Achtung - nicht verpassen! (Termine)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achtung, nicht verpassen!

      Im kommenden Jahr feiert Polen den 100. Jahrestag der Unabhängigkeit. Ich habe hierzu ein Projekt initiiert: "Chopin und die Polen seiner Zeit". In mehreren bundesweiten Marathon-Konzerten, d.h. 3-4 Konzert zu 90 Minuten an einem Tag, werden die ganzen vergessenen polnischen Romantiker aufgeführt. Termine bislang:

      20.01.2018: Köln Thyssen Stiftung
      17.03.2018: Düsseldorf Bechstein
      07.10.2018: Köln Bechstein (nur Chopin)
      21.10.2018: München Künstlerhaus

      Auftreten werden u.a. Hisako Kawamura, Aleksandra Mikulska, Christian Beldi, Violina Petrychenko, Alexander Zolotarev, Beata Beck.... wer mehr Infos haben will: Einfach eine PN schicken!
    • Hallo,

      schade, dass dieser thread schon jahrelang nicht weitergeführt wurde :|
      Habe ihn Heute per Zufall entdeckt, als ich ein bissle herumgesucht habe hier im Forum.

      Nun, es wäre sehr schön, wenn da wieder regelmässig Konzerttermine (livestream im net, Radioübertragungen) gepostet werden würden.
      Vor allem an streams aus dem Ausland mit guten Orchestern, Dirigenten, Solisten usw ... wäre ich sehr interessiert.

      Möchte jetzt mal den Anfang machen, und hoffe auf eventuelle Nachahmer ;) :)

      Heute ist ein Konzert der Mannheimer Philharmoniker, wo alle 5 Beethoven Klavierkonzerte gespielt werden. Jedes Konzert mit einem/r anderen Soilsten/Solistin

      Klingt interessant, und ich werde da mal reinschauen, denke ich.

      Ich vermute zwar, dass das leider irgendwie mir youtube zusammenhängt, dann wäre die Qualität etwas "beschnitten", aber ich warts mal ab.

      Hier die näheren Infos:

      Mannheimer Philharmoniker ; Boian Videnoff: Leitung



      Beethoven: Die 5 Klavierkonzerte

      Do. 27.02.2020

      19:30h - Rosengarten Mannheim, Mozartsaal


      Mannheimer Philharmoniker

      Solisten:
      Sergei Babayan, Elena Baschkirova, Plamena Mangova, Olga Zado, Moritz Winkelmann

      Hier findet man nähere Beschreibungen zu den Solisten usw...
      mannheimer-philharmoniker.de/de/konzerte/o3/

      und (WICHTIG) hier der link zum stream. Nach Rückfrage wurde mir gesagt, stream wird ab ca. 19:08 Uhr freigeschaltet
      homesymphony.com/



      Viel Spass !!
    • ohje, ein Orchester, dass ich sehr kritisch sehe, weniger aus künstlerischen Gründen als aus arbeitstechnischen… bspw. sind die Honorare zumindest teilweise unter aller Sau. Und Vetternwirtschaft herrscht da auch, wobei das in der Branche zugegebenermaßen eher die Regel als die Ausnahme ist.

      Vielleicht ein genereller Tip für Dich: einige der großen Orchester streamen ihre Konzerte regelmäßig auch auf facebook, so z.B. das Gewandhaus, SWR, der hr und vor allem der NDR in Hamburg. Wenn Du diesen Orchestern dort folgst, siehst Du das, es wird dann entsprechend angekündigt.
      Auch werden m. W. Konzerte aus der Kölner Philharmonie regelmäßig über die Website der Philharmonie gestreamt.
      Dann gibt es noch, wobei Dir das wahrscheinlich bekannt ist, die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker, das wohl mit Abstand größte Streaming / Mediathek Angebot in diesem Bereich der klassischen Musik.
      Und zu guter letzt werden so gut wie alle Konzerte aller Rundfunkorchester live im jeweiligen Sender im Radio übertragen.
      "Wir können genauso gut unsere Geigen nehmen und sie mit unseren Knien zerbrechen." (Fritz Kreisler über Jascha Heifetz)
    • danke für die Antwort/Infos, Nicolas_Aine

      Nun, soweit stecke ich da nicht in der Materie , um über die Arbeitsbedingungen bei Orchestern Bescheid zu wissen.
      Musikalisch gab es Gestern nix auszusetzten.
      Habe aber auch nicht den gesamten stream über alle 5 Konzerte verfolgt.
      Das was ich gesehen/gehört habe, fand ich musikalisch gut.

      SWR Sinfonieorchester verfolge ich eh regelmässig im Radio und Stream über:
      swr.de/swrclassic/startseite-102.html SWR.classik.de

      WDR streamt regelmässig über seine website.
      www1.wdr.de/orchester-und-chor…nzerte/termine/index.html

      Die Seite der Digital Concert Hall ist mir bekannt.

      HR Sinfonieorchester läuft über youtube, soweit ich weiss

      NDR verfolge ich auch regelmässig
      elbphilharmonie.de/de/blog/tag/livestream

      Gewandhaus und Kölner Philharmonie wusste ich nicht
      Kölner Philharmonie habe ich jetzt gefunden
      philharmonie.tv/#


      Wie gesagt, einzelne streams aus dem Ausland wären noch interessant.
      Ich mag zum Besipiel den Stil von Mirga Gražinytė-Tyla gerne.
      Wenn es da streams vom City Of Birmingham Orchster gäbe, wäre das schön zu wissen.
      Nur als Beispiel.
    • morgen Abend im SWR2 Radioprogramm

      swr.de/swr2/musik-klassik/Beet…nzert-2020-03-04-100.html


      Le Concert Olympique
      Kristian Bezuidenhout (Klavier)
      Leitung: Jan Caeyers
      Ludwig van Beethoven:
      Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
      Klaviersonate Nr. 8 c-Moll op. 13 "Pathétique"
      Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 "Eroica"
      (Konzert vom 14. Dezember 2019 im Forum am Schlosspark, Ludwigsburg)

      Der Beethoven-Experte Jan Caeyers spiegelt mit dem Pianisten Krystian Bezuidenhout und seinem Orchester Le Concert Olympique ein Schlüsseljahr in Beethovens Leben: 1802. Beethoven muss seine zunehmende Ertaubung annehmen und den Schritt vom brillanten, umjubelten Pianisten zum Komponisten vollziehen. Das 3. Klavierkonzert, die "Pathétique" und die "Eroica" stehen dafür.

      SWR2 empfange ich ganz normal analog mit einem analogen FM Tuner. So höre ich das vom Radio am liebsten.
      Das Orchester Le Concert Olympique kenne ich nicht, aber ich kenne Kristian Bezuidenhout; nicht zuletzt durch seine Zusammenarbeit mit dem Freiburger Barockorchester.

      Das Programm gefällt mir; alles Werke die ich sehr mag und gerne höre.
    • Mittwoch, 11. 03. - NDR Kultur - 19. 30 Uhr

      Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 6
      City of Birmingham Symphony Orchestra, Sakari Oramo


      Donnerstag, 12. 03. - DLF Kultur - 20. 03 Uhr
      Live aus der Philharmonie Berlin

      Luciano Berio
      „Sinfonia“ für acht Stimmen und Orchester

      ca. 20.45 Konzertpause

      Béla Bartók
      Konzert für Orchester Sz 116

      Neue Vocalsolisten Stuttgart
      Berliner Philharmoniker
      Leitung: Sir Simon Rattle

      allgemein zu Bartóks Konzert für Orchester: deutschlandfunk.de/konzert-fue…ml?dram:article_id=464731


      Freitag, 13. 03. - NDR Kultur - 20. 00 Uhr
      Bruckners Achte, Mitschnitt vom 25.2.2012
      NDR Elbphilharmonie Orchester, Michael Gielen

      ndr.de/ndrkultur/epg/Gielen-di…ckner,sendung1010912.html

      Samstag, 14. 03. - DLF Kultur - 0. 05 Uhr
      Lange Nacht
      Die lange Nacht über Swjatoslaw Richter, "Er spielte immer wie zum ersten und zum letzten Mal"
      (auch zum Nachhören auf der Seite des Radiosenders)
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • xarddam schrieb:

      SWR2 empfange ich ganz normal analog mit einem analogen FM Tuner. So höre ich das vom Radio am liebsten.
      Ich auch. Also analog, ob ich SWR2 auf die Weise empfangen kann, weiß ich gar nicht - werde den Empfangsradius aber mal genauer "checken" :) .
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Hallo tapeesa,
      danke für die Auflistung.

      Analogen Empfang bei FM Radio.
      Da wohne ich irgendwie ungünstig.
      Rauschfrei und nur mit einem ganz rudimentären Antennen-behelf (so eine "Wurfantenne") bekomme ich leider nur die SWR Sender (also SWR 1, 2, 3, 4) rein.
      Interessant ist für mich da SWR 2 und SWR 4.
      Die klassischen Konzerte bei SWR 2 verfolge ich regelmässig mit meinem analogen Pioneer Tuner ( ein Teil aus den 1980gern); schneide sie für mich privat auch regelmässig mit. Also, wer da mal Interesse hat, kann sich mit PN melden.

      Ich würde gerne auch andere FM Klassiksender analog verfolgen (SWR Rheinland Pfalz, HR, DLF, BR ...) aber da müsste ich mich wohl erst um eine starke Antenne kümmern.
      Habe da aber leider keine Ahnung von.
      SWR 2 bringt ja aber auch schon ein hervorragendes Programm.
      Und daneben auch immer wieder sehr schöne Webscasts

      Klassikkonzerte in anderen Radiosendern höre ich mir gelegentlich an (wenn mal ein Werk läuft, was mich ganz besonders interessiert), aber dann über meinen Sat-receiver. Da bekommt man ja so ziemlich alle grossen Deutschen Klassik Radio Sender rein.
      Aber leider ist das ja digital und nicht analog und bei Klassik vermisse ich doch dann den analogen Sound sehr...

      Welchen Radio Klassik-Sender hörst Du und/oder hören die anderen Forenmitglieder analog?
    • xarddam schrieb:

      Welchen Radio Klassik-Sender hörst Du und/oder hören die anderen Forenmitglieder analog?
      Ich bin im Hessischen "verhaftet". HR2 Kultur läuft häufiger - das reine Musik-Programm geht ganz gut.

      Habe nun rausgefunden, dass SWR Programme auch analog zu empfangen sind - SWR2 grad so an der Grenze des Störfreien.
      BR Programme müssten wohl auch gehen, sowie DLF Kultur problemlos möglich ist zu hören.
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • auch das Heidelberger Frühling Festival fällt natürlich aus. Grund bekannt.
      Als kleiner Ersatz werden ab heute Abend ab und zu Live-Konzerte gestreamt.

      Heute Abend, 19:30 Uhr geht's los
      Den Anfang machen Igor Levit (Piano) & Julia Hagen (Cello), mit Werken von Brahms und Beethoven

      Morgen spielt Igor Levit die 24 Präludien und Fugen von Dmitri Schostakowitsch

      Eine schöne Sache, finde ich.

      Wer mehr wissen will und die streams verfolgen will:

      heidelberger-fruehling.de/heidelberger-fruehling/


      bei Digital Unterwegs klicken.
    • Morgen,
      Samstag, 11. 04. - BR Klassik - 19.05 - 22.00 Uhr

      Erich Wolfgang Korngold: "Die tote Stadt"
      Oper in drei Akten In deutscher Sprache

      Paul - Klaus Florian Vogt
      Marietta - Asmik Grigorian
      Frank - Markus Werba
      Brigitta - Cristina Damian
      Juliette - Marika Spadafino
      Lucienne - Daria Cherniy
      Victorin - Sergei Ababkin
      Gastone - Sascha Emanuel Kramer

      Chor und Orchester der Mailänder Scala
      Leitung: Alan Gilbert
      Aufnahme vom 28. Mai 2019 in Mailand
      anschließend: Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 a-Moll, op. 13 (Minetti Quartett)
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Heute,
      18.04. - RBB Kultur - 20.04 - 23.00 Uhr

      Mariss Jansons dirigiert die Berliner Philharmoniker

      Carl Maria von Weber:
      Ouvertüre zur Oper "Euryanthe"
      Karol Szymanowski:
      Violinkonzert Nr. 1, op. 35
      Daniel Stabrawa
      Antonín Dvorák:
      Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 'Aus der Neuen Welt'
      Konzertaufnahme vom 14.06.1994 in der Berliner Philharmonie
      Dmitrij Schostakowitsch:
      Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op. 47
      Konzertaufnahme vom 19.12.2002 in der Berliner Philharmonie
      Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll, op. 35
      Yefim Bronfman, Klavier
      Tamás Velenczei, Solo-Trompete
      Konzertaufnahme vom 19.05.2005 in der Berliner Philharmonie
      Maurice Ravel:
      La valse
      Konzertaufnahme vom 26.02.1997 in der Berliner Philharmonie

      Gustavo Dudamel dirigiert die Berliner Philharmoniker

      Johannes Brahms:
      Sinfonie Nr. 1, c-Moll op. 68

      Quelle:
      rbb-online.de/rbbkultur/radio/…liner_philharmoniker.html
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Da ist dann auch gleich "die Seejungfrau" dirigiert von James Conlon ^^ inkl. einer Hexe im Anschluss

      Morgen,
      19.04. - RBB Kultur - 20.00 - 23.00 Uhr

      Alexander von Zemlinsky
      Die Seejungfrau

      Max Bruch
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll, op. 26
      Joshua Bell, Violine

      Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, James Conlon
      Konzertaufnahme vom 11. Oktober 2015 in der Berliner Philharmonie
      _________________

      Antonín Dvořák
      Die Mittagshexe

      Anders Eliasson
      Sinfonie Nr. 4

      Johannes Brahms
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll, op. 15
      András Schiff, Klavier

      Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Sakari Oramo
      Konzertaufnahme vom 8. Mai 2015 in der Berliner Philharmonie

      rbb-online.de/rbbkultur/radio/…archiv/20200419_2004.html
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Sa., 25. 04. 2020 - HR2 - 20.04 - 23.00 Uhr

      Antonín Dvořák - Der König und der Köhler

      Matyáš - Roman Hoza
      Matěj - Jozef Benci
      Anna - Lucie Hilscherová
      Liduška - Kateřina Kněžíková
      Jeník - Richard Samek
      Jindřich - Josef Moravec

      Philharmonischer Chor Prag
      Radio-Sinfonieorchester Prag
      Leitung: Tomáš Brauner

      Aufnahme vom 19. September 2019 aus dem Rudolfinum
      hr2.de/programm/klassik-oper/o…,epg-opernbuehne-372.html
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Samstag. 2. Mai 2020 - WDR 3 Oper - 19.00 - 22 Uhr

      Heute abend, recht kurzfristig, aber vielleicht auch online zum Nachhören abrufbar:

      Leoš Janácek - Káta Kabanová
      nach Ostrowskis Drama "Gewitter"

      mit Karita Mattila als Káta

      Chor und Orchester der Metropolitan Opera, Leitung: Jirí Belohlávek
      Aufnahme aus der Metropolitan Opera, New York vom 25.12.2004

      www1.wdr.de/radio/wdr3/program…oper/aus-der-met-104.html
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Auch heute Abend:

      In memoriam Mirella Freni - BR Klassik, 02.05., 19.05 - 21.10 Uhr

      Giacomo Puccini - La Bohème
      Oper in vier Bildern in italienischer Sprache

      Mimi: Mirella Freni

      Chor der Deutschen Oper Berlin
      Schöneberger Sängerknaben
      Berliner Philharmoniker
      Leitung: Herbert von Karajan
      Aufnahme von 1972

      br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-2060738.html

      _______

      sowie:

      HR2 - 20.04 - 23.00 Uhr:

      Händels Oper "Arminio" aus Bukarest

      Arminio - Max Emanuel Cencic
      Tusnelda - Sandrine Piau
      Sigismondo - Aleksandra Kubas-Kruk
      Ramise - Ruxandra Donose
      Varo - Sebastian Monti
      Segeste - Pavel Kudinov
      Tullio - David DQ Lee

      Armonia Atenea
      Leitung: George Petrou
      (Aufnahme vom 14. September 2019 aus dem Athenäum)

      hr2.de/programm/klassik-oper/o…,epg-opernbuehne-374.html
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tapeesa ()

    • Sonntag, 17.05.2020 - 20.03 - 23.00 Uhr
      SWR2[

      Claude Debussy: "Pelléas et Mélisande"
      Drame lyrique in 5 Akten (12 Bilder)

      Pelléas: François le Roux
      Mélisande: Maria Ewing
      Golo: José van Dam
      Arkel: Jean-Philippe Courtis
      Genoveva: Christa Ludwig
      Yniold: Patrizia Pace
      Hirte: Jean-Philippe Courtis
      Arzt: Rudolf Mazzola

      Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
      Wiener Philharmoniker
      Leitung: Claudio Abbado


      swr.de/swr2/musik-klassik/clau…-oper-2020-05-17-100.html
      _________________________

      Sonntag, 17.05.2020 - 20.04 - 23.00 Uhr
      WDR3

      L'Olimpiade
      Dramma per musica in 3 Akten von Antonio Vivaldi

      Nach dem Libretto von Pietro Metastasio

      Megacle: Kangmin Justin Kim, Countertenor
      Licida: Carlos Mena, Countertenor
      Aminta: Anna Aglatova, Sopran
      Clistene: José Coca Loza, Bass
      Alcandro: Sergio Foresti, Bass
      Aristea: Vasilisa Berzhanskaya, Mezzosopran
      Argene: Federica Carnevale, Mezzosopran

      La Cetra Barockorchester Basel, Cembalo und Leitung: Andrea Marcon
      Aufnahme vom 11. November 2018 aus dem Kulturzentrum, Herne

      www1.wdr.de/radio/wdr3/program…ade-vivaldi-oper-100.html

      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • BR Klassik Festspielzeit - vom 26. Juni - 12. September 2020 / (coronabedingt mit Aufführungen vergangener Jahre)

      Der Link führt zur Beschreibung, auf der Seite lässt sich auch das Programm (aktuell bis 24.7. / wird nach und nach ergänzt) herunterladen oder öffnen.

      2 Highlights:

      Morgen, 27. 06. 2020 - 19.05 - 23.05 Uhr
      Münchner Opernfestspiele
      Richard Strauss: “Der Rosenkavalier”
      Komödie fur Musik in drei Aufzügen
      Die Marschallin - Claire Watson
      Octavian - Brigitte Fassbaender
      Sophie - Lucia Popp
      Baron Ochs auf Lerchenau - Karl Ridderbusch
      Herr von Faninal - Benno Kusche
      und andere
      Chor der Bayerischen Staatsoper
      Bayerisches Staatsorchester
      Leitung: Carlos Kleiber
      Aufnahme von 1973

      Samstag, 04. 07. 2020 - 19.05 - 21.15 Uhr

      Giuseppe Verdi: “La Traviata”
      Melodramma in drei Akten in italienischer Sprache
      Violetta Valery - Anja Harteros
      Alfredo Germont - Piotr Beczała
      Giorgio Germont - Paolo Gavanelli
      und andere
      Chor der Bayerischen Staatsoper
      Bayerisches Staatsorchester
      Leitung: Zubin Mehta
      Aufnahme von 2006

      Persönlich interessiert mich im Juli noch:

      Dienstag, 7. Juli 2020
      20.05 Richard-Strauss-Festival 2012
      Liederabend
      Christiane Karg, Sopran
      Wolfram Rieger, Klavier
      Johannes Brahms: “Auf dem See”; “Meine Liebe ist grün”; “O kühler Wald”;
      “Wir wandelten”; “Feldeinsamkeit”; Richard Strauss: “Traum durch die
      Dämmerung”; “Weißer Jasmin”; “Freundliche Vision”; “Wie sollten wir geheim
      sie halten”; “Das Rosenband”; “Die erwachte Rose”; “Rote Rosen”;
      “Mädchenblumen”; Gabriel Fauré: “Le papillon et la fleur”; “Nell”; “Les roses
      d’Ispaha”; “La rose”; Claude Debussy: “Green”; “Spleen”; Francis Poulenc:
      “Fleurs”
      Aufnahme vom 20. Juni 2012

      Montag, 13. Juli 2020
      20.05 “Farewell”
      Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg
      Kora Pavelic, Sopran
      Dirigent: Roland Kluttig
      Charles Ives: ”The unanswered question”; Richard Wagner: "Siegfried Idyll";
      Gustav Mahler: „Blicke mir nicht in die Lieder“; Gustav Mahler: „Ich bin der
      Welt abhanden gekommen“; György Ligeti: "Concert Romanesc"
      Aufnahme vom 28./29. Juni 2020

      Samstag, 18. Juli 2020
      19.05 Festival de Beaune 2019
      Henry Purcell: “The Fairy Queen”
      Semi-opera in fünf Akten, in englischer Sprache
      Solisten:
      Rebecca Bottone, Jessica Cale, Charlotte Shaw, Sopran; Jeremy
      Budd, Charles Daniels, James Way, Tenor; Marcus Farnsworth, Bariton;
      Ashley Riches, Bassbariton
      Gabrieli Choir; Gabrieli Consort & Players
      Leitung: Paul McCreesh
      Aufnahme vom 27. Juli 2019
      "That's what composing is - organizing sound in time and space - [...]" - Libby Larsen
      >> Avatar: "Fleurs sur fond bleu" von Séraphine Louis (1864 - 1942)<<
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher