Zitieren und Referenzieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitieren und Referenzieren

      Meine Lieben,
      ich denke, es ist auch im Sinne von Richard, wenn ich hier einmal das Thema Zitate aus anderen Internetquellen anspreche. Der Anlass dazu ist meine Beobachtung, dass des öfteren aus der Wikipedia oder aus Zeitungen, anderen Foren etc. zitiert wird, ohne die Quelle anzugeben. Hierbei ist nicht wichtig, dass genau referenziert wird (wir sind ja keine Wissenschaftler), wohl aber, dass man wenigstens angibt, woher man die Information genommen hat (Wikipedia, MGG, Grove etc.).
      Warum ist das wichtig? Nun, zum einen wegen der rechtlichen Seite, denn wer bei der VG Wort ist, der kann verklagen, sollte er eine solche unerlaubte Form des Zitats finden, auch könnten Besitzer von Webseiten ebenfalls auf das Urheberrecht pochen. Das ist keine Überempfindlichkeit von mir; sehr oft erlebe ich es aus dem Bekanntenkreis, dass etwa Fotos von Profifotografen wortlos für Broschüren etc. benutzt werden, nicht einmal der Name des Fotografen wird genannt. Und genaugenommen ist das Diebstahl.

      Dann ist es natürlich auch eine Frage der Höflichkeit, Quellen zu nennen. Höflichkeit gegenüber dem Verfasser und nicht zuletzt gegenüber den weiteren Lesern, die so ebenfalls die Quelle selbst lesen können, was besonders dann interessant ist, wenn nur ein kurzes Zitat hier in einem Beitrag übernommen wird.

      Bei Zitaten berühmter Leute ist es nicht nötig, die Quelle anzugeben (es reicht, wenn wir wissen, dass Beethoven es gesagt hat, alles weitere wäre natürlich nett, ist aber nicht notwendig).
      Quellen über 100 Jahre müsste man eigentlich frei zitieren und sogar komplett abdrucken dürfen. Da bin ich mir bei der Rechtslage nicht ganz sicher. Allerdings ist es auch da eine Frage der Ehre, den Autor anzugeben.

      Summa summarum:
      bei Internetquellen unbedingt die Zitatquelle angeben, bei Büchern, Journalen etc., die nicht alt sind ebenfalls. Ist nett und bewahrt vor eventuellen unangenehmen Überraschungen.

      Herzlichst

      S A T I E

      P.S.: Man könnte noch einwenden, dass wir auch Bilder ohne Hinweis hier platzieren. Bei den Bildern kann man aber dank der Unmöglichkeit auf den Forumsserver etwas hochzuladen durch einen einfachen Rechtsklick die Eigenschaften und den Link aufrufen, der zur ursprünglichen Adresse führt. Wir sollten uns aber bewusst sein, dass man theoretisch bei Bildmaterial nachfragen müsste, ob man es verwenden darf. Das hat sogar weniger mit dem Urheberrecht zu tun als vielmehr mit dem sogenannten Traffic, der durch die vermehrten Aufrufe der Datei auf dem Server entsteht, wo sich das Bild befindet. Ist also vielleicht eineÜberlegung wert, auch bei den Bildern noch einmal freundlich hinzuschreiben, woher sie kommen. Oder wie seht ihr das?
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Satie ()

    • Lieber Satie,

      :thanks für diese Überlegungen, die eigentlich längst mal fällig waren.

      Ich sehe das im großen Ganzen genau wie Du. Zudem finde ich es auch - jenseits von Urheberrechtsfragen (klagen kann man übrigens nicht nur, wenn man in der VG Wort ist) -, dass für mich als Leser die Quellenangabe eine wichtige Information ist. Dazu gehört - selbstverständlich - auch, dass ein Zitat als solches kenntlich gemacht wird, beziehungsweise, wenn eine Quelle in eigenen Worten zusammengefasst wird, auf diese hingewiesen werden sollte...

      Herzliche Grüße

      Sabine

      P.S. Hast Du eigentlich die Rechte an Deinem Satie-Foto geklärt? Monsieur Duport und sein Maler sind schon lange tot, da sind die Rechte frei.... :J
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii
    • Original von cellodil
      Lieber Satie,

      :thanks für diese Überlegungen, die eigentlich längst mal fällig waren.

      Ich sehe das im großen Ganzen genau wie Du. Zudem finde ich es auch - jenseits von Urheberrechtsfragen (klagen kann man übrigens nicht nur, wenn man in der VG Wort ist) -, dass für mich als Leser die Quellenangabe eine wichtige Information ist. Dazu gehört - selbstverständlich - auch, dass ein Zitat als solches kenntlich gemacht wird, beziehungsweise, wenn eine Quelle in eigenen Worten zusammengefasst wird, auf diese hingewiesen werden sollte...

      Herzliche Grüße

      Sabine

      P.S. Hast Du eigentlich die Rechte an Deinem Satie-Foto geklärt? Monsieur Duport und sein Maler sind schon lange tot, da sind die Rechte frei.... :J


      Liebes Cellodilchen,
      Du bist mir auf die Schliche gekommen!! Du bist aber auch immer so schlau und merkst gleich, wo der Pferdefuß ist. Blöderweise habe ich keine Ahnung mehr, von wo ich das Foto hatte. Und das ausgerechnet mir, der ich hier herumstänkere von wegen Quellenangabe etc.
      Ich versinke vor Scham im Boden. Tagelang werde ich nicht fähig sein, in den Spiegel zu blicken, so werde ich mich vor mir selber ekeln. Gleich mache ich mich auf in die Kirche, um zu beichten, was ich da verbrochen habe. Ob der Pater überhaupt eine Sühne kennt, die fähig wäre, diesen Makel wieder auszumerzen? So große Rosenkränze, so lange Ave Marias, so heftige Geißelungen kann es gar nicht geben, dass diese meine Untat jemals der gnädigen Vergessenheit anheim fallen könnte. Ich sehe vor meinem zur Strafe in Bälde wohl geblendeten Auge mich armen Wurm schon auf hoher Flamme in den Öfen der Hölle schmoren, wenn ich nicht gar ob derart arger Boshaftigkeiten Luzifer selbst im Amt werde ablösen müssen weil dieser angesichts meiner schändlichen Taten gleich wieder in den Himmel auffahren darf. Ich werde vielleicht im Hades Strafen wie einst Tantalus und Sisyphos erdulden müssen, wohl wird man mir Prometheus gleich die Leber von den Geiern zernagen lassen. Ach, allein die Vorstellung daran ist mir eine Last, größer als die Last des Weltengebäudes auf den Schultern des armen Atlas...

      Obwohl, wenn ich es recht bedenke... ist doch nurn Foto.

      Herzlich,
      S A T I E
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • RE: Zitieren und Referenzieren

      Summa summarum:
      bei Internetquellen unbedingt die Zitatquelle angeben, bei Büchern, Journalen etc., die nicht alt sind ebenfalls. Ist nett und bewahrt vor eventuellen unangenehmen Überraschungen.


      Vorschlag:
      Lasst uns doch noch einen kleinen Schritt weiter gehen:
      Einen Link zur Zitatquelle einfügen, so daß sich jeder selber nochmals schlau machen kann und sich auch davon überzeugen kann, daß die Zitate nicht aus dem Zusammenhang gerissen sind.

      Prominentes Beispiel für ein solches Zitat:

      Stell Dir vor es ist Krieg ....

      Da macht das Diskutieren wieder richtig Spaß

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • RE: Zitieren und Referenzieren

      Stell Dir vor es ist Krieg ....


      eigentlich muss es heißen:
      Stell Dir vor es ist Grieg, und keiner geht hin.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Original von Rachmaninov
      Original von LazarusLong
      LazarusLong RE: Zitieren und Referenzieren

      eigentlich muss es heißen:
      Stell Dir vor es ist Grieg, und keiner geht hin.


      Dann kommt der Grieg zu euch????????


      Glaube er meint den Komponisten Grieg, oder?


      War mir schon klar. Ich wollte den Scherz noch etwas fortführen, ist mir wohl etwas flach geraten :A. Bin heute nicht so recht in Form :I. Erbitte hiermit Absolution :down und gelobe Besserung. :D

      Frank
      Difficile est satiram non scribere.
    • Original von LazarusLong
      Original von Rachmaninov
      Original von LazarusLong
      LazarusLong RE: Zitieren und Referenzieren

      eigentlich muss es heißen:
      Stell Dir vor es ist Grieg, und keiner geht hin.


      Dann kommt der Grieg zu euch????????


      Glaube er meint den Komponisten Grieg, oder?


      War mir schon klar. Ich wollte den Scherz noch etwas fortführen, ist mir wohl etwas flach geraten :A. Bin heute nicht so recht in Form :I. Erbitte hiermit Absolution :down und gelobe Besserung. :D

      Frank


      @Frank,

      es ist wohl eher so, daß ich das nicht verstanden habe was Du wolltest!
      Bitte um Entschuldigung :(
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von Satie
      Blöderweise habe ich keine Ahnung mehr, von wo ich das Foto hatte. Und das ausgerechnet mir, der ich hier herumstänkere von wegen Quellenangabe etc.
      Ich versinke vor Scham im Boden. Tagelang werde ich nicht fähig sein, in den Spiegel zu blicken, so werde ich mich vor mir selber ekeln. Gleich mache ich mich auf in die Kirche, um zu beichten, was ich da verbrochen habe. Ob der Pater überhaupt eine Sühne kennt, die fähig wäre, diesen Makel wieder auszumerzen? So große Rosenkränze, so lange Ave Marias, so heftige Geißelungen kann es gar nicht geben, dass diese meine Untat jemals der gnädigen Vergessenheit anheim fallen könnte. Ich sehe vor meinem zur Strafe in Bälde wohl geblendeten Auge mich armen Wurm schon auf hoher Flamme in den Öfen der Hölle schmoren, wenn ich nicht gar ob derart arger Boshaftigkeiten Luzifer selbst im Amt werde ablösen müssen weil dieser angesichts meiner schändlichen Taten gleich wieder in den Himmel auffahren darf. Ich werde vielleicht im Hades Strafen wie einst Tantalus und Sisyphos erdulden müssen, wohl wird man mir Prometheus gleich die Leber von den Geiern zernagen lassen. Ach, allein die Vorstellung daran ist mir eine Last, größer als die Last des Weltengebäudes auf den Schultern des armen Atlas...

      Obwohl, wenn ich es recht bedenke... ist doch nurn Foto.

      Herzlich,
      S A T I E


      ... und ich hatte schon gedacht, Du würdest Dich auf den Jakobsweg zum Zwecke der Erleuchtung machen und uns danach mit einem Bestseller beglücken...

      Herzliche Grüße

      Sabine
      ... the rest is silence
      William Shakespeare, The Tragedy of Hamlet Prince of Denmark, Vii
    • Original von Rachmaninov
      Hallo,

      bitte beim Starten von Thread's nicht einfach Texte anderer Quellen verwenden. Beim teilweise Einfügen bitte die Zitatfunktion verwenden und auf die Quelle Verweisen. Alternativ sind Links (ist auch Sinn des Internets) möglich.

      Richard


      Und wenn es jemanden ärgert wenn ich diese Texte einfach lösche, dann kann er das gerne sein, ich werde solche einfach hier her kopierten Texte löschen weil es immerhin noch ein Urheberrecht gibt.

      Und so lange MEIN Name im Impressum steht und ICH verantwortlich bin und juristisch zu Rechenschaft gezogen bin agiere ich so!!!!
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Ich möchte diesen Thread in Erinnerung rufen. Was Richard (Zitat unten) geschrieben hat, möchte ich unterstreichen! Jetzt steht mein Name im Impressum.
      Wie Ihr alle wisst, habe ich wenig Zeit, mich hier noch einzubringen oder Beiträge zu kontrollieren. Deshalb bitte ich um Verständnis, wenn ich ggf. gezwungen bin, Texte zu löschen, wenn man sich weigert, gut sichtbar zu zitieren oder ständig ellenlange Texte kopiert. Bei Wikipedia mache ich mir zwar weniger Sorgen, belangt zu werden, aber es macht doch auch keinen Sinn, hier ganze Seiten zu füllen mit Texten, auf die man ganz simpel verlinken könnte.

      Danke!

      Herzlich,
      S A T I E

      Original von Rachmaninov
      Original von Rachmaninov
      Hallo,

      bitte beim Starten von Thread's nicht einfach Texte anderer Quellen verwenden. Beim teilweise Einfügen bitte die Zitatfunktion verwenden und auf die Quelle Verweisen. Alternativ sind Links (ist auch Sinn des Internets) möglich.

      Richard


      Und wenn es jemanden ärgert wenn ich diese Texte einfach lösche, dann kann er das gerne sein, ich werde solche einfach hier her kopierten Texte löschen weil es immerhin noch ein Urheberrecht gibt.

      Und so lange MEIN Name im Impressum steht und ICH verantwortlich bin und juristisch zu Rechenschaft gezogen bin agiere ich so!!!!
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Da gerade in einem anderen Thread die Sprache darauf kam:
      Bei Bildern ist eine Angabe der Quelle unbedingt notwendig, wenn diese kopiert wurden und als Anhang oder Link zu einem Ort eingebettet werden, wo sich nur diese Kopie befindet. Man kann in diesem Fall nicht sehen, wer der Urheber ist.
      Werden die Bilder direkt per Link von der Ursprungswebseite eingebunden, ist eine gesonderte Angabe der Quelle nett, aber nicht notwendig, da man zur Quelle gelangt, wenn man auf das Bild klickt.
      Bilder, die gemeinfrei sind (die meisten von Wikipedia etwa, viele findet man auch über die Google Bildersuche), benötigen keine Quellenangabe.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch