder draussen.
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)

    • John Cage, Works for Percussion I
      CCM Percussion Group Cincinnati
      • Credo in Us for percussion quartet (including piano and radio or phonograph), with Dmitri Shostakovich: Symphony No.5
      • Imaginary Landscape No. 5 for any 42 recordings, score to be realized as a magnetic tape. First version, using period jazz records. Realization by Michael Barnhart
      • Imaginary Landscape No. 4, “March No. 2” for 12 radios. First version
      • Imaginary Landscape No. 1 for 2 variable-speed turntables, frequency recordings, muted piano and cymbal, to be performed as a recording or broadcast
        + Joey Van Hassel
      • Imaginary Landscape No. 2, “March No. 1” for percussion quintet
      • Imaginary Landscape No. 3 for percussion sextet
        + Matthew Hawkins, Mark Katsaounis, Jason Mraz
      • Imaginary Landscape No. 4, “March No. 2”. Second version
      • Imaginary Landscape No. 5. Second version, using recordings of Cage’s music. Realization by Michael Barnhart
      • Credo in Us. Second version, with 78-rpm recordings of Beethoven, Tchaikovsky, Wagner, and von Suppé
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)
    • Neu

      gerade jetzt:

      ARD Radiofestival 2019 Märchenhaft - Henry Purcells Oper "The Fairy Queen" in Beaune

      Juno – Gillian Keath
      Night – Jessica Cale
      Summer – Jeremy Budd
      First Fairy – Charlotte Shaw
      Secrecy – Charles Daniels
      Corydon – Ashley Riches und Marcus Farnsworth

      Gabrieli Consort & Players
      Leitung: Paul McCreesh

      Henry Purcell: The Fairy Queen, Semi-opera in fünf Akten Z. 629

      (Aufnahme vom 27. Juli 2019 aus der Kirche Notre-Dame, Beaune)

      _______________________

      (vorgestern:



      Four Walls
      Aki Takahashi plays John Cage
      Megumi Hashimarotu

      und parallel zu Purcell am Überlegen, Hinfühlen wie ich bei John Cages Musik etwas geplanter weiter schauen kann. Das ist alles sehr intuitiv momentan.)
      "Die größte Kraft auf der Welt ist das Pianissimo."
      Maurice Ravel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tapeesa ()

    • Neu



      Richard Strauss - Also sprach Zarathustra, Salome und Elektra
      Chicago Symphony Orchestra, Fritz Reiner

      Richard Strauss - Also sprach Zarathustra
      Gustav Mahler - Totenfeier
      Chicago Symphony Orchestra, Pierre Boulez
      ____________________

      Für den Moment kreuz und quer und heute morgen nicht in der Gänze zu schaffen. "Sunrise" etwas verspätet, aber passt um diese Uhrzeit noch gut.
      "Die größte Kraft auf der Welt ist das Pianissimo."
      Maurice Ravel
    • Neu



      Richard Strauss: Salome

      Salome - Birgit Nilsson
      Herodes - Gerhard Stolze
      Herodias - Grace Hoffman
      Jochanaan - Eberhard Wächter
      Narraboth - Waldemar Kmentt
      Page der Herodias - Josephine Veasey
      Juden - Paul Kuen, Stefan Schwer, Kurt Equiluz, Aron Gestner, Max Proebstl
      Nazarener - Tom Krause, Nigel Douglas
      Soldaten - Zenon Kosnowski, Heinz Holecek
      Kappadozier - Theodor Kirschbichler
      Sklave - Liselotte Maikl

      Wiener Philharmoniker, Sir Georg Solti

      Gruß Amonasro
      Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser. (Giuseppe Verdi)
    • Neu



      Amilcare Ponchielli/Arrigo Boito: La Gioconda

      La Gioconda - Anita Cerquetti
      La Cieca - Franca Sacchi
      Alvise Badoero - Cesare Siepi
      Laura Adorno - Giulietta Simionato
      Enzo Grimaldo - Mario Del Monaco
      Barnaba - Ettore Bastianini
      Zuàne - Giorgio Giorgetti
      Isèpo - Athos Cesarini
      Un pilota - Guido Pasella
      Un cantore - Ezio Peruzzi

      Orchestra e coro del Maggio Musicale Fiorentino, Gianandrea Gavazzeni

      Gruß Amonasro
      Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser. (Giuseppe Verdi)
    • Neu



      Prokofiev: Violinkonzert Nr. 2 g -moll

      Jascha Heifetz, Violine
      Charles Munch
      Boston SO
      1959

      und danach zum Vergleich das selbe Konzert in fast identischer Besetzung, nur mit Sergej Koussevitzky statt Charles Munch und 22 Jahre früher. Finde leider grade kein Bild, bzw. nicht das richtige.
      "Wir können genauso gut unsere Geigen nehmen und sie mit unseren Knien zerbrechen." (Fritz Kreisler über Jascha Heifetz)
    • Neu



      The Art of the Prima Donna

      Arien aus Artaxerxes, Samson, Norma, I puritani, Semiramide, La sonnambula, Faust, Roméo et Juliette, Otello, Die Entführung aus dem Serail, La traviata, Hamlet, Lakmé, Les Huguenots und Rigoletto

      Joan Sutherland
      Orchestra and Chorus of the Royal Opera House Covent Garden, Francesco Molinari-Pradelli
      1960

      :times10

      Gruß Amonasro
      Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser. (Giuseppe Verdi)
    • Benutzer online 8

      8 Besucher