Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Satie,

Hamburg - Hamburg hat ein neues Komponistenquartier: Mit Ausstellungen zu Fanny und Felix Mendelssohn sowie Gustav Mahler ist das Museum nun komplett. Neben dem Brahms-Museum, das bereits seit 1971 existiert, gibt es in der historischen Peterstraße in der Nähe des Michels nun Ausstellungen zu sieben Komponisten, deren Leben und Werk mit der Stadt verbunden sind.

«Wir möchten das musikhistorische Gedächtnis der Stadt lebendig halten, bewahren und Menschen dafür begeistern», sagte Kuratorin Rita Strate am Mittwoch in Hamburg. Bereits 2015 eröffneten Ausstellungen zu den Barock-Musikern Georg Philipp Telemann, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Adolf Hasse.

Hamburg ehrt sieben Musiker unter einem Dach. Foto: KomponistenQuartier, Ulrich Perrey

Weiterlesen