Achtung - nicht verpassen! (Termine)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SWR2 Oper Sendereihe - Die Tudors
      jeweils Sonntags von 20.03 Uhr - 23.00 Uhr

      29.11.2020
      Teil 1 - Gaetano Donizetti: "Anna Bolena"

      06.12.2020
      Teil 2 - Gaetano Donizetti: "Maria Stuarda"

      13.12.2020
      Teil 3 - Gaetano Donizetti: "Roberto Devereux"

      Mit Edita Gruberova, Agnes Baltsa, Iris Vermillion, Stefano Palatchi und anderen.
      "Ich begleite Bruckner, nicht er mich." - Stanislaw Skrowaczewski
    • Ja, SWR2 Radio bringt eigentlich jeden Sonntag Abend ab 20:05 Uhr eine Oper im Radio.
      Bekanntere aber auch unbekanntere Sachen.

      Mit Oper habe ich es ja leider nicht so, aber ... apropos SWR2 ... das könnte für manchen auch interessant sein.
      Auf SWRClassic, also dann ein Video-Stream

      swr.de/swrclassic/symphonieorc…nskaja-dies-irae-100.html




      Konzert verpasst? Video online ab 24.11.


      Patricia Kopatchinskaja: Dies irae


      Den Mitschnitt des Konzerts mit Patricia Kopatchinskaja finden Sie ab 24. November auf SWRClassic.de.


      Patricia Kopatchinskaja am 17.11.2020 im Konzerthaus Freiburg SWR
      Programm


      Giacinto Scelsi
      Okanagon für Harfe, Kontrabass und Tamtam
      Heinrich Ignaz Franz Biber
      Battalia für Streicher und Basso continuo
      1. Satz: Sonata. Presto
      2. Satz: Die liederliche Gesellschaft von allerley Humor. Allegro
      3. Satz: Presto
      George Crumb
      Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für Streichquartett
      Nr. 2: Sounds of bones and flutes
      Heinrich Ignaz Franz Biber
      Battalia für Streicher und Basso continuo
      4. Satz: Der Mars, Alla marcia – Presto
      5. Satz: Presto
      George Crumb
      Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für Streichquartett
      Nr. 5: Danse macabre
      Heinrich Ignaz Franz Biber
      Battalia für Streicher und Basso continuo
      6. Satz: Aria
      George Crumb
      Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für Streichquartett
      Nr. 4: Devil-music
      Heinrich Ignaz Franz Biber
      Battalia für Streicher und Basso continuo
      7. Satz: Die Schlacht
      George Crumb
      Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für Streichquartett
      Nr. 10: God-music
      Heinrich Ignaz Franz Biber
      Battalia für Streicher und Basso continuo
      8. Satz: Lamento der Verwundten Musquetir. Adagio
      George Crumb
      Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für Streichquartett
      Nr. 7: Threnody II
      Antonio Lotti
      Crucifixus für zehn Stimmen
      Improvisation
      John Dowland
      Lachrimae antiquae novae
      Galina Ustwolskaja
      Komposition Nr. 2 Dies irae, für acht Kontrabässe, Schlagzeug und Klavier
      Gregorianischer Hymnus
      Dies irae
      Interpreten


      Vokalakademie Berlin
      Mitglieder des SWR Symphonieorchesters
      Schüler der Musikschule Freiburg
      SWR Experimentalstudio
      Michael Acker, Klangregie
      Patricia Kopatchinskaja, Violine, Idee, Programmkonzeption und künstlerische Leitung


      "Wenn ich heute an die Umwelt denke, denke ich an das Ende der Welt", sagt die Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Und das ist für sie unvergleichlich intensiv komponiert in dem "Dies irae" der russischen Komponistin Galina Ustwolskaja. Ausgehend von diesem Stück hat Patricia Kopatchinskaja einen Konzertabend konzipiert, der Jahrhunderte und verschiedene Regionen durchquert und verbindet. Dazu gehört Musik des böhmischen Barockkomponisten Heinrich Ignaz Franz Biber. Außerdem verbindet sich Byzantinischer (Violin-)Gesang mit John Dowlands Vorstellungen von "alten Tränen". Eine Auseinandersetzung mit dem Finsteren der Welt, den Schattenseiten des menschlichen Schicksals und dem Dunklen in uns selbst.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher