Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von tapeesa: „Mag durchaus sein - das kann ich nicht beurteilen und wollte ich auch nirgends ausdrücken. _____ “ Alles gut. Zitat von tapeesa: „Bedřich Smetana: Das Geheimnis (Tajemství) Karel Kalas, Premsyl Koci, Stepanka Stepankova, Stefa Petrova, Ivo Zidek, Oldrich Kovar Chor und Orchester des Nationaltheaters Prag, Jaroslav Krombholc “ Der gute, alte Krombholc ......

  • Zitat von tapeesa: „Mackerras schätze ich bei anderen Werken / Aufnahmen sehr - ist hier für den Moment nicht meine (subjektive) Wahl - ebensowenig wie Aufnahmen unter den beiden anderen erwähnten Dirigenten. “ Das musst Du wissen. Kubelik klar, den hatte ich vergessen. Breiner kenne ich nicht als Janacek-Dirigenten (ok, dürfte ihm liegen als Slowake), aber gerade Mackerras galt als DER Janacek-Dirigent, oder überhaupt der Tschechischen Musik überhaupt.

  • 51YUnk3KagL.jpg Stan Getz & Chet Baker : Line for Lions AD: 18.02.1983 , Stockholm, Schweden Live Chet Baker (Trompete, Gesang) - Stan Getz (Tenorsax) - Jim McNeely (Klavier) - Jirvi George Mraz (Bass) - Victor Lewis (Drums) Ein schönes Konzert der beiden "coolen" Giganten. So langsam werde ich auch mit Baker warm. Es hat ja auch lange genug gedauert. Mit Jim McNeely sitzt der heutige Chef der HR_Bigband am Klavier.

  • 1599565 Herbie Hancock : My Point of View AD: 19.03.1963 , Englewood Cliffs , New Jersey Van Gelder-Studio Donald Byrd (Trompete) - Grachan Moncur III (Posaune) - Hank Mobley (Tenorsax) - Grant Green (Gitarre) - Herbie Hancock (Klavier) - Chuck Israels (Bass) - Tony Williams (Drums) Das Album ist seine zweite Einspielung für "Blue Note". Hier hört man eine Mischung aus Hard Bop und Soul Jazz. So ist das Eröffnungsstück der Versuch, den Erfolg von "Watermelon Man" zu wiederholen ("Blind Man, Blin…

  • Zitat von tapeesa: „Habe die Aufnahme des neuseeländischen Sinfonieorchesters für den Anfang recht willkürlich heraus gegriffen, auch weil mir das Orchester bereits mehrmals positiv aufgefallen ist. Die ersten Takte lassen sich gut an - “ Bei Janacek kann man vor allem den Dirigenten Sir Charles Mackerras empfehlen. Er war ein Spezialist für dessen Musik, wenn man Aufnahmen haben möchte, die auch gut klingen. Dazu Jiri Belohlavek und Frantisek Jilek. Allerdings bin ich kein Opern-Kenner,wobei al…

  • 6036509 Johnny Griffin : The Riverside Collection "J.G.'s Studio Jazz Party AD: 07.09.1960 , NYC "Riverside" Dave Burns (Trompete) - Johnn Griffin (Tenorsax) - Norman Simmons (Klavier) - Victor Sproles (Bass) - Ben Riley (Drums) Das hier ist einfach ganz hervorragender Live-Jazz, bei dem die Post abgeht (etwa bei "Toe-Tappin'" von Dave Burns, dem einzigen Stück, was kein Standard ist), oder es auch mal ruhig zugeht ("You've Changed"). Es ist auch toll, dass hier mal nicht die üblichen Verdächtig…

  • 6036509 Johnny Griffin : The Riverside Collection "J.G.'s Studio Jazz Party AD: 07.09.1960 , NYC "Riverside" Dave Burns (Trompete) - Johnn Griffin (Tenorsax) - Norman Simmons (Klavier) - Victor Sproles (Bass) - Ben Riley (Drums) Das hier ist einfach ganz hervorragender Live-Jazz, bei dem die Post abgeht (etwa bei "Toe-Tappin'" von Dave Burns, dem einzigen Stück, was kein Standard ist), oder es auch mal ruhig zugeht ("You've Changed"). Es ist auch toll, dass hier mal nicht die üblichen Verdächtig…

  • 4555650 Chubby Jackson : Chubby Takes Over AD: 25.-28.07.1958 & 01.08.1958 , New York Es gibt weder im Booklet, was den Namen nicht verdient hat, noch sonst im Netz irgendwelche Angaben zu dieser CD, denn sie war niemals für den freien Verkauf bestimmt, also eine sog. "Promo-CD". Doch wer mein Archiv unterschätzt, der macht da einen großen Fehler. Daher kann ich zumindest Besetzung und Aufnahmedaten präsentieren. Es ist außerdem eine exzellent aufgenommene Bigband-CD, die in der Tradition der Bi…

  • 3478713 Coleman Hawkins : "The High and Mighty Hawk" AD: 18./19.02.1958, New York Felsted Buck Clayton (Trmpete) - Coleman Hawkins (Tenorsax) - Hank Jones (Klavier) - Ray Brown (Bass) - Mickey Sheen (Drums) Hier liegt ein Album vor, was durch exzellentes Spielen aller Musiker, aber auch dem tiefenentspannten Spiel von allen Beteiligten irgendwie sofort ins Ohr sticht, wenn man zuvor sich im "reinen" Hard Bop aufgehalten hat. Ja, das hier ist auf der einen Seite "Old School", aber es entspricht d…

  • 1477097 Jackie McLean : "New Soil" AD; 02.05.1959, Hackensack, New Jersey Van Gelder-Studio "Blue Note" Donald Byrd (Trompete) - Jackie McLean (Altsax) - Walter Davis,jr. (Klavier) - Paul Chambers (Bass) - Pete LaRoca (Drums) Das Original-Album hatte fünf Stücke zu bieten, von denen vier von McLean und eines von Pianist Davis stammen. Die Wiederveröffentlichung der CD brachte noch ein sechstes Stück dazu: "Formidable". Seine Erfahrungen auch mit dem Rhythm & Blues kann man im Stück "Greasy" deut…

  • 1477097 Jackie McLean : "Fat Jazz" AD: 27.12.1957, NYC Jubilee Webster Young (Kornett) - Ray Draper (Tuba) - Jackie McLean (Altsax) - Gil Coggins (Klavier) - George Tucker (Bass) - Larry Ritchie (Drums) So, hier mal sehr eigenwilliger Hard Bop mit ungewöhlnicher Besetzung, aber auch Musikern, die nur selten auf Blue Note (außer McLean natürlich) oder Prestige aufgetaucht sind. Webster Young war neben Nat Adderley der einzige moderne Blechbläser, der nicht (oder nur sehr selten) zwischen Trompete…

  • 9497116 Aus der Box : "Tubbs" AD: 1961 Tubby Hayes (Tenorsax) - Terry Shannon (Klavier) - Jeff Clyne (Bass) - Bill Eyden (Drums) Das ist aufgeklärter Jazz, den ich stilistisch etwa mit Moderner Swing/Hard Bop vergleichen würde. Hayes war der ZWEITE britische Jazzmusiker, der (ab 1961) regelmäßig in den USA spielte. Damit war er noch VOR Victor Feldman etwa. Wikipedia hat da übrigens Mist geschrieben, denn er war NICHT der Erste gewesen, das war George Shearing. Er ging bereits 1946 in die USA, u…

  • 94255987074448 Kenny Dorham : Quiet Kenny AD: 13.11.1959 , Englewood Cliffs, New Jersey Van Gelder-Studio New Jazz Label Kenny Dorham (Trompete) - Tommy Flanagan (Klavier) - Paul Chambers (Bass) - Art Taylor (Drums) Sicher eines der schönsten Jazzalben überhaupt ist für mich "Quiet Kenny" mit dem Kenny Dorham Quartett. Zwei Stücke stammen von Kenny selbst : "Blue Friday", ein Blues in Moll (übrigens in der selten gebräuchlichen Tonart Bb-Moll stehend), ein sehr schönes Stück, was ich selbst scho…

  • 7793394 Art Blakey : Mosaic AD: 02.10.1960 , Englewood Cliffs , New Jersey Van Gelder-Studio Blue Note Freddie Hubbard (Trompete) - Curtis Fuller (Posaune) - Wayne Shorter (Tenorsax) - Cedar Walton (Klavier) - Jymie Merritt (Bass) - Art Blakey (Drums) Als Einzel-CD wäre die Scheibe zur Zeit teurer als das gute Paket hier. Und Blakey haut hier auch überhaupt nicht so heavy drauf, wie man es sonst von ihm kennt. Oder Van Gelder hat das entsprechend berücksichtigt und ihn anders abgemischt. Dass Bl…

  • Zitat von xarddam: „Hallo Maurice André ! Schön, dass Du (dass eine Person) geantwortet hat. Nach Deiner Kaufempfehlung habe ich mich jetzt mal bei youtube ein bissle schlau gemacht (hätte ich ja auch gleich machen können) “ Zitat von xarddam: „Mich hat es glatt umgehauen Selten so spannende, auf den Punkt gespielte Versionen der beiden Sinfonien gehört. Zum Beispiel der Schlusssatz der 3. Sinfonie klingt echt hervorragend. Der zweite Teil (Allegro maestoso assai) fängst schon so anderst an, als…

  • Zitat von xarddam: „ich benötige bitte mal eine Kaufberatung Mendelssohn Bartholdy: Complete Symphonies von Fey,Thomas, Heidelberger Sinfoniker Kennt jemand dieses 6 CD set ? Sind die Aufnahmen / Versionen gut? Lohnt sich ein Kauf ? “ Ja !! Fey macht das einfach klasse. Du kannst die Box kaufen. Ich habe die Aufnahmen mal sehr günstig aus dem Angebot bei JPC heraus gekauft. Viel Spaß damit. Fey ist halt ein Verfechter der Historischen Aufführungspraxis, war Schüler von Harnoncourt. Auch sein Hay…

  • Zitat von Sfantu: „Stimmt, Philidor hatte wohl in erster Linie die Sinfonien erwähnt. Ich bin aber auch für Hinweise auf Werke aus anderen Gattungen dankbar - schon okay. “ Na, dann passt es ja wieder. Um so besser. Ich habe die Sinfonien und die Konzerte noch, das reicht mir. So oft komme ich nicht dazu die Sachen zu hören. Im Grunde könnte ich sie abgeben, was nichts mit der Qualität, sondern der Seltenheit zusammenhängt, wann ich darauf Lust habe sie mir anzuhören.

  • Zitat von Marcie: „Nein, er hatte nach einem "Werk" und nach"weniger sperrig" gefragt. Und da erscheint mir das empfohlene Set sehr hilfreich. “ Okay. Kann man so sehen, ich war da auf die Sinfonien aus, denn darum ging es erst mal. Wenn es aber "hilfreicher" sein sollte, muss er es entscheiden. Dann schreibe mal, warum es so sein sollte. Das frage ich jetzt nicht um Dich zu ärgern, doch Du musst ja einen Grund dafür haben. Immerhin empfiehlst Du gleich eine Box mit 6 (!!) CDs drin. Okay, der Pr…

  • Zitat von Marcie: „@Sfantu Ich empfehle Dir SEHR dieses überaus gelungene Set: “ Das sind aber NICHT die Sinfonien !! Das nur mal erwähnt. Denn nach denen hatte er gefragt.

  • B0029357T0.01._SCL_SX300_.jpg Dizzy Gillespie All Star Big Band , Dire. Slide Hampton AD: 04./05.09.2008, Denver Eine absolut topp besetzte Bigband, die hier zu Ehren von Dizzy Gillespie spielt. Viele Musiker haben lange mit ihm gespielt, etwa Jimmy Heath James Moody, Slide Hampton, Caudio Roditi, John Lee.....