Was höre ich gerade jetzt - Jahr 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Übrigens, lieber Philidor, scheinen sich so manche mit Pettersson schwerzutun. Ich glaube, dass es gar nicht so oft "umgekehrt" ist.

      Kleines Apercu: Ein guter Bekannter und breiter Musikliebhaber lässt nichts mehr von sich hören, seit ich ihm Pettersson ans Herz gelegt habe. Nun denn, wahre gute Bekannte unterscheiden sich halt so von einfach nur guten ... :P Außerdem ist der Mann zehn Jahre älter und hat auch wohl größere gesundheitliche Probleme als ich.

      Ich könnte mir in der Tat vorstellen, dass so etwas eine Rolle spielt. Eine kathartische Wirkung wird zwar bisweilen behauptet, aus persönlicher Erfahrung heraus (Hochphase einer mittelschweren Depression, die jetzt sehr gut eingestellt ist) würde ich aber genau dies von mir weisen. Es macht überhaupt nichts oder ist sogar wertvoll, wenn man in einer weichen, verletzlichen Stimmung ist, will man solche Musik hören, aber gegen eine belastende Krankheit dürfte sie nicht helfen. Umgekehrt wird dann der berühmte Schuh draus.

      Ein weites Feld!

      :hello
    • Neu

      Andréjo schrieb:

      Ach so, Ihr meint vermutlich den aktuellen Chef des Hallé Orchestra. Ist das Mark Elder?
      Ja, seit 2000 inzwischen schon. Er ist 73 Jahre alt, also durchaus nicht mehr der Jüngste. Ich musste dafür aber auch googlen.
      Es ist nicht schwer zu komponieren.Aber es ist fabelhaft schwer,die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen. (Johannes Brahms)

      Der Dirigent ist ein Facharbeiter,der zwanzig Jahre Berufsausbildung benötigt. (Herbert von Karajan)
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher