Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 720.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    @ Amonasro, da hörst Du meine Allzeit-Favoritin unter den Amor brujo-Einspielungen: Nati Mistral mit ihrem betont folkloristischen, unklassischen Timbre & Frühbeck de Burgos mit rauhem, holzschnittartigem Zugriff... immer wieder grandios!

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Nach viel Neuer Musik in den letzten Tagen brauchte es jetzt mal einen Kontrapunkt in klassischem Schönklang - dafür sorgte u. a. ein spanischer Namensvetter des großen Luigi: 845221000824_300.jpg José Nonó (1776- 1845) - Sinfonie F-dur Concerto Köln (CD, Capriccio, 1993) Interessante, genrehafte Nettigkeiten (mit Ausnahme von Arriagas einziger Sinfonie, welche weit darüber hinaus reicht / hinaus weist), denkbar ideal aufgewertet durch das Kölner Ausnahme-Ensemble!

  • Luigi Nono. Serieller Klassenkampf?

    Sfantu - - Komponisten

    Beitrag

    R-1368885-1213540215.jpeg.jpg Composizione per orchestra no. 1 (1951) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin - Peter Hirsch (CD, wergo. Aufnahme: 1998, ℗ 2004) In einem Satz 13'55 Mit leisen Tupfern in Glockenspiel & Marimba hebt das Stück an. Kontrabässe antworten, es gesellen sich peu à peu mehr Instrumente hinzu, fast ariose, weit gespannte Melodiebögen werden gezogen, die Stimmung ist gedrückt /verhalten. Allmählich kommt es mehr & mehr zur Stagnation, liegende Töne herrschen vor. Nach etwa 1/…

  • Luigi Nono. Serieller Klassenkampf?

    Sfantu - - Komponisten

    Beitrag

    Wenn ich es richtig überblicke, haben wir noch keinen Faden zu Luigi Nono. nono_1.jpg Das bringt mich in eine Art Zwickmühle: seit Tagen höre ich immer wieder & mit wachsender Faszination zwei Werke von ihm. Die Eindrücke dazu im "Was-höre-ich-gerade-jetzt"-Faden "untergehen" zu lassen, fände ich zu schade. Hier haben wir es mit einer der bedeutendsten Stimmen der Nachkriegs-Musikgeschichte zu tun - ein eigener Faden ist also längst überfällig. Andererseits fühle ich mich nicht gerade berufen, d…

  • Wer bin ich? - Vorstellungsthread

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Michael, ich meinte die beiden Wilde-Mann-Figuren an der Rathaus-Fassade, links & rechts vom Stadtwappen. Gibt's noch den berühmten Gräfte-Trödel entlang der Stadtmauer? Da hatte ich damals so manche gute Schallplatte aufgestöbert. Gruß, Sfantu

  • Wer bin ich? - Vorstellungsthread

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Lieber Michael, herzlich willkommen - wünsche Dir viel Freude hier! & hoffe natürlich auf spannenden Austausch. Dasselbe gilt für Philidor - doch Dich hatte ich schon einmal an anderer Stelle begrüßt. Wenn das mal nicht das Rathaus samt "Wildem Mann" & dem Patrokli-Dom im Hintergrund ist...habe Anfang der Nuller im schönen Soest gelebt. War eine besondere Zeit für mich. Viele Grüße, Sfantu

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Ispiriert durch Emman,... 4010072015228l.jpg 4010072014023l.jpg Carl Czerny Sinfonien Nr. 1 c-moll op. 780, Nr. 2 D-dur op. 781 & Nr. 5 Es-dur Konzert für Klavier zu vier Händen C-dur op. 153 Liu Xiao Ming & Horst Göbel, Klavier, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt - Nikos Athinäos (CDs, Christopherus, © 2008 & 2010) ...hatte ich mir die beiden Scheiben bestellt & sie sind gestern eingetroffen. Von der ersten Sinfonie habe ich bereits eine gute Aufnahme mit dem BBC Scottish Symphony Orch…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Hallo Philidor, herzlich willkommen hier & viel Freude! Viele Grüße, Sfantu

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Zitat von Nicolas Aine: „[...] gleich ein VK von einem Richard Flury (?) [...] “ Flury (1896 bis 1967) war bis weit in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein ein musikalisches Unikum, ein ewig Gestriger, ja beinahe ein Stil-Kopist. Das hat einen speziellen Reiz & er pflegt einen geschmackvollen Stil - aber ja, er ist halt Jahrzehnte hinter dem Zeitstrom zurück. richardflury.ch/inhalt/pages/stiftung.php das-klassikforum.de/index.php?…&postID=176748#post176748

  • Fricsay Kennt jemand die originale Mono-Ausgabe auf Platte und die spätere "Stereophonisierung" auf Platte? Letztere fand ich heute in makellosem Zustand als Doppel-LP für ganze 4 Franken, drum nahm ich sie (weil Fricsayaner) mit. In anderen Fällen war ich enttäuscht von dieser Art tontechnischer Verschlimmbesserung - ebenfalls DG. Bei diesem Schnäppli war ich heute aber ausnahmsweise taub für die warnenden Stimmen in mir.

  • 61wFIOmSAtL._SX350_.jpg Die Geschöpfe des Prometheus, Ballett op. 43 - Gesamtaufnahme Rochester Philharmonic Orchestra - David Zinman (LP, Vox, 1977) Das Orpheus Chamber Orchestra (DG) federt mehr, spielt leichter & durchsichtiger, das Chamber Orchestra of Europe (Teldec) bietet hie & da mehr feine Details, muß sich aber einigen von Harnoncourts eigenwilligen (gewollt wirkenden) Gestaltungsideen beugen. Das Orchester vom Lake Ontario dagegen macht einfach sehr viel genau richtig. Es wird (dort, …

  • Auf der Suche ...

    Sfantu - - Vokalmusik

    Beitrag

    Hey dramaqueen, welches wären Deine Kriterien, die die Aufnahme zur Besten machen würden? Worauf kommt es Dir besonders an? Gruß, Sfantu

  • Herzlich willkommen, Susa! Schwierige Aufgabe! Georg Philipp Telemann lebte (hauptsächlich) im 18. Jh., war gebürtiger Anhaltiner & eines seiner Violinkonzerte trägt den Beinamen "Les Rainettes" = die Laubfrösche. Er hatte auf jeden Fall eine humoristische Ader. Was nicht paßt, wäre die fehlende Resonanz / Anerkennung. Denn Telemann war glücklicherweise (& verdientermaßen) schon zu Lebzeiten populär & erfolgreich. Telemann + Bleistift wäre mir aber neu. Mal sehen - vielleicht lösen wir das Rätse…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Zitat von udabonn: „Mit Zadok the priest mal die Nachbarschaft gleich mit beschallt. “ & die denken sicher: Huch!! Hat die Champions league wieder angefangen???

  • Zwischen dem, was beispielsweise Zelenka & Amadé hier beigetragen haben & dem, was ich an Einsichten zu diesem Werk habe, liegen Äonen! Im Moment nur soviel: das Vierte & das Dritte sind die beiden Gattungsbeiträge Beethovens, die mich am stärksten anrühren & die ich (nicht nur, was LvB angeht) als herausragend betrachte. Mein Anliegen zielt nur zum Teil auf dieses Konzert & es ist mehr technischer Natur. Ich stehe sicher nicht allein mit dem Phänomen, daß eine Aufnahme, über die ich ein bestimm…

  • R-2659978-1467729375-1711.jpeg.jpg Orchestre National de Jazz Tournee-Konzert vom 29. Juni 1986, Berlin, Friedrichstadtpalast (LP, Amiga (VEB Deutsche Schallplatten), 1986) Water Shed (Michael Gibbs) 10'21 Super Frigo (Andy Emler) 10'55 Kalimba (François Jeanneau) 24'47 Das Eröffnungsstück Water Shed bewegt sich mehr im traditionellen, mittelströmigen Big Band-Sound. Es kommt etwas zahm & mausgrau daher, auch sind mir die Sax-Soli zu ausufernd. Die beiden anderen Titel aber sind regelrechte Aufs…

  • Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    Oh, die würde mich ebenfalls reizen!! Am liebsten als Schallplatte. Mit Erscheinungsjahr 1985 müßte sie eigentlich noch auf Vinyl heraus gebracht worden sein. Gardiner finde ich nicht für jedes Repertoire Spitze - bei diesen Barock-Sachen spielte er sich jedoch ganz ganz weit nach vorn!

  • Merci für die Ergänzungen & Anregungen. Zitat von Andréjo : „Die Zeitangaben der Sätze will ich benennen; sie sprechen im Vergleich mit den bereits angeführten Aufnahmen wohl für sich: 4:48 - 3:01 - 4:57 - 2:19 “ Zitat von Maurice André : „Dennis Russell Davies hatte eine Gesamtspielzeit von 17,12 Minuten bei seiner GE. Das ist noch weniger als Adam Fischer sich Zeit genommen hatte. “ Ich weiß, das ist hier zwar kein Algebra-Forum, aber, ähhhhmm...

  • Heute neu erworben - 2020

    Sfantu - - Top Themen

    Beitrag

    @Marcie, spannendes Zeug. Viel Freude damit!!

  • Meine Sammlung zählt 4 Aufnahmen. Nach Jahr & Tag hörte ich sie am vergangenen Wochenend einmal im Vergleich: R-7934904-1495100677-4257.jpeg.jpg הַתִּזְמֹרֶת הַפִילְהַרְמוֹנִית הַיִּשְׂרָאֵלִית (= ha-Tizmoret ha-Phīlharmōnīt ha-Jisra'elīt = Israelische Philharmonie) - Walter Weller (2 LPs, decca, 1979) Vyšehrad 14'39 Vltava 11'39 Šárka 9'31 Z českých luhů a hájů 12'30 Tábor 11'41 Blaník 12'59 Dem Orchester aus Tel Aviv zu lauschen, macht großes Vergnügen! Ein Spitzenensemble spielt mit sattem St…