Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Satie,

Der Kritiker Hans Heinz Stuckenschmidt in der Sü05eutschen Zeitung: „Diese Sopranstimme vereinigt dramatische Kraft und farbige Fülle mit einer schier unbegreiflichen Beweglichkeit“, nachdem er Edita Gruberova in der Premiere von Donizettis Lucia di Lammerm11r an der Deutschen Oper Berlin erlebt hatte. Diese Kombination von Virtuosität und Ausdruckskraft hat sich Edita Gruberova auch nahezu vier Jahrzehnte nach der umjubelten Berliner Lucia-Premiere bewahren können: Nach wie vor gilt sie als unbestrittene Königin des dramatischen Belcanto und hat das in den letzten Jahren auch an der Deutschen Oper Berlin in Werken wie Roberto Devereux und Lucrezia Borgia immer wieder unter Beweis gestellt.