Top 10 Opern auf DVD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Top 10 Opern auf DVD

      Hallo Rachmaninov,

      klar gehört bei einer Oper die Inszenierung dazu, allerdings ist mir die Musik schon wichtiger, oder anders gesagt was bringt mir die tollste Inszenierung wenn die Jungs(oder die Mädels) auf der Bühne nicht (mehr) singen können.

      Bei DvD’s bin ich da gnadenlos:
      wenn mir die Inszenierung nicht taugt gibt’s das Ganze einfach ohne Bild, als extra lange Live-Cd sozusagen.

      Momentan meine Lieblings DVD und IMO klare Referenz:



      Juan Diego Florez ist als Tonio momentan nicht zu überbieten , aber auch Patrizia Ciofi ist nach leichten Anfangsschwierigkeiten vor allem in ihrer Abschiedsarie (Il faut partier)großartig.
      Auch beim Rest der Besetzung gibt es keine Ausfälle.

      Die Inszenierung ist zu Beginn etwas ernster als üblich, die Handlung wurde nach Frankreich in die letzten Tage des 2 Weltkrieg verlegt, der 1.Akt spielt in einer Kneipe und nicht wie sonst auf einem Dorfplatz. Im Akt 2 wird’s dann aber richtig spassig. :rofl

      Auf youtube gibt es ein paar Ausschnitte :

      youtube.com/watch?v=StEZoY5hSeA

      youtube.com/watch?v=bGjI_ZuH3iE

      Marie: Il faut partier!

      youtube.com/watch?v=IbA7Nzd3KEQ

      Viele Grüße

      Jimi
    • RE: Top 10 Opern auf DVD

      Hallo Rachmaninov,

      klar gehört bei einer Oper die Inszenierung dazu, allerdings ist mir die Musik schon wichtiger, oder anders gesagt was bringt mir die tollste Inszenierung wenn die Jungs(oder die Mädels) auf der Bühne nicht (mehr) singen können.

      Bei DvD’s bin ich da gnadenlos:
      wenn mir die Inszenierung nicht taugt gibt’s das Ganze einfach ohne Bild, als extra lange Live-Cd sozusagen.

      Momentan meine Lieblings DVD und IMO klare Referenz:



      Juan Diego Florez ist als Tonio momentan nicht zu überbieten , aber auch Patrizia Ciofi ist nach leichten Anfangsschwierigkeiten vor allem in ihrer Abschiedsarie (Il faut partier)großartig.
      Auch beim Rest der Besetzung gibt es keine Ausfälle.

      Die Inszenierung ist zu Beginn etwas ernster als üblich, die Handlung wurde nach Frankreich in die letzten Tage des 2 Weltkrieg verlegt, der 1.Akt spielt in einer Kneipe und nicht wie sonst auf einem Dorfplatz. Im Akt 2 wird’s dann aber richtig spassig. :rofl

      Auf youtube gibt es ein paar Ausschnitte :

      youtube.com/watch?v=StEZoY5hSeA

      youtube.com/watch?v=bGjI_ZuH3iE

      Marie: Il faut partier!

      youtube.com/watch?v=IbA7Nzd3KEQ

      Viele Grüße

      Jimi
    • Klar gehört zu einer Oper die Inszenierung. Allerdings kann ich der Konserve in diesem Falle nicht viel abgewinnen. Finde das ähnlich unerquicklich wie abgefilmtes Theater. Bei mir allso: Entweder wirklich rein ins Opernhaus oder nur anhören.

      Grüße

      Sabine
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii
    • Klar gehört zu einer Oper die Inszenierung. Allerdings kann ich der Konserve in diesem Falle nicht viel abgewinnen. Finde das ähnlich unerquicklich wie abgefilmtes Theater. Bei mir allso: Entweder wirklich rein ins Opernhaus oder nur anhören.

      Grüße

      Sabine
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii
    • Original von cellodil
      Klar gehört zu einer Oper die Inszenierung. Allerdings kann ich der Konserve in diesem Falle nicht viel abgewinnen. Finde das ähnlich unerquicklich wie abgefilmtes Theater. Bei mir allso: Entweder wirklich rein ins Opernhaus oder nur anhören.

      Grüße

      Sabine


      Ich habe leider nur sehr selten die Gelegenheit Oper live zu erleben. NEID :S Für mich bietet die DVD daher eigentlich die einzige Möglichkeit Oper auf wirklich hohem Niveau auch optisch zu geniessen. Auf einem großen Bildschirm oder per Beamer (Jaja die Träume) mit einer guten Anlage und Boxen in einem relativ großen Raum ist das wirklich ein echtes Erlebnis. Dazu kommt mein bereits auf mein Hinterteil angepasster Lese-, Musik- und Fernsehsessel, den ich dem unbequemen Operngestühl bei weitem vorziehe, sowie die Möglichkeit jederzeit die Pausetaste zu betätigen, wenn ich mal für kleine Jungens muß. Nicht zuletzt der Fakt, daß ich u.U. gar nicht in Stimmung für Oper bin, aber hin muß, weil ich ja schließlich eine Karte habe, während ich zu Hause dei freie Wahl habe, meiner Stimmung gemäß anzusehen was mir gefällt.

      Meine Favoriten:











      wobei mir die Netrebko immer noch Kälteschauer über den Rücken jagt.







      etc ad infinitum

      Geplant für die nähere Zukunft:

      Meistersämger von Nürnberg
      Nabucco

      Vielleicht kann jemand Empfehlungen geben?

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • Original von cellodil
      Klar gehört zu einer Oper die Inszenierung. Allerdings kann ich der Konserve in diesem Falle nicht viel abgewinnen. Finde das ähnlich unerquicklich wie abgefilmtes Theater. Bei mir allso: Entweder wirklich rein ins Opernhaus oder nur anhören.

      Grüße

      Sabine


      Ich habe leider nur sehr selten die Gelegenheit Oper live zu erleben. NEID :S Für mich bietet die DVD daher eigentlich die einzige Möglichkeit Oper auf wirklich hohem Niveau auch optisch zu geniessen. Auf einem großen Bildschirm oder per Beamer (Jaja die Träume) mit einer guten Anlage und Boxen in einem relativ großen Raum ist das wirklich ein echtes Erlebnis. Dazu kommt mein bereits auf mein Hinterteil angepasster Lese-, Musik- und Fernsehsessel, den ich dem unbequemen Operngestühl bei weitem vorziehe, sowie die Möglichkeit jederzeit die Pausetaste zu betätigen, wenn ich mal für kleine Jungens muß. Nicht zuletzt der Fakt, daß ich u.U. gar nicht in Stimmung für Oper bin, aber hin muß, weil ich ja schließlich eine Karte habe, während ich zu Hause dei freie Wahl habe, meiner Stimmung gemäß anzusehen was mir gefällt.

      Meine Favoriten:











      wobei mir die Netrebko immer noch Kälteschauer über den Rücken jagt.







      etc ad infinitum

      Geplant für die nähere Zukunft:

      Meistersämger von Nürnberg
      Nabucco

      Vielleicht kann jemand Empfehlungen geben?

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • Original von Rachmaninov
      Original von LazarusLong




      wobei mir die Netrebko immer noch Kälteschauer über den Rücken jagt.


      Im positivem oder negativem Sinne?

      ?(


      Im negativen sinn. Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LazarusLong ()

    • Original von Rachmaninov
      Original von LazarusLong




      wobei mir die Netrebko immer noch Kälteschauer über den Rücken jagt.


      Im positivem oder negativem Sinne?

      ?(


      Im negativen sinn. Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LazarusLong ()

    • Original von LazarusLong

      Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank


      Hallo Frank,

      ich finde diese Aussagen von dir recht interessant, obwohl oder vielleicht gerade weil ich das ganz anders empfinde, besonders in Bezug auf Maria Callas.
      Ich habe das gleiche Zitat in den Callas-Thread reingestellt um dort über das Thema weiter diskutieren zu können.

      Viele Grüsse von Jimi :hello
    • Original von LazarusLong

      Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank


      Hallo Frank,

      ich finde diese Aussagen von dir recht interessant, obwohl oder vielleicht gerade weil ich das ganz anders empfinde, besonders in Bezug auf Maria Callas.
      Ich habe das gleiche Zitat in den Callas-Thread reingestellt um dort über das Thema weiter diskutieren zu können.

      Viele Grüsse von Jimi :hello
    • Original von Jimi
      Original von LazarusLong

      Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank


      Hallo Frank,

      ich finde diese Aussagen von dir recht interessant, obwohl oder vielleicht gerade weil ich das ganz anders empfinde, besonders in Bezug auf Maria Callas.
      Ich habe das gleiche Zitat in den Callas-Thread reingestellt um dort über das Thema weiter diskutieren zu können.

      Viele Grüsse von Jimi :hello


      Meine Antwort findest Du auch dort

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • Original von Jimi
      Original von LazarusLong

      Die Netrebko hat nach meinem Empfinden eine technisch hervorrragende Stimme, aber bis jetzt hat sie auf mich immer einen sehr kalten , emotionsarmen Eindruck gemacht. Ich bevorzuge da Interpretationen einer Bartoli oder Mirela freni oder Te Kanawa, die mir tatsächlich die Tränen in die Augen treiben. Einen ähnlich emotionsarmen Eindruck wie die Netrebko machen auf mich auch die Aufnahmen die ich bis jetzt von Maria Callas gehört habe und die mir ebenfalls überhaupt nichts geben.

      Frank


      Hallo Frank,

      ich finde diese Aussagen von dir recht interessant, obwohl oder vielleicht gerade weil ich das ganz anders empfinde, besonders in Bezug auf Maria Callas.
      Ich habe das gleiche Zitat in den Callas-Thread reingestellt um dort über das Thema weiter diskutieren zu können.

      Viele Grüsse von Jimi :hello


      Meine Antwort findest Du auch dort

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • Ich möchte mich nicht zu der Behauptung versteigen, daß meine DVD-Auswahl das ist, was „man“ haben muß, es sind aber die DVDs, ohne die ich nicht mehr sein will, kann und werde:



















      Die letzten drei halte ich mir frei. Ich hoffe noch auf einen schönen „Werther“, gerne mit Villazón, wenn er so singt, wie auf seinem französischen Recital.

      Außerdem bin ich noch auf der Suche nach einer DVD von „Eugen Onegin“ und einerbruachbaren "Lucia" und für Vorschläge dankbar.
      Ah, music! A magic beyond all we do here...
      (Albus Dumbledore)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Solitaire ()