"Zahlen" (Electronica/Ambient-Track) online

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo EinTon,

      danke für diese Tonspur.
      Trotz ihrer relativen Kürze brauchte es doch 3 Anläufe, bis ich es schaffte, sie 1x komplett durchzuhören: das zeitliche Empfinden wird hier grundlegend transformiert. In Zeiten ohne die heutige Inflation an Dauerberieselung wäre das sicher anders gewesen. Ich hörte damals (in den 80ern / 90ern) gern & oft "Schwingungen" im WDR-Radio, habe auch einige Alben von Klaus Schulze, Brian Eno, Edgar Froese, Holger Czukay.
      Mit der erforderlichen mentalen Einstimmung wirken diese Klänge so fremd wie vertraut, so steril wie sinnlich, dazu einen Angst als auch Faszination bewirkenden Sog erzeugend.
      Es ist eine besondere Erfahrung - etwas, worauf ich mich lange Zeit nicht mehr einlassen konnte oder wollte. Umso intensiver das sehr tief gehende Erleben!
    • Vielen Dank Dir für Deine Rückmeldung, es hat mich sehr gefreut, dass es Dir so zugesagt hat! :)

      Die Idee kam mir von Mitschnitten von Zahlensendern, die vercodete Nachrichten an Spione über Hörfunk durchgeben/gaben (sie existierten v. a. im der Zeit des Kalten Krieges). Ich habe für das Stück einige Originalcodes aus Originalaufnahmen verwendet und einfach selbst nachgesprochen.

      Wenn Du magst, kannst Du Dir ja auch mal "Hausmusik" zu Gemüte führen:

      einton.info/hausmusik.mp3
      zwischen weißem rauschen und nichtton