Konzertprogramme mit Fremdeinfluss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maurice André schrieb:

      Philidor schrieb:

      Hannu Lintu. Und kommt mir bloß nicht mit Sibelius!
      :rofl
      Nun ja ... ;) ... immerhin hat er eine mMn hinreißende Turangalîla-Sinfonie auf den Diskus gebannt ...

      ... die Frage "was würdet ihr gerne mal mit diesem Interpreten hören" könnte man ja auch so verstehen, dass man mal überlegt, was man mit diesem Interpreten noch nicht gehört hat, aber daran interessiert wäre ... ob Lintu auch Haydn kann? Oder Monteverdi? :ignore

      Gruß
      Philidor

      :hello
      Was heißt Logorrhoe auf Deutsch? - Sprechdurchfall.
    • Philidor schrieb:

      ob Lintu auch Haydn kann? Oder Monteverdi?
      Kannst ihn ja mal anschreiben und fragen. :D

      Spaß beiseite. Zumindest ist er mit diversen Komponisten vertreten: B.A.Zimmermann, Bartok, Christian Lindberg, eine übrigens sehr schöne CD mit Cellowerken von Gernsheim, Schumann, Volkmann und Dietrich, Lutoslawski, Mahler, Ligeti, div. moderne nordische Komponisten, Enescu, Mozart Klavierkonzerten, Beethoven Klavierkonzerte, Reger, Prokofiev.......Er hat ja noch Zeit, vielleicht ja auch mal Haydn.....


      Philidor schrieb:

      die Frage "was würdet ihr gerne mal mit diesem Interpreten hören" könnte man ja auch so verstehen, dass man mal überlegt, was man mit diesem Interpreten noch nicht gehört hat, aber daran interessiert wäre .
      Kann man auch so auslegen, warum nicht?
      Es ist nicht schwer zu komponieren.Aber es ist fabelhaft schwer,die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen. (Johannes Brahms)

      Der Dirigent ist ein Facharbeiter,der zwanzig Jahre Berufsausbildung benötigt. (Herbert von Karajan)
    • darf ich auch mitmachen ?
      Wenn ich das Prinzip recht verstanden habe, sollte ich jetzt dann schreiben, was für ein Werk in unter Hannu Lintu gerne hören würde.
      Okay, er ist ja Chefdirigent des finnischen Radio-Sinfonieorchesters.
      Dann dieses Orchester

      Ich höre momentan viel von Anton Bruckner; die Sinfonien hauptsächlich (ich werde da irgendwann auch mal etwas mehr dazu schreiben)
      Daher würde ich sehr gerne von Lintu dirigiert mal hören

      Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es - Dur

      keine Ahnung, ob er das kann oder möchte ;) :)

      ------------------------------


      Ich wähle dann als nächstes meine Lieblingsgeigerin: Patricia Kopatchinskaja.

      Was sollte sie mal spielen ?
      Was würdet ihr da gerne mal hören.

      Vielseitig (von Barock bis super-modern) ist sie ja ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xarddam ()

    • xarddam schrieb:

      Ich höre momentan viel von Anton Bruckner; die Sinfonien hauptsächlich (ich werde da irgendwann auch mal etwas mehr dazu schreiben)
      Daher würde ich sehr gerne von Lintu dirigiert mal hören

      Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es - Dur

      keine Ahnung, ob er das kann oder möchte
      Wir würden uns freuen, wenn Du was zu Bruckner beitragen würdest.

      Ja, Lintu mit Bruckner wäre mal ein für ihn völlig anderes Programm.
      Es ist nicht schwer zu komponieren.Aber es ist fabelhaft schwer,die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen. (Johannes Brahms)

      Der Dirigent ist ein Facharbeiter,der zwanzig Jahre Berufsausbildung benötigt. (Herbert von Karajan)
    • Neu

      Fritz Wunderlich

      Es gibt soviel schönes von Wunderlich, aber eine Arie wird m.M.n. immer mit seinem Namen in Verbindung gebracht werden.....

      "Dies Bildnis ist bezaubernd schön" aus der Zauberflöte.

      Mit 8.Jahren haben wir mit der Schule den jährlichen Ausflug gemacht und waren auch in Kusel* am Geburtshaus von Fritz Wunderlich und bekamen erklärt wer dieser Mann ist.
      Wurde damals der Grundstein für meine Musikbegeisterung gelegt :) denn es musste sofort eine Schallplatte her, die ich rauf und runter gespielt habe.

      LG palestrina

      Weiter mit Berlioz !

      * Ist nicht weit von meinem Heimatort entfernt.
      „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
      Oolong
    • Neu

      Lieber Palestrina,

      ich bin nicht ganz sicher, aber sollten für die nächste Runde nicht INTERPRETEN vorgeschlagen werden, keine Komponisten?

      Berlioz ist m. W. nur als DIrigent öffentlich aufgetreten - es hätte mich schon interessiert, wie er die Pastorale dirigiert hätte ...

      Gruß
      Philidor

      :hello
      Was heißt Logorrhoe auf Deutsch? - Sprechdurchfall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Philidor ()

    • Neu

      Jan Van Karajan schrieb:

      Wie wäre es als nächstes mit Friedrich Gulda?
      Da würde ich gerne mal seine beiden Bereiche verbinden. Auf der einen Seite der Klassiker, auf der anderen Seite der Jazzmusiker. Daher wäre es bestimmt interessant, ihn mal mit einem Gershwin-Programm zu erleben.

      Weiter mit dem Dirigenten Jukka-Pekka Saraste.
      Es ist nicht schwer zu komponieren.Aber es ist fabelhaft schwer,die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen. (Johannes Brahms)

      Der Dirigent ist ein Facharbeiter,der zwanzig Jahre Berufsausbildung benötigt. (Herbert von Karajan)
    • Neu

      Sarastes erster (RCA Studio) Zyklus der Sibelius-Sinfonien hat mich seinerzeit überzeugt und dann gab es mal eine Aufnahme, bei der er einen fulminanten Orchesterpart zu Beethovens Opus 61a (mit Olli Mustonen) hingelegt hat.

      Also ran mit der Tapiola Sinfonietta:
      • Sibelius; Sinfonie Nr. 6
      • Lindberg; Violinkonzert Nr. 1
        + Henning Kraggerud
      • Beethoven; Sinfonie Nr. 1
      Next: Olli Mustonen
      Von der Waschschüssel der Hebamme bis zur Waschschüssel des Bestatters: alles Gewäsch (Ikkyu Sojun)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Cetay ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher