Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Satie,

Ab heute steht Mozarts Die Zauberflöte wieder auf dem Spielplan der Wiener Staatsoper: Erstmals singen im Haus am Ring Benjamin Bernheim den Tamino und Clemens Unterreiner (15., 18., 22. Dezember) bzw. Rafael Fingerlos (26., 28., 30. Dezember) den Papageno. Valentina Naforniţă ist als Pamina zu erleben, Hila Fahima als Königin der Nacht, René Pape als Sarastro, Ileana Tonca als Papagena und Benedikt Kobel als Monostatos. Weitere Staatsopern-Rollendebüts geben Fiona Jopson als 1. Dame, Lukhanyo Moyake als 1. Geharnischter und Ayk Martirossian als 2. Geharnischter