Neuerscheinungen auf dem Klassikmarkt 2008 bis 20??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Neuerscheinungen auf dem Klassikmarkt 2008 bis 20??

      Original von Rachmaninov
      Wie ich gesehen habe hatte der alte Thread auch schon 42 Seiten.

      Daher hier die Neuanschaffungen ab 2008 :hello

      Ich denke, das muss Neuerscheinungen heissen. Dann transferiere ich gleich mal eine Brandaktuelle hier rüber. Ich hab jetzt schon feuchte Hände :leb

      Auf der Suche nach einem Bild für den "was höre ich gerade"-Faden habe ich folgendes gefunden (die Wege, wie einen dieses Forum arm macht, sind vielfältig):
      Das wird der erste Blindkauf der Saison 2008. Die beiden anderen CDs dieser Kapelle mit Bläserkonzerten des Meisters ("Concertante" und "Wind Concertos") gehören zu meinen absoluten Höhepunkten im Regal. So beseelt und gleichzeitig voller mitreißender Spielfreude gibt es Mozart nur alle Jubeljahre.
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)
    • Original von uhlmann

      im april soll es eine gesamtaufnahme der dg geben (240 cds). steht hier.


      Die 240 CDs mit den Karajan-Aufnahmen der DG sind offenbar nur für den japanischen Markt gedacht ...

      Gruß, Zelenka
      "Mit Kempff habe ich nur ein einziges Mal gespielt, und er meinte hinterher, er werde nie wieder mit mir spielen, weil ich beim Dirigieren singe. Und dabei war er eines meiner Idole gewesen." Sir Colin Davis


    • BACH Cello Suites. Anne Gastinel. naive 2cds



      BACH Goldberg Variations, Italian Concerto, Arie variata, Overture in the French Style. Rosalyn Tureck. EMI GROC 2cds



      BEETHOVEN Late String Quartets. Busch Quartet. EMI GROC 3cds



      BRAHMS / JOACHIM Violin Concertos. Christian Teztlaff. Danish National Symphony Orchestra / Thomas Dausgaard. Virgin



      BRAHMS Sonatas for Clarinet & Piano Op. 120 Nos. 1 & 2. Jon Nakamatsu, Jon Manasse. Harmonia Mundi



      CHOPIN Nocturnes 1 - 19, 4 Scherzi. Arthur Rubinstein. EMI GROC 2cds



      MOZART Piano Concertos Nos. 17 & 20. Leif Ove Andsnes, Norwegian Chamber Orchestra. EMI



      MOZART Requiem. Marie Arnet, Anna Stephany, Andrew Kennedy, Darren Jeffrey, London Symphony Chorus, London Symphony Orchestra / Sir Colin Davis. LSO



      SCHUBERT 4 Impromptus D899, Allegretto D915, 3 Klavierstücke D946. Javier Perianes. Harmonia Mundi



      SCHUBERT Late Piano Sonatas D 958, D 959, D 960, D 850. Leif Ove Andsnes. EMI 2cds

      ENDLICH ohne die Lieder auf dem Markt :leb
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von Rachmaninov


      BACH Cello Suites. Anne Gastinel. naive 2cds


      BRAHMS / JOACHIM Violin Concertos. Christian Teztlaff. Danish National Symphony Orchestra / Thomas Dausgaard. Virgin




      MOZART Piano Concertos Nos. 17 & 20. Leif Ove Andsnes, Norwegian Chamber Orchestra. EMI

      SCHUBERT 4 Impromptus D899, Allegretto D915, 3 Klavierstücke D946. Javier Perianes. Harmonia Mundi



      Hm, alles ganz interessant...

      Hoppla, ein Bild ist verloren gegangen... :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nikolaus ()

    • Original von nikolaus
      Original von Rachmaninov


      BACH Cello Suites. Anne Gastinel. naive 2cds


      BRAHMS / JOACHIM Violin Concertos. Christian Teztlaff. Danish National Symphony Orchestra / Thomas Dausgaard. Virgin




      MOZART Piano Concertos Nos. 17 & 20. Leif Ove Andsnes, Norwegian Chamber Orchestra. EMI

      SCHUBERT 4 Impromptus D899, Allegretto D915, 3 Klavierstücke D946. Javier Perianes. Harmonia Mundi



      Hm, alles ganz interessant...

      Hoppla, ein Bild ist verloren gegangen... :(


      Na, zum Glück halten sich meine musikalischen Vorsätze für 2008 in Grenzen. :D

      Grüße,
      Wolfgang
      Wir sollten uns nicht brüsten, der Gipfel der Evolution zu sein, sondern uns daran freuen, eine Art Freak der Natur zu sein.
      So etwas wie uns wird die Evolution nie wieder hervorbringen. (Paul Sereno, Paläontologe)
    • Original von Poztupimi


      Na, zum Glück halten sich meine musikalischen Vorsätze für 2008 in Grenzen. :D

      Grüße,
      Wolfgang


      In der Tat. a,,erdings glaube ich schon das hier gewisse Celli-Liebhaber zugreifen "könnten" und Andsnes Schubert würde mich reizen.

      @Zelenka,
      hast Du seinen Shcubert auch intensiver gehört?
      _____

      Administrator: Das Klassikforum
    • Original von Rachmaninov

      @Zelenka,
      hast Du seinen Shcubert auch intensiver gehört?


      Ja, habe ich. Ich besitze die vier Einzel-CDs (leider mit den von Bostridge gesungenen Liedern). Im ganzen sind Andsnes' vier Schubert-Sonaten sehr empfehlenswert und gehören sicher zu den besten Interpretationen der letzten Jahre, wohldurchdacht und makellos gespielt wie sie sind. Letztlich berühren mich andere Schubert-Interpreten allerdings mehr ...

      Gruß, Zelenka
      "Mit Kempff habe ich nur ein einziges Mal gespielt, und er meinte hinterher, er werde nie wieder mit mir spielen, weil ich beim Dirigieren singe. Und dabei war er eines meiner Idole gewesen." Sir Colin Davis
    • Nach dem doch immer wieder nützlichen "A-Z of Pianists" sei jetzt auch auf das neue "A-Z of Conductors" hingewiesen, das von David Patmore verfaßt ist und das Naxos Educational (nur in englischer Sprache) herausgebracht hat:



      Es handelt sich um ein Dirigentenlexikon incl. einer 4 CD-Box mit Hörbeispielen (samt und sonders Aufnahmen, die nicht mehr dem Copyright unterliegen). Details finden sich hier. Dort ist auch eine PDF-Datei herunterladbar, die die Einführung, Tracklisten für die CDs und zwei Probeartikel (Abbado, Abendroth) enthält.

      Gruß, Zelenka
      "Mit Kempff habe ich nur ein einziges Mal gespielt, und er meinte hinterher, er werde nie wieder mit mir spielen, weil ich beim Dirigieren singe. Und dabei war er eines meiner Idole gewesen." Sir Colin Davis
    • Neu bei Oehms angekündigt:

      G e o r g e G e r s h w i n
      An American in Paris · Rhapsody in Blue
      M a u ri c e R a v e l
      Concerto pour la main gauche
      RSO Wien · Bertrand de Billy, conductor
      Pascal Rogé, piano

      zur bereits zuvor erschienen CD mit dem Gershwin und Ravel Konzert war zu lesen:

      „Es sind mir in diesem Jahr wenige CDs untergekommen, die
      bedingungslos unwiderstehlich waren, aber Pascal Rogès Kopplung
      des Gershwin und Ravel G-Dur-Konzerts hat den gewissen ,Wow‘-
      Faktor.“ Jeremy Nicolas in “The Gramophone”
      Critic’s Choice – Disc of the Year 2005


      „Diese CD mit ihren atemberaubenden klanglichen Details und
      ihrer vereinnahmenden räumlichen Athmosphäre ist ein triftiger
      Grund dafür, endlich in eine SACD Surround-Anlage zu investieren.
      (…) Pascal Rogé wächst weit über seine Einspielung des
      Ravel-Konzerts aus den frühen 1980ern unter Charles Dutoit
      hinaus.“ classicstoday.com


      “Nobody does it better” – Performance: ***** Sound: *****
      BBC Music Magazine
      Gruß, ab

      Wissen ist Beschreiben können.
      (Rudolf Arnheim)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ab ()