Händels Messias Das größte Oratorium der Musikgeschichte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Händels Messias Das größte Oratorium der Musikgeschichte?

      Werkbeschreibung:
      jadu.de/musikgeschichte/text/oratorien.html

      Ich habe vier Aufnahmen vom Messias davon 2 in Deutsch und 2 in Englisch. Hogwood-Christie-Marriner-Rilling. Müsste ich mich für eine Aufnahme entscheiden würde ich die Christie Aufnahme nehmen.
      Was habt ihr für eine Beziehung zum Messias, wann hört ihr das Oratorium, Lieblingsaufnahmen und alles andere dazu??

      Gruß Karajan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karajan ()

    • Hallo Andreas!

      Überfordere uns doch nicht! Zwei große Werke hintereinander :wink :wink!
      Allerdings kenne ich diesmal dieses Werk und schätze es sehr! Ich besitze diese Aufnahme hier: (In der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 572)! Diese doppel CD habe ich von meinem Opa geerbt, welcher gern solche Musik gehört hat. Bei Ihm lief stehts Vokalmusik aus dem Barock! Eine schöne Erinnerung :J Die Kirchenmusik schien im Barock eine Zentrale Musikform zu sein, zum Glück :engel!

      (Gleiche Aufnahme, anderes Cover)


      Georg Friedrich Händel - Der Messias (in Bearbeitung Mozarts, KV 572):
      Donna Brown (Sopran 1), Cornelia Kallisch (Sopran 2), Roberto Sacca (Tenor), Alastair Miles (Bass)
      ___Gächinger Kantorei Stuttgart + Bach Collegium Stuttgart____Helmut Rilling, 1991

      Ich liebe dieses Werk in Deutscher Sprache, ich verstehe, was gesungen wird und es geht direkt zum Herzen :Iund ich muss sagen, das ich mit dieser Aufnahme voll zufrieden bin!
      Was bedeutet eigentlich "in der Bearbeitung von W.A.Mozart"? Weicht das Werk vom eigentlichen Werk ab? Und in wiefern ist es anders? ?(

      Am Liebsten höre ich dieses Werk, wenn ich viel Zeit habe und wenn es schlechtes Wetter ist und Kalt! Dieses Werk ist enorm Kraftvoll! Allegemein höre ich bei solch trostlosem Wetter in erster Linie Musik aus dem Barock, meistens die Kantaten Bachs, den Messias, Requiem aber auch Instrumentalkonzerte von Telemann, Vivaldi, Händel, Bach usw. Wie schon gesagt, hat die Musik des Barock eine Kraftvolle Ausstrahlung, welche einen wieder schnell und neu mit Energie und Leben füllt :engel!


      Danke für die Eröffnung dieses Threads :thanks
      Diese Werke haben besonders in der Weihnachtszeit bei mir Ihr Hoch!

      Gruß
      Daniel
      :hello
      Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14, Vers 6)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von daniel5993 ()

    • RE: Händels Messias Das größte Oratorium der Musikgeschichte?

      Original von karajan

      Im Jahre 1741 komponierte Händel innerhalb weniger Tage den Messias, der im folgenden Jahr unter seiner Leitung in einer Konzerthalle in Dublin uraufgeführte wurde. Das Werk wurde nicht für den gottesdienstlichen Gebrauch verfaßt, doch dienten, auch später in England, zu Händels Lebzeiten die Aufführungen stets wohltätigen Zwecken. Der Text wurde wahrscheinlich von seinem Freund und Gönner Charles Jennens, sicher unter Händels entscheidender Mitwirkung, höchst feinsinnig aus Worten des Alten und Neuen Testaments zusammengestellt.
      Der Messias ist kein Oratorium im herkömmlichen Sinne. Die Hautfigur tritt nicht als handelnde Person auf; vielmehr wird dem biblischen Messias-Gedanken, der Idee der Erlösung durch den liebend opfernden Heiland, in hoch vergeistigter Form Ausdruck verliehen. Das Werk besteht aus drei Teilen. In ersten werden Prophezeiungen des Alten Testaments, in denen dem Volk Gottes das Kommen des Erlösers verheißen wird, auf Jesus bezogen, von dessen Geburt in der Stadt Davids erzählt wird. Der zweite Teil berichtet von Leiden, Tod, Auferstehung und Himmelfahrt Christi, er schließt mit dem vielleicht berühmtesten Stück Händelscher Musik, dem grandiosen "Halleluja"-Chor, der in England solche Verehrung genießt, daß er bis heute stehend angehört wird. Im dritten Teil endlich wird der Sieg des Lebens über den Tod besungen und christlicher Heilszuversicht Ausdruck verliehen.
      Die Komposition ist von größtem Reichtum der musikalischen Erfindung und Gestaltung. Sie vereint von englischen und deutschen Traditionen bis hin zu italienischen und opernhaften Zügen, von Rezitativ und Arie bis zu neu gefundenen Formen solistischer wie chorischer Art die verschiedensten Elemente.


      Quelle ist übrigens diese interessante Seite:
      jadu.de/musikgeschichte/text/oratorien.html
      Dort findet man auch eine historische Übersicht der Oratorien vom Hochbarock bis hin zu Schostakowitsch.
      "...the only logical starting point for a genuine creative art of music -- the ear, and the manifold delights and stimuli that the ear, in conjunction with the experienced mind, can find in the exercise of imagination."
      Harry Partch
    • Original von daniel5993
      Hallo Andreas!

      Überfordere uns doch nicht! Zwei große Werke hintereinander :wink:wink!
      Allerdings kenne ich diesmal dieses Werk und schätze es sehr! Ich besitze diese Aufnahme hier: (In der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 572)! Diese doppel CD habe ich von meinem Opa geerbt, welcher gern solche Musik gehört hat. Bei Ihm lief stehts Vokalmusik aus dem Barock! Eine schöne Erinnerung :J Die Kirchenmusik schien im Barock eine Zentrale Musikform zu sein, zum Glück :engel!

      (Gleiche Aufnahme, anderes Cover)


      Georg Friedrich Händel - Der Messias (in Bearbeitung Mozarts, KV 572):
      Donna Brown (Sopran 1), Cornelia Kallisch (Sopran 2), Roberto Sacca (Tenor), Alastair Miles (Bass)
      ___Gächinger Kantorei Stuttgart + Bach Collegium Stuttgart____Helmut Rilling, 1991

      Ich liebe dieses Werk in Deutscher Sprache, ich verstehe, was gesungen wird und es geht direkt zum Herzen :Iund ich muss sagen, das ich mit dieser Aufnahme voll zufrieden bin!
      Was bedeutet eigentlich "in der Bearbeitung von W.A.Mozart"? Weicht das Werk vom eigentlichen Werk ab? Und in wiefern ist es anders? ?(

      Am Liebsten höre ich dieses Werk, wenn ich viel Zeit habe und wenn es schlechtes Wetter ist und Kalt! Dieses Werk ist enorm Kraftvoll! Allegemein höre ich bei solch trostlosem Wetter in erster Linie Musik aus dem Barock, meistens die Kantaten Bachs, den Messias, Requiem aber auch Instrumentalkonzerte von Telemann, Vivaldi, Händel, Bach usw. Wie schon gesagt, hat die Musik des Barock eine Kraftvolle Ausstrahlung, welche einen wieder schnell und neu mit Energie und Leben füllt :engel!


      Danke für die Eröffnung dieses Threads :thanks
      Diese Werke haben besonders in der Weihnachtszeit bei mir Ihr Hoch!

      Gruß
      Daniel
      :hello


      Hallo Daniel

      Ja Mozart hat das Werk schon stark gekürzt und für kleinere Besetzungen umgeschrieben. Der Orgelpart wurde verändert und für Cembalo umgeschrieben. Baron van Swieten hat das bei Mozart in Auftrag gegeben denn der Aufführungssaal war nicht so groß wie sonst üblich für die eigentliche Aufführungsbesetzung. Mozart hat die Überarbeitung des Messias aus der Sicht eines Interpreten gemacht nicht aus der Sicht eines Komponisten.
      Ich habe die gleiche Aufnahme auch aber sie zählt nicht zu meinen Favoriten. Die Originalversion ist deutlich schöner.
      Gruß Andreas
    • Original von karajan

      Hallo Daniel

      Ja Mozart hat das Werk schon stark gekürzt und für kleinere Besetzungen umgeschrieben. Der Orgelpart wurde verändert und für Cembalo umgeschrieben. Baron van Swieten hat das bei Mozart in Auftrag gegeben denn der Aufführungssaal war nicht so groß wie sonst üblich für die eigentliche Aufführungsbesetzung. Mozart hat die Überarbeitung des Messias aus der Sicht eines Interpreten gemacht nicht aus der Sicht eines Komponisten.
      Ich habe die gleiche Aufnahme auch aber sie zählt nicht zu meinen Favoriten. Die Originalversion ist deutlich schöner.
      Gruß Andreas


      @Andreas "Karajan"
      Dank für die Aufklärung!

      Na dann bitte ich euch freundlichst um eine Empfehlung der echten Version Händels! :J Bitte auf Deutsch und bitte eine Aufnahme, welche gut zu verstehen ist.

      Gruß
      Daniel
      Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14, Vers 6)
    • Original von daniel5993
      Original von karajan

      Hallo Daniel

      Ja Mozart hat das Werk schon stark gekürzt und für kleinere Besetzungen umgeschrieben. Der Orgelpart wurde verändert und für Cembalo umgeschrieben. Baron van Swieten hat das bei Mozart in Auftrag gegeben denn der Aufführungssaal war nicht so groß wie sonst üblich für die eigentliche Aufführungsbesetzung. Mozart hat die Überarbeitung des Messias aus der Sicht eines Interpreten gemacht nicht aus der Sicht eines Komponisten.
      Ich habe die gleiche Aufnahme auch aber sie zählt nicht zu meinen Favoriten. Die Originalversion ist deutlich schöner.
      Gruß Andreas


      @Andreas "Karajan"
      Dank für die Aufklärung!

      Na dann bitte ich euch freundlichst um eine Empfehlung der echten Version Händels! :J Bitte auf Deutsch und bitte eine Aufnahme, welche gut zu verstehen ist.

      Gruß
      Daniel


      Hallo Hibü

      Schau mal was ich gerade höre die Aufnahme mit Marriner und dem Stuttgarter Orchester in Deutsch. Leider gibt es momentan nicht die Aufnahme unter Richter in Deutsch die hatte ich damals auf LP. Aber ich hoffe das diese wieder einmal auf CD rauskommt die kaufe ich mir sofort.

      Gruß Andreas
    • Original von karajan
      heute bekommen von Amazon
      Messias in Deutsch mit Richter. Bestimmt 10 Jahre nicht mehr gehört diese Aufnahme.
      Hatte sie als LP freue mich jetzt auf die CD

      Gruß Karajan


      Hoffentlich kommst du mit der deutschen Sprache klar!
      Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14, Vers 6)
    • Original von daniel5993
      Original von karajan
      heute bekommen von Amazon
      Messias in Deutsch mit Richter. Bestimmt 10 Jahre nicht mehr gehört diese Aufnahme.
      Hatte sie als LP freue mich jetzt auf die CD

      Gruß Karajan


      Hoffentlich kommst du mit der deutschen Sprache klar!


      Hallo Daniel

      Wie meinst das mit der Deutschen Sprache???

      Gruß Karajan
    • Original von karajan
      heute bekommen von Amazon
      Messias in Deutsch mit Richter. Bestimmt 10 Jahre nicht mehr gehört diese Aufnahme.
      Hatte sie als LP freue mich jetzt auf die CD

      Gruß Karajan


      Hallo

      Trotz Christie und Jacobs muss ich sagen die Aufnahme ist nach 42 Jahren immer wieder schön. Ich habe sie jetzt schon mehrmals gehört und sie gefällt mir immer besser.
      Also nicht für das Abstellgleiß sondern immer erreichbar.
      Gruß Karajan
    • Original von karajan
      Original von daniel5993
      Original von karajan
      heute bekommen von Amazon
      Messias in Deutsch mit Richter. Bestimmt 10 Jahre nicht mehr gehört diese Aufnahme.
      Hatte sie als LP freue mich jetzt auf die CD

      Gruß Karajan


      Hoffentlich kommst du mit der deutschen Sprache klar!


      Hallo Daniel

      Wie meinst das mit der Deutschen Sprache???

      Gruß Karajan


      Guten Abend Andreas,

      Ich meinte damit, dass du ja 2 Aufnahmen hast auf Englisch, welche du öffter gehört hast und dann kam die deutsche Richteraufnahme!
      Das hätte doch zu Problemen führen können! :wink

      Gruß
      Daniel
      Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14, Vers 6)
    • Original von Rachmaninov
      Dox,

      wenn ich mich recht erinnere hast Du diese Aufnahme.



      Hallo Rachmaninov,

      wenn Dir Mozarts Requiem mit Hogwood zugesagt hat, solltest Du vielleicht diese Aufnahme in Erwägung ziehen:



      Meiner Meinung nach eine der besten Aufnahmen mit historischen Instrumenten und mein persönlicher Favorit.

      Könntest Du etwas zu dieser Aufnahme berichten und zu den unterschiedlichen EVrsionen (Dublin!?) etwas schreiben?


      Der "Messiah" wurde damals häufiger aufgeführt und immer wieder von Händel an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst (z. B. bestimmte Sänger, die für die Aufführung zur Verfügung standen). Leider ist bei den verschiedenen Aufnahmen nicht immer sofort ersichtlich, welche Version verwendet wurde (und selbst wenn, wüsste allenfalls ein Händel-Experte, worin sie sich von den anderen Versionen unterscheidet).

      Viele Grüsse
      Andreas
    • Original von Rachmaninov
      Dox,

      Könntest Du etwas zu dieser Aufnahme berichten und zu den unterschiedlichen EVrsionen (Dublin!?) etwas schreiben?


      Die CD konkurriert mit einer ganzen Latte an gehört-sein-wollenden Neuanschaffungen, deswegen kann das noch etwas dauern. Ich hab sie bislang einmal nebenher gehört :ignore und war sehr angetan, aber fundiert kann ich noch nichts sagen.
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)
    • Original von Tranquillo

      Hallo Rachmaninov,

      wenn Dir Mozarts Requiem mit Hogwood zugesagt hat, solltest Du vielleicht diese Aufnahme in Erwägung ziehen:



      Meiner Meinung nach eine der besten Aufnahmen mit historischen Instrumenten und mein persönlicher Favorit.


      Ja, wäre schon sehr reizvoll, aber derzeit ist wohl nur die DVD erhältlich....
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von Rachmaninov
      Original von Tranquillo

      Hallo Rachmaninov,

      wenn Dir Mozarts Requiem mit Hogwood zugesagt hat, solltest Du vielleicht diese Aufnahme in Erwägung ziehen:



      Meiner Meinung nach eine der besten Aufnahmen mit historischen Instrumenten und mein persönlicher Favorit.


      Ja, wäre schon sehr reizvoll, aber derzeit ist wohl nur die DVD erhältlich....


      Hier gibt es die CD.
      Nelson und Kirkby sind ein absolutes Dreamteam. Selten ist sich die Klassikwelt bei einer "Referenz" so einig, wie hier. Aus diesem Grund hält sich sich die Aufnahme schon seit 30 Jahren mit ordentlichen Stückzahlen im Hochpreissegment.
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)
    • Original von Dox Orkh
      Hier gibt es die CD.
      Nelson und Kirkby sind ein absolutes Dreamteam. Selten ist sich die Klassikwelt bei einer "Referenz" so einig, wie hier. Aus diesem Grund hält sich sich die Aufnahme schon seit 30 Jahren mit ordentlichen Stückzahlen im Hochpreissegment.


      Oha, das nenne ich aber TEUER

      Dürfte auch in dieser BOX sein, oder?

      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von Dox Orkh
      Nelson und Kirkby sind ein absolutes Dreamteam. Selten ist sich die Klassikwelt bei einer "Referenz" so einig, wie hier. Aus diesem Grund hält sich sich die Aufnahme schon seit 30 Jahren mit ordentlichen Stückzahlen im Hochpreissegment.

      Ich habe noch einige andere Aufnahmen des Messiah (u. a. Christie, Higginbottom, The Scholars Baroque, Marriner und Richter), aber die Hogwood-Aufnahme gefällt mir nach wie vor am besten. Bei Christie sind mir die Tempi teilweise zu gehetzt, bei Higginbottom sagen mir die Gesangssolisten nicht zu, The Scholars Baroque haben des öfteren Intonationsprobleme, Marriner und besonders Richter sind nach meinem Geschmack zu pathetisch. Bei der Hogwood-Aufnahme dagegen stimmt einfach alles.

      Die Aufnahme dürfte auch in der 8-CD-Box enthalten sein.

      Viele Grüsse
      Andreas
    • Ich muss gestehen, dass derzeit nicht eine Messias-Einspielung meinen Fundus schmückt.

      Zu LP-Zeiten hatte ich - mit anderem Cover - diese



      aus dem Jahre 1959, die jedem HIP-Anhänger Schmerzensschreie entlocken dürfte. Riesige Besetzung, opernhafter Gesang, Opulenz und Pathos

      ich bekomme richtig Lust mir die CD zuzulegen :W

      und diese - auf deutsch gesungen



      die ich als durchaus ansprechend in Erinnerung habe, wenn auch diese aufgrund Zeitablaufs schon reichlich verblasst ist

      Gruß
      Henning
      Anstatt die besten Wissenschaftler in die Rüstungsindustrie und Raumfahrt zu schicken, hätte die SU sie ins Melodya-Tonstudio schicken sollen - was für eine vertane Chance...............