Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Satie,

Dresden - Die Dresdner Musikfestspiele wollen künftig jedes Jahr eine Weltpremiere bieten. Solche Projekte seien möglich, weil das Festival eine hohe Dynamik entfaltet und die Eigeneinnahmen immer weiter verbessert habe, sagte Intendant Jan Vogler der Deutschen Presse-Agentur in Dresden.

Partner der Uraufführungen ist die Ostsächsische Sparkasse Dresden. Den Anfang macht am Mittwochabend im Kulturpalast die «Budda-Passion» des chinesischen Komponisten Tan Dun. Er hat bei der Premiere auch die musikalische Leitung. Vogler zufolge passt die Komposition mit ihrer Friedensbotschaft ideal zum Anliegen des Festivals.

Musikfestspiele Dresden wollen regelmäßig Uraufführungen bieten. Foto: Hufner

Weiterlesen